> > > > Apple vermeldet das einmillionste verkaufte iPad (Update)

Apple vermeldet das einmillionste verkaufte iPad (Update)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

iPad_LogoWie Apple gerade bekanntgibt, wurde am Freitag, nur 28 Tage nach der Markteinführung am 3. April, das einmillionste iPad verkauft. "Eine Million iPads in 28 Tagen – das ist noch nicht mal halb so lang, verglichen mit den 74 Tagen, die es beim iPhone zur Erreichung dieses Meilensteins gedauert hat", sagt Steve Jobs, CEO von Apple. "Die Nachfrage übertrifft weiterhin unsere bereitgestellten Mengen und wir arbeiten mit aller Kraft, dieses magische Produkt in die Hände von noch mehr Kunden zu bringen."

Eben diese hohe Nachfrage ist auch der Grund, warum die Markteinführung hierzulande um einen Monat verschoben werden musste. Ab dem 10. Mai sollen Vorbestellungen möglich sein. Vermutlich erst dann wird Apple auch die hiesigen Preise bekannt geben.

Natürlich nennt Apple auch weitere Zahlen im Zusammenhang mit dem iPad: So haben Pad-Anwender bereits über 12 Millionen Apps aus dem App Store und über 1,5 Millionen eBooks aus dem neuen iBookstore heruntergeladen. Inzwischen sollen sich auch über 5000 Apps im App-Store tummeln, die speziell für das iPad entworfen wurden.

Update 3. Mai - 18:30 Uhr

Auf Anfrage von fscklog.com bestätigte Apple, dass auch in den USA gekaufte iPads ab dem Verkaufsstart in Deutschland hierzulande ihre Garantie in Anspruch nehmen können.

Weitere Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (19)

#10
customavatars/avatar59267_1.gif
Registriert seit: 03.03.2007

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1404
das ipad koennte durchaus ein sinniges produkt fuer die allgemeinheit sein..

ABER: der "bang for the buck" faktor ist halt bei dem teil relativ gering, so dass es einem wirklich oekonomisch denkenden menschen schwer fallen MUSS, das teil zu kaufen.

dieser umstand laesst sich nur dadurch ueberkommen, dass man eine gewisse affinitaet zu apple-produkten hat... das geht halt richtung fanboy/hype...
is ja auch eignetlich nix schlimmes, aber man man soll den leuten kein appel fuer ein ei verkaufen und so tun, als ob das ipad ein produkt sei, dass objektiven kaufkriterien ohne weiteres standhaelt.
#11
Registriert seit: 04.02.2007
Bayern
Stabsgefreiter
Beiträge: 275
:D immer das anti apple geflamme hier. Ich kann mir nicht vorstellen das sich mehr als 100.000 Leute das Ipad gekauft haben nur weil es was neues von Apple ist.

Die werden das schon wissen warum.... vielleicht wegen der super einfachen Bedienung.. der langen Akkulaufzeit oder oder oder...

mir gefallen acer notebooks auch nicht und trotzdem Post ich ned in jedem Thread über Acer wie schlecht ich das Produkt doch finde
#12
Registriert seit: 10.05.2009

Matrose
Beiträge: 0
@TStarGermany: Danke! Bin der gleichen Meinung.
Apple ist es wieder einmal gelungen eine alte Idee (Tablet PC) als Appleerfindung zu verkaufen und einen Hype zu erzeugen, der seines gleichen sucht. Im Grunde wird dem Käufer ein Bedarf vorgetäuscht um die Leere und Sinnlosigkeit in seinem Leben zu stopfen. Mein Schwager fährt z.B. Krankenwagen und seine wichtigste App auf dem iPhone ist ein Zippo-Feuerzeug.

Das Schlimmste allerdings ist die Tatsache, dass jeder nun versucht das iPad zu kopieren. Eine Verschwendung von Resourcen, wie ich denke. Die GUI von Apple ist gut, aber noch lange nicht das Ende in der Entwicklung der Mensch-Computer-Interaktion. Die MS Surface GUI sieht da vielversprechender aus.

