> > > > Gear 360: Samsung startet Verkauf der Rundumkamera für 349 Euro

Gear 360: Samsung startet Verkauf der Rundumkamera für 349 Euro

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

samsung gear 360Samsung komplettiert sein VR-Paket. Mit der im Februar vorgestellten Gear 360 sollen Nutzer eigene Rundum-Videos und -Fotos erstellen können, die vor allem beim Betrachten mit der Gear VR oder anderen VR-Brillen ihren Charme ausspielen sollen. So günstig wie erhofft wird die kleine Kugel zumindest vorerst aber nicht.

Denn zunächst ist die Gear 360 lediglich in Samsungs eigenen Online-Shop erhältlich. Dort ruft man ab sofort 349 Euro auf, ausgeliefert wird die Kamera dann ab Mitte Juni. Ab wann auch andere Händler den Verkauf starten können, ist noch nicht bekannt. Das warten auf diesen Termin könnte sich aber lohnen, erfahrungsgemäß wird die unverbindliche Preisempfehlung - die Samsung selbst verlangt - schnell unterboten; LGs 360 Cam wechselt beispielsweise schon jetzt für nur noch rund 250 Euro den Besitzer.

Ob Samsung angesichts des höheren Preises die Nase vorn hat, kann noch nicht eingeschätzt werden. Technisch weicht die Gear 360 in einigen Punkten deutlich ab, nicht immer jedoch in positiver Hinsicht. Die beiden Bildsensoren lösen mit 15 Megapixeln auf, die Linsen bieten jeweils Blende f2.0. Die maximale effektive Auflösung bei Einzelaufnahmen liegt bei 15 Megapixeln, bei 360°-Fotos sind es 25,9 Megapixel - Rundum-Videos bieten 3.840 x 1.920 Pixel bei 30 Bildern pro Sekunde; Ton zeichnen zwei Mikrofone auf. Einen internen Speicher gibt es nicht, an Schnittstellen werden ac-WLAN, Bluetooth 4.1, NFC und Micro-USB 2.0 geboten. Der 1.350 mAh fassende Akku soll Laufzeiten von 140 respektive 160 Minuten (Fotos/Videos) ermöglichen.

Mit 56,3 x 66,7 x 60,1 mm und 152 g ist die Gear 360 vergleichsweise klein, dank IP53-Zertifizierung stellen Spritzwasser und Staub keine Gefahr für die Technik dar.

Für den Betrieb ist ein Smartphones der Reihen Galaxy S6 oder Galaxy S7 erforderlich. Die LG 360 Cam bietet zwar nur zweimal 13 Megapixel sowie nur Laufzeiten von 70 Minuten, soll dafür aber mit jedem Gerät zusammenarbeiten, das unter Android 5.0 oder jünger arbeitet.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 10.04.2015

Hauptgefreiter
Beiträge: 209
Dachte die soll nur 99$ Kosten?. Wurde doch so von Samsung gesagt oO
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Sigma präsentiert neues Zoom mit fester Offenblende

Logo von SIGMA

Der japanische Kamera- und Linsenspezialist Sigma aus Kawasaki hat ein neues Zoom-Objektiv vorgestellt, welches besonders durch seine durchgehend feste Offenblende von f/1.8 hervorsticht. Der Brennweitenbereich des Zoomobjektivs geht von 50 bis 100 mm. Wie auch das 50mm f/1.4 DG HSM gehört das... [mehr]

Digitalkameras: Viele Hersteller verlieren Interesse am Markt

Logo von HARDWARELUXX_NEWS_NEW

Es ist kein Geheimnis, dass der Markt für Digitalkameras, speziell im Bezug auf die Einstiegs- bis Mittelklasse, seit Jahren zu kämpfen hat. So reichen vielen Gelegenheitsfotografen ihre Schnappschüsse über Smartphones vollkommen aus. In Zeiten, in denen etwa die Kamera eines... [mehr]

Panasonic Lumix GX80 - der wahre GX7-Nachfolger

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/PANASONICLOGO

Die Lumix GX7 hat mit dem Mix aus kompaktem Body im Rangefinder-Stil und üppiger Funktionsfülle ihre Anhänger gefunden. Doch der nominelle Nachfolger GX8 wurde gerade von GX7-Nutzern gerne für den deutlich größeren Body und den höheren Kaufpreis kritisiert. Auch Panasonic hat offenbar... [mehr]

Neue Canon EOS 80D vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/CANON

Mit der Canon EOS 80D hat Canon gestern das Nachfolgemodell der im Sommer 2013 erschienenen EOS 70D präsentiert. Ergänzt wird die Kamera durch das EF-S 18-135mm 1:3,5-5,6 IS USM, die bereits dritte Version dieses Zoomobjektivs, sowie den neuen Power Zoom Adapter PZ-E1. Mit 24,2 Megapixeln löst... [mehr]

Google: Fotofilter der Nik Collection ab sofort kostenlos

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE-2015

Die Nik Software Collection wird vielen Fotografen ein Begriff sein, da die Entwickler bereits seit vielen Jahren erfolgreich ein Filterpaket anbieten. Das Unternehmen wurde 1995 gegründet und ist seit 2012 Teil von Google. Vor der Übernahme kostete das Paket noch rund 500 US-Dollar, danach sank... [mehr]

Fujifilms X-T2 beerbt die X-T1

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/FUJIFILM

Mit der X-T1 bietet Fujifilm seit 2014 eine Premium-Systemkamera für anspruchsvolle Nutzer an. Mit der X-T2 wurde heute der Nachfolger der wetterfesten Enthusiastenkamera präsentiert.  Im Kern bietet die X-T2 die gleichen Tugenden, die schon die X-T1 ausgezeichnet haben. Der staub- und... [mehr]