> > > > Was verbirgt sich hinter Apples A4-Prozessor?

Was verbirgt sich hinter Apples A4-Prozessor?

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

iPad_Logo_2Neben der eigentlichen Ankündigung des iPads sind wir auch schon auf einige Details zur flachen Flunder von Apple eingegangen. Doch für ein technisches Magazin wie Hardwareluxx gehört es sich auch, die harten Fakten hinter der Hardware genauer zu ergründen. Apple beschreibt die eingesetzte CPU lapidar mit "1 GHz Apple A4, Custom Design, hohe Rechenleistung, sparsames System-on-a-Chip". Dabei ist nicht einmal klar, welche Architektur Apple einsetzt. Das Wort Dual-Core oder andere Schlagwörter hat Steve Jobs auch nicht in den Mund genommen. Also versuchen wir einmal genauer zu ergründen was hinter Apples A4 stecken könnte.

Im Promo-Video zum iPad gibt Apple einen Blick auf die CPU frei. Dies wollen wir als Startpunkt der Recherche nehmen.

Apple_A4_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Apple selbst gibt an, dass die A4-CPU mit 1 GHz arbeitet. Das iPhone 3GS hat einen 600 MHz schnellen Prozessor. Somit liegt man mit dem iPad deutlich darüber, was aufgrund der größeren darzustellenden Fläche auch nicht weiter verwunderlich ist. Auch das schnelle Starten und die ruckelfreie Bedienung aus der Keynote sind daher kein Wunder. Doch die reine Angabe des Taktes gibt noch lange keine Auskunft über die Leistungsfähigkeit eines Prozessors.

Der Prozessor des iPhone 3GS beruht auf dem ARM Cortex A8. In unserem Artikel zum iPhone 3GS sind wir auf die technische Basis sehr genau eingegangen. Es ist also anzunehmen, dass Apple der ARM-Architektur treu geblieben ist um so auch die Kompatibilität zwischen iPhone und iPad zu gewährleisten, denn auch beim iPad kommt das iPhone OS zum Einsatz, allerdings in der Version 3.2.

Die ARM-Architektur ist ein Kern-Design für eine ganze Familie von 32-Bit-Mikroprozessoren. Man kann sich das Ganze wie eine Art Baukasten vorstellen. Eigentümer der Architektur ist Advanced RISC Machines Ltd. ARM verkauft also Lizenzen an Marktteilnehmer, wie etwa Intel oder Samsung, die dann ihre CPUs zwar selbst fertigen, beim Design allerdings auf die Vorgaben von ARM eingehen müssen. Beim iPhone baut Samsung für Apple die Chips, es ist also davon auszugehen, dass es beim iPad ähnlich ist. Samsung hat also schon die nötige Erfahrung mit der Architektur und kann ausserdem auf den fortschrittlichen 45-nm-Prozess zurückgreifen.

Doch welche CPU von den vielen durch ARM lizensierbaren steckt nun im iPad. Derzeit deutet alles auf den Cortex-A9 hin. Dieser kommt auch bei NVIDIAs Tegra zum Einsatz. Cortex-Prozessoren von ARM lassen sich im angesprochenen Baukasten-Prinzip wie gewünscht zusammenstellen. Die Anzahl der Cores ist ebenso frei wählbar wie Memory-Management-Units, Floating-Point-Coprozessoren, Signalprozessor-Erweiterungen oder Grafik-Erweiterungen. Diese einzelnen Komponenten werden dann zu einem einzigen System-on-Chip (SoC) zusammen gefasst. Als Grafik-Einheit kommt ARMs Mali in Frage. Dieser spezielle 2D- und 3D-Grafikkern ist speziell für mobile Anwendungen ausgelegt und eignet sich besonders durch seine Möglichkeiten Grafiken und Schriften vektoriell in ihrer Größe zu ändern.

Apple äußert sich natürlich nicht zu den eingesetzten Prozessoren und so sind wir weiterhin auf den eigenen Verstand angewiesen, zumindest so lange, bis das erste iPad auseinandergebaut wurde.

Weitere Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar16745_1.gif
Registriert seit: 23.12.2004
Niederrhein
Kapitän zur See
Beiträge: 3246
... und der Chip abgerissen und geröntgt wurde. :)
#2
Registriert seit: 28.07.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1095
Dem typischen Apple-User ist doc völlig Wumpe, welche CPU verbaut wurde, Hauptsache auf dem Teil steht Apple und man gut darauf rumtatschen...
;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

Gelid ZenTree im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/GELID_ZENTREE_TEASER_KLEIN

Wer mehr als nur Smartphone und Tablet per USB-Kabel aufladen muss, wird das Kabelwirrwarr kennen. Denn natürlich müssen meistens zwei oder mehr Geräte gleichzeitig geladen werden, was nicht selten in einer ganzen Ladegeräte-Batterie endet. Mit dem ZenTree will Gelid sich genau dieses Problems... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Smartwatch: Vom Hoffnungsträger zum Problemfall

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/APPLE-WATCH-ARMBAENDER-GUIDELINES-RS

Wann genau die Geburtsstunde der Smartwatch geschlagen hat, lässt sich schwer bestimmen. Einigt man sich auf das Datum, seitdem sie in der breiteren Öffentlichkeit eine wahrnehmbare Rolle spielt, hat sie gerade den sechsten Geburtstag erlebt. Denn so alt wurde vor wenigen Tagen die Sony Ericsson... [mehr]

Test: Eve Thermo ergänzt HomeKit-Setup von Elgato

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ELGATO-EVE/ELGATO-EVE-THERMO-LOGO

Vor einigen Wochen haben wir uns einige der ersten HomeKit-Sensoren der Eve-Serie von Elgato angeschaut. Dabei warfen wir einen Blick auf Eve Room, Eve Door & Windows, Eve Energy und Eve Weather. Zur CES kündigte Elgato eine Ausweitung der Produktlinie an und präsentierte unter anderem den... [mehr]