> > > > Crunchpad: Bequemes und günstiges Surfen auf einem Tablet

Crunchpad: Bequemes und günstiges Surfen auf einem Tablet

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

hardwareluxx_news_newCrunchpad, so lautet der Name eines Internet-Tablets von "CrunchGear", soll langsam aber sicher die Marktreife erreicht haben. Dabei besteht der größte Teil des Gerätes aus einem 12-Zoll-Touchscreen, auf dem sowohl die Navigation, als auch die Anzeige der Internetseiten untergebracht ist. Ob es sich dabei um ein Multitouch-fähiges Gerät handelt, gab man nicht bekannt. Mit nur 18 Millimetern Tiefe und einem Aluminium-Korpus soll das Gerät besonders portabel und robust sein. Schon im April gab es erste Prototyp-Bilder aus der Version "C", in diesem Monat gab es nun neue Bilder, die "Konzeptzeichnungen" des Geräts zeigen.

Die Fertigungskosten sollen aktuell bei rund 250 US-Dollar liegen, der angepeilte Verkaufspreis liegt angeblich bei rund 300 US-Dollar. Wann das Gerät erscheint, ist nicht bekannt, da aktuell noch nach einer Serienfertigung und einem Vertreiber gesucht wird. Im Juli 2009 soll es mehr Informationen zur verbauten Hardware geben. Bekannt ist, dass es sich um einen Intel Atom handelt - welches Modell, blieb jedoch unbekannt. Das System ist eine angepasste Linux-Distribution, die laut CrunchGear fast gänzlich aus einem Browser bestehen soll.

{gallery}galleries/news/mpater/CrunchGear{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar29193_1.gif
Registriert seit: 31.10.2005
yes-city
Kapitänleutnant
Beiträge: 1625
sieht krass aus, jedoch denke ich nicht, dass es bei den 300$ bleiben wird, eher das doppelte. (und dann noch in €)
#2
customavatars/avatar43918_1.gif
Registriert seit: 01.08.2006
Berlin
Leutnant zur See
Beiträge: 1162
Geile Sache, und wenn der Preis auch noch stimmt wird das diing bestimmt einige Abnehmer finden (mich inklusive). Dem Teil fehlt noch ein GPS Empfänger, das wärs!
#3
customavatars/avatar2602_1.gif
Registriert seit: 27.08.2002

Moderator
Beiträge: 3212
nice wirklich nice
#4
customavatars/avatar1281_1.gif
Registriert seit: 09.01.2002
Geboren in Nepal, Wohnhaft in HH-Altona
Admiral
Beiträge: 15294
me too...wenn man da noch steurungs software für audio-geräte druff knallt.wäre DIESE gerät echt das topteil für geplaggte tontechniker^^

aber auch so wäre das teil geniall
#5
Registriert seit: 10.05.2009

Matrose
Beiträge: 0
Auf Techcrunch.com wird erzählt, dass es über einfache Gestures gesteuert wird, z.B. Finger von oben links nach unten rechts, um sich die geöffneten Fenster anzeigen zu lassen. Kein Wort von Multitouch (wird wohl auch zu teuer, wenn man den Preis von 300$ halten will, da dafür bestimmte Touchscreens notwendig sind).

Ein weiteres Anwendungsfeld in Verbindung mit einem Intranet-Server wäre z.B. in der Lagerverwaltung, die moderne Version von Pick-by-Paper. Scheint mir auf jeden Fall preislich günstiger als als manch anderes System.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

Gelid ZenTree im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/GELID_ZENTREE_TEASER_KLEIN

Wer mehr als nur Smartphone und Tablet per USB-Kabel aufladen muss, wird das Kabelwirrwarr kennen. Denn natürlich müssen meistens zwei oder mehr Geräte gleichzeitig geladen werden, was nicht selten in einer ganzen Ladegeräte-Batterie endet. Mit dem ZenTree will Gelid sich genau dieses Problems... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Smartwatch: Vom Hoffnungsträger zum Problemfall

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/APPLE-WATCH-ARMBAENDER-GUIDELINES-RS

Wann genau die Geburtsstunde der Smartwatch geschlagen hat, lässt sich schwer bestimmen. Einigt man sich auf das Datum, seitdem sie in der breiteren Öffentlichkeit eine wahrnehmbare Rolle spielt, hat sie gerade den sechsten Geburtstag erlebt. Denn so alt wurde vor wenigen Tagen die Sony Ericsson... [mehr]

Test: Eve Thermo ergänzt HomeKit-Setup von Elgato

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ELGATO-EVE/ELGATO-EVE-THERMO-LOGO

Vor einigen Wochen haben wir uns einige der ersten HomeKit-Sensoren der Eve-Serie von Elgato angeschaut. Dabei warfen wir einen Blick auf Eve Room, Eve Door & Windows, Eve Energy und Eve Weather. Zur CES kündigte Elgato eine Ausweitung der Produktlinie an und präsentierte unter anderem den... [mehr]