> > > > Sony stellt neue Systemkamera Alpha 6500 vor

Sony stellt neue Systemkamera Alpha 6500 vor

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

sonyMit der Alpha 6500 stellt Sony erstmals eine spiegellose Systemkamera mit Bildstabilisator bei einem APS-C-Sensor vor. Die neue Kamera fungiert als Schwestermodell zur 6300 und bietet einen etwas neueren Sensor, einen größeren Zwischenspeicher für Bilder und ein etwas größeres Gehäuse. Der Autofokus mit 425 Phasen wird aus der 6300 übernommen.

Das eigentliche Highlight der neuen Kamera ist der 5-Phasen-Bildstabilisator, der, falls das Objektiv ebenfalls einen besitzt, mit diesem zusammenarbeitet. So gleicht der Body horizontale, vertikale und kippende Bewegungen aus während das Objektiv restliche Bewegungen übernimmt. So kann der kombinierte Bildstabilisator bis zu 5 Blenden an Belichtungszeig wettmachen.

Alpha 6500 von Sony 01 1920x1440

Doch auch der Pufferspeicher wurde überarbeitet und fasst nun bis zu 300 JPG-Fotos oder 107 RAWs. Die Serienbildfunktion schafft bis zu 11 Bilder pro Sekunde mit nachführendem Autofokus. Der Monitor mit 921.000 Bildpunkten und Sucher mit 2,4 Millionen Bildpunkten bleiben im Vergleich zur 6300 unverändert. Zur Bildaufnahme setzt Sony auf einen neu entwickelten 24 Megapixel Sensor welcher in Kombination mit dem Bildprozessor ein besseres Rauschverhalten aufweist.

Die Videofunktionalität ist Sony-typisch hervorragend und bleibt auf dem Stand der 6300: So unterstützt die Kamera die Aufnahme von Videomaterial in 4k-Auflösung (3840 x 2160 Pixel) mit 30 Bildern pro Sekunde und 100 Mbit/s Bitrate.

Das Gehäuse soll ab Dezember für 1800 Euro UVP im Handel erhältlich sein. Ein Kit aus Alpha 6500 und dem 16mm – 70mm Zoomobjektiv SEL1670Z soll für etwa 2800 Euro in den Handel kommen.

Social Links

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 17.06.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1340
Sollte das nicht besser im Kamera - Unterforum berichtet werden ?
#2
Registriert seit: 08.01.2016

Matrose
Beiträge: 8
Eigentlich ne tolle Kamera aber mir definitiv 500€ in der UVP zu Teuer.
Sonys Preispolitik ist in letzter Zeit eh Massiv Aggesiv geworden.
Die Sony A7II ist da schon attraktiver da sie einen Vollformat besitzt und zudem 300€ günstiger ist beim Body

Wer Geschwindigkeit braucht kauft sich aktuell die Olympus EM-1 Mark II
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Sigma präsentiert neues Zoom mit fester Offenblende

Logo von SIGMA

Der japanische Kamera- und Linsenspezialist Sigma aus Kawasaki hat ein neues Zoom-Objektiv vorgestellt, welches besonders durch seine durchgehend feste Offenblende von f/1.8 hervorsticht. Der Brennweitenbereich des Zoomobjektivs geht von 50 bis 100 mm. Wie auch das 50mm f/1.4 DG HSM gehört das... [mehr]

Panasonic Lumix GX80 - der wahre GX7-Nachfolger

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/PANASONICLOGO

Die Lumix GX7 hat mit dem Mix aus kompaktem Body im Rangefinder-Stil und üppiger Funktionsfülle ihre Anhänger gefunden. Doch der nominelle Nachfolger GX8 wurde gerade von GX7-Nutzern gerne für den deutlich größeren Body und den höheren Kaufpreis kritisiert. Auch Panasonic hat offenbar... [mehr]

Neue Canon EOS 80D vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/CANON

Mit der Canon EOS 80D hat Canon gestern das Nachfolgemodell der im Sommer 2013 erschienenen EOS 70D präsentiert. Ergänzt wird die Kamera durch das EF-S 18-135mm 1:3,5-5,6 IS USM, die bereits dritte Version dieses Zoomobjektivs, sowie den neuen Power Zoom Adapter PZ-E1. Mit 24,2 Megapixeln löst... [mehr]

Fujifilms X-T2 beerbt die X-T1

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/FUJIFILM

Mit der X-T1 bietet Fujifilm seit 2014 eine Premium-Systemkamera für anspruchsvolle Nutzer an. Mit der X-T2 wurde heute der Nachfolger der wetterfesten Enthusiastenkamera präsentiert.  Im Kern bietet die X-T2 die gleichen Tugenden, die schon die X-T1 ausgezeichnet haben. Der staub- und... [mehr]

Google: Fotofilter der Nik Collection ab sofort kostenlos

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE-2015

Die Nik Software Collection wird vielen Fotografen ein Begriff sein, da die Entwickler bereits seit vielen Jahren erfolgreich ein Filterpaket anbieten. Das Unternehmen wurde 1995 gegründet und ist seit 2012 Teil von Google. Vor der Übernahme kostete das Paket noch rund 500 US-Dollar, danach sank... [mehr]

Lytro verabschiedet sich vom Endkundenmarkt und stellt neue Lichtfeldkamera mit...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/LYTRO

2011 hatte Lytro eine Lichtfeldkamera vorgestellt, welche die Fotowelt revolutionieren sollte. Die Technologie dieser Kamera erlaubt es, im Nachhinein den Fokus eines aufgenommenen Bildes zu verändern. Ab Juli 2013 war die für den Endkundenmarkt ausgelegte Kamera auch in Deutschland erhältlich.... [mehr]