Das Kundenvieh läuft, dank Reizüberflutung unserer Zeit, immer zu den buntesten Luftballongs und diese hängen momentan wieder bei Apple. Denken kann man da nicht auch noch von den Kunden verlangen, die haben genug zu tun, um nicht zu stolpern beim hinterherrennen des nächsten Hypes.
#13
customavatars/avatar15413_1.gif
Registriert seit: 20.11.2004
Göttingen
Foto-Master of
October
Beiträge: 5450
Zitat Takabo;14510513
@TStarGermany: Danke! Bin der gleichen Meinung.
Apple ist es wieder einmal gelungen eine alte Idee (Tablet PC) als Appleerfindung zu verkaufen und einen Hype zu erzeugen, der seines gleichen sucht. Im Grunde wird dem Käufer ein Bedarf vorgetäuscht um die Leere und Sinnlosigkeit in seinem Leben zu stopfen. Mein Schwager fährt z.B. Krankenwagen und seine wichtigste App auf dem iPhone ist ein Zippo-Feuerzeug.

Das Schlimmste allerdings ist die Tatsache, dass jeder nun versucht das iPad zu kopieren. Eine Verschwendung von Resourcen, wie ich denke. Die GUI von Apple ist gut, aber noch lange nicht das Ende in der Entwicklung der Mensch-Computer-Interaktion. Die MS Surface GUI sieht da vielversprechender aus.

Das Kundenvieh läuft, dank Reizüberflutung unserer Zeit, immer zu den buntesten Luftballongs und diese hängen momentan wieder bei Apple. Denken kann man da nicht auch noch von den Kunden verlangen, die haben genug zu tun, um nicht zu stolpern beim hinterherrennen des nächsten Hypes.


:stupid:
#14
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29105
Zitat Takabo;14510513
Apple ist es wieder einmal gelungen eine alte Idee (Tablet PC) als Appleerfindung zu verkaufen und einen Hype zu erzeugen, der seines gleichen sucht.

(...)

Die MS Surface GUI sieht da vielversprechender aus.


Ich will noch einmal betonen, dass ich persönlich auch nicht alles gut am iPad finde. Ich will aber noch ein paar Punkte ansprechen, die du gerade erwähnst.

Apple hat den Tablet-PC sicher nicht erfunden, da haben einige Hersteller schon länger Konzepte gezeigt. Warum aber ist Apple jetzt der erste, der mit einer halbwegs marktreifen Version kommt? Und warum stellen HP und Microsoft ihre Konzepte ein? Ich würde es mir wünschen da würde ein konkurrenzfähiger Gegenspiegel auftauchen, aber da ist nichts am Horizont. Das läuft alles in die Richtung, wie bei den iPods. Als der Markt gesättigt war, kam andere Hersteller und schauen nun in den Röhre.
#15
customavatars/avatar123099_1.gif
Registriert seit: 11.11.2009
Bremen
putzt hier nur
Beiträge: 145
Wäre schön wenn auch nur 1/10 der Leute, die über das Pad flamen, es auch mal in der Hand gehabt hätten. Ich war auch überzeugt davon, dass es durch die zahlreichen Einschränkungen eigtl. gar nichts für mich sei. Nach fünf Tagen Nutzung kann ich sagen, dass mein MacBook morgen hier im Marktplatz landen wird.

Wie stand es doch so schön in einem Review? Das iPad ist komplett überflüssig - und nach fünf Minuten will man es nie wieder aus der Hand geben(!)
#16
customavatars/avatar85897_1.gif
Registriert seit: 26.02.2008

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 439
Danke für den ersten niveauvollen Anti-iPad-Beitrag hier! (Ernst gemeint)
Schön zu sehen, dass es doch noch User gibt hier, die einfach ihre Meinung schreiben können, ohne ausschließlich Beleidigungen und Gossensprache rauszuholen..
Ich werde mir das iPad zwar höchstwahrscheinlich kaufen, allerdings gebe ich dir zu 100% recht in Bezug auf den ökonomisch denkenden Menschen.
Ich habe, wenn ich bisher mit Freunden über das iPad diskutiert habe, immer wieder gesagt, dass es in meinen Augen keinen, wirklich keinen gibt, der das iPad wirklich braucht. (Ausnahmen bestätigen die Regel:) )
Es ist ein reines Luxusprodukt. Allerdings eins, das die tägliche Bahnfahrt zur Arbeit doch um einiges angenehmer gestalten kann. So hoffe ich zumindest :)


Zitat TStarGermany;14510134
das ipad koennte durchaus ein sinniges produkt fuer die allgemeinheit sein..

