> > > > Olympus stellt spiegellose Pen-F im Retro-Design vor

Olympus stellt spiegellose Pen-F im Retro-Design vor

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

OlympusOlympus hat mit der Pen-F eine neue spiegellose Systemkamera vorgestellt. Diese geht mit einem Sensor im Micro-Four-Thirds-Format an den Start und bietet eine Auflösung von 20 Megapixeln. Als Besonderheit kann die Auflösung laut Hersteller auf bis zu 50 Megapixeln hochgeschraubt werden. Hierzu wird der Sensor innerhalb von acht Aufnahmen um jeweils einen halben Pixel verschoben. Daraus ergibt sich ein Ausgangsmaterial von 50 Megapixeln. Diese Technik hat allerdings den Nachteil, dass in diesem Modus die Kamera zwingend ruhig stehen muss und daher ein Stativ zur Pflicht wird. Um auch bei schwierigen Lichtverhältnissen gute Aufnahmen erledigen zu können, verbaut Olympus ein 5-Achsen-Bildstabilisierungssystem. Dieses soll auch bei längeren Belichtungszeiten für Aufnahmen ohne Verwacklung sorgen.

Zum Fokussieren verbaut Olympus ein Kontrast-Autofokus mit 81 Messfeldern. Dieser soll besonders schnell und präzise scharfstellen. Weiterhin gibt das Datenblatt an, dass bis zu 10 Bilder pro Sekunden aufgenommen werden können. Allerdings sei bereits nach 16 Aufnahmen im RAW-Modus die Geschwindigkeit eingeschränkt, da der Pufferspeicher dann voll ist. Für Videoaufnahmen bietet die Kamera lediglich den 1080p-Modus. Auf Filme in 4K muss der Nutzer verzichten.

olympus PEN F

Ebenfalls an Bord wird ein OLED-Display im Sucher sein, welches mit rund 2,4 Millionen Bildpunkten auflöst. Um die Aufnahmen danach betrachten zu können, steht zudem ein 3-Zoll-Display zur Verfügung und dieses lässt sich laut Olympus schwenken. Ebenfalls gehört ein WLAN-Modul zur Ausstattung der Kamera, sodass auch eine Fernsteuerung mit dem Smartphone möglich ist. Das Gehäuse im Retro-Design der 60er-Jahre misst 124,8 x 72,1 x 37,3 mm bei einem Gewicht von 427 g.

Die Olympus Pen-F soll ab Februar bei den Händlern zu finden sein. Der Preis für das Gehäuse wird mit 1.200 Euro angegeben. In Kombination mit dem M.Zuiko Digital ED 14-42 mm 1:3.5-5.6 EZ Pancake verlangt der Hersteller rund 1.400 Euro.

Auf unserer Partner-Webseite d-pixx.de gibt es zudem bereits die ersten Praxisbilder mit der neuen Kamera.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar146326_1.gif
Registriert seit: 04.01.2011

Korvettenkapitän
Beiträge: 2093
In groben Zügen ne E-M5 mkII ... halt nur in noch "retroiger" :D
#2
Registriert seit: 19.04.2003
DD
Kapitänleutnant
Beiträge: 1764
Ist das nicht das falsche Forum? Meiner Ansicht nach gehört diese News eher ins DSLR&Evil-Forum?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Sigma präsentiert neues Zoom mit fester Offenblende

Logo von SIGMA

Der japanische Kamera- und Linsenspezialist Sigma aus Kawasaki hat ein neues Zoom-Objektiv vorgestellt, welches besonders durch seine durchgehend feste Offenblende von f/1.8 hervorsticht. Der Brennweitenbereich des Zoomobjektivs geht von 50 bis 100 mm. Wie auch das 50mm f/1.4 DG HSM gehört das... [mehr]

Digitalkameras: Viele Hersteller verlieren Interesse am Markt

Logo von HARDWARELUXX_NEWS_NEW

Es ist kein Geheimnis, dass der Markt für Digitalkameras, speziell im Bezug auf die Einstiegs- bis Mittelklasse, seit Jahren zu kämpfen hat. So reichen vielen Gelegenheitsfotografen ihre Schnappschüsse über Smartphones vollkommen aus. In Zeiten, in denen etwa die Kamera eines... [mehr]

Panasonic Lumix GX80 - der wahre GX7-Nachfolger

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/PANASONICLOGO

Die Lumix GX7 hat mit dem Mix aus kompaktem Body im Rangefinder-Stil und üppiger Funktionsfülle ihre Anhänger gefunden. Doch der nominelle Nachfolger GX8 wurde gerade von GX7-Nutzern gerne für den deutlich größeren Body und den höheren Kaufpreis kritisiert. Auch Panasonic hat offenbar... [mehr]

Neue Canon EOS 80D vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/CANON

Mit der Canon EOS 80D hat Canon gestern das Nachfolgemodell der im Sommer 2013 erschienenen EOS 70D präsentiert. Ergänzt wird die Kamera durch das EF-S 18-135mm 1:3,5-5,6 IS USM, die bereits dritte Version dieses Zoomobjektivs, sowie den neuen Power Zoom Adapter PZ-E1. Mit 24,2 Megapixeln löst... [mehr]

Google: Fotofilter der Nik Collection ab sofort kostenlos

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE-2015

Die Nik Software Collection wird vielen Fotografen ein Begriff sein, da die Entwickler bereits seit vielen Jahren erfolgreich ein Filterpaket anbieten. Das Unternehmen wurde 1995 gegründet und ist seit 2012 Teil von Google. Vor der Übernahme kostete das Paket noch rund 500 US-Dollar, danach sank... [mehr]

Fujifilms X-T2 beerbt die X-T1

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/FUJIFILM

Mit der X-T1 bietet Fujifilm seit 2014 eine Premium-Systemkamera für anspruchsvolle Nutzer an. Mit der X-T2 wurde heute der Nachfolger der wetterfesten Enthusiastenkamera präsentiert.  Im Kern bietet die X-T2 die gleichen Tugenden, die schon die X-T1 ausgezeichnet haben. Der staub- und... [mehr]