ABER: der "bang for the buck" faktor ist halt bei dem teil relativ gering, so dass es einem wirklich oekonomisch denkenden menschen schwer fallen MUSS, das teil zu kaufen.

dieser umstand laesst sich nur dadurch ueberkommen, dass man eine gewisse affinitaet zu apple-produkten hat... das geht halt richtung fanboy/hype...
is ja auch eignetlich nix schlimmes, aber man man soll den leuten kein appel fuer ein ei verkaufen und so tun, als ob das ipad ein produkt sei, dass objektiven kaufkriterien ohne weiteres standhaelt.
#17
customavatars/avatar84891_1.gif
Registriert seit: 12.02.2008

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 472
ich sehe das iPad weder als Ersatz für mein MacBook mehr als Ergänzung, surfen macht darauf einfach Spass und ist ein völlig neues Erlebnis.

daniel2402 Ansicht kann ich absolut unterstreichen das iPad ist und bleibt ein Luxusprodukt, keiner braucht es wirklich, doch erleichtert es einiges im Alltag.
Wenn das MacBook hochfahren muss ist das iPad schon längst Betriebsbereit.

Und ich glaube genau das wollte Apple, sie wollten sich keine Konkurrenz aus eigenem Haus schaffen (iPad mit OSX) sondern das Sortiment lediglich vervollständigen.
#18
customavatars/avatar5686_1.gif
Registriert seit: 06.05.2003
MYK
Vizeadmiral
Beiträge: 6502
@daniel2402: Natürlich ist ein iPad ein Luxusprodukt. Was ist denn ein Fernseher oder eine Spielkonsole? Was ist BOSE denn bitte für Dich, wo ich gerade Dein Avatarbild sehe ;)

Es gibt soviele junge Menschen, die meinen in Ihrer Lehre bzw. Schule in einer Stadt ein Auto zu brauchen. Das ist meiner Meinung nach nicht ökonomisch und purer Luxus ;)
#19
customavatars/avatar85897_1.gif
Registriert seit: 26.02.2008

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 439
Purer Luxus, um auf deine Frage zu antworten ;)
Richtig, habe die Leute in der Schule auch nicht verstehen können, die mit dem Fahrrad 7min fahren müssten und mit dem Auto je nach Verkehr 4-6min gefahren sind. Nicht besonders ökonomisch, geschweige denn ökologisch.
Hab aber schon genug Diskussionen verfolgt in denen Leute versucht haben, das iPad den Apple-Hassern gegenüber als sinnvolles, nützliches Produkt zu verkaufen. Das trifft in meinen Augen absolut nicht zu. Spaß machen kann es aber trotzdem ne Menge, glaube ich. :)


Zitat buzzzer;14511818
@daniel2402: Natürlich ist ein iPad ein Luxusprodukt. Was ist denn ein Fernseher oder eine Spielkonsole? Was ist BOSE denn bitte für Dich, wo ich gerade Dein Avatarbild sehe ;)

Es gibt soviele junge Menschen, die meinen in Ihrer Lehre bzw. Schule in einer Stadt ein Auto zu brauchen. Das ist meiner Meinung nach nicht ökonomisch und purer Luxus ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

Gelid ZenTree im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/GELID_ZENTREE_TEASER_KLEIN

Wer mehr als nur Smartphone und Tablet per USB-Kabel aufladen muss, wird das Kabelwirrwarr kennen. Denn natürlich müssen meistens zwei oder mehr Geräte gleichzeitig geladen werden, was nicht selten in einer ganzen Ladegeräte-Batterie endet. Mit dem ZenTree will Gelid sich genau dieses Problems... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Smartwatch: Vom Hoffnungsträger zum Problemfall

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/APPLE-WATCH-ARMBAENDER-GUIDELINES-RS

Wann genau die Geburtsstunde der Smartwatch geschlagen hat, lässt sich schwer bestimmen. Einigt man sich auf das Datum, seitdem sie in der breiteren Öffentlichkeit eine wahrnehmbare Rolle spielt, hat sie gerade den sechsten Geburtstag erlebt. Denn so alt wurde vor wenigen Tagen die Sony Ericsson... [mehr]

Test: Eve Thermo ergänzt HomeKit-Setup von Elgato

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ELGATO-EVE/ELGATO-EVE-THERMO-LOGO

Vor einigen Wochen haben wir uns einige der ersten HomeKit-Sensoren der Eve-Serie von Elgato angeschaut. Dabei warfen wir einen Blick auf Eve Room, Eve Door & Windows, Eve Energy und Eve Weather. Zur CES kündigte Elgato eine Ausweitung der Produktlinie an und präsentierte unter anderem den... [mehr]