> > > > Samsungs NX mini ist der Zwerg unter den Systemkameras

Samsungs NX mini ist der Zwerg unter den Systemkameras

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

samsung 2013

Spiegellose Systemkameras bieten trotz Wechselobjektiven gute Voraussetzungen für eine Miniaturisierung. Besonders beeindruckend wurde das bisher von Panasonics Micro-Four-Thirds-Modell Lumix DMC-GM1 unter Beweis gestellt. Konkurrenz bekommt dieser Winzling jetzt von einer neuen Samsung-Kamera, der NX mini.

Samsung selbst bewirbt diese Kamera als die schlankeste und leichteste Systemkamera. Tatsächlich ist sie mit 20,7 mm schlanker als die Panasonic GM1 (30,4 mm) und mit 158 g auch fast 50 g leichter. Das Micro-Four-Thirds-Modell fällt dafür in Breite (98,5 vs. 110,4 mm) und Höhe (54,9 vs. 61,9 mm) etwas kompakter aus. Samsung möchte mit der NX mini eine Kamera anbieten, die der Nutzer (oder besser die Nutzerin, denn ganz gezielt werden weibliche Kunden angesprochen) immer dabei haben kann. Mit dem 1-Zoll-Sensor soll die NX mini aber eine deutlich bessere Bildqualität als typische Smartphonekameras oder günstige Kompaktkameras bieten.

Dem anvisierten Käuferkreis entsprechend wird die "Selfie"-Tauglichkeit der Kamera besonders hervorgehoben. Das um 180 Grad klappbare Display erleichtert Selbstporträts ungemein. Passend für diesen Einsatz ist auch der "schöne Porträt"-Modus, der den Teint optimiert und Hautunreinheiten retuschiert. Als Smart-Kamera hat die NX mini ein W-LAN-Modul (mit NFC) zum einfachen Teilen und Sichern von Fotos. Mobilgeräte können aber auch zur Fernsteuerung der Kamera genutzt werden. Die Mütter unter den Nutzerinnen werden außerdem mit der Home Monitor App angesprochen, die einen Einsatz als Baby Monitor erlaubt. 

Damit mit der NX mini ein "echtes Fashion-Statement" (Zitat Samsung) gesetzt werden kann, wird die Kamera in fünf Sommerfarben wie Mint Green oder Baby Pink angeboten. Samsung macht keine Angaben, ob für den nächsten Winter ebenfalls jahreszeitbezogene Farbvarianten geplant sind. Offiziell ist hingegen, dass die NX mini ab April 2014 für 499 Euro (mit Weitwinkel-Standardzoom 9-27 mm F3.5-5.6 ED OIS) bzw. für 399 Euro (mit 9-mm-Festbrennweite, F3.5 ED) verkauft werden soll. Im Juni 2014 folgt ein 149 Euro teurer Adapter, mit dem die Objektive des NX-Systems an der NX mini genutzt werden können.

 

Social Links

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar84190_1.gif
Registriert seit: 03.02.2008
Stuttgart
Bootsmann
Beiträge: 594
Bin auf einen Test gespannt, wobei ich denke, das eine Kamera nicht an die Samsung NX300 heran kommt.

Aber sehr interessant!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Sigma präsentiert neues Zoom mit fester Offenblende

Logo von SIGMA

Der japanische Kamera- und Linsenspezialist Sigma aus Kawasaki hat ein neues Zoom-Objektiv vorgestellt, welches besonders durch seine durchgehend feste Offenblende von f/1.8 hervorsticht. Der Brennweitenbereich des Zoomobjektivs geht von 50 bis 100 mm. Wie auch das 50mm f/1.4 DG HSM gehört das... [mehr]

Panasonic Lumix GX80 - der wahre GX7-Nachfolger

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/PANASONICLOGO

Die Lumix GX7 hat mit dem Mix aus kompaktem Body im Rangefinder-Stil und üppiger Funktionsfülle ihre Anhänger gefunden. Doch der nominelle Nachfolger GX8 wurde gerade von GX7-Nutzern gerne für den deutlich größeren Body und den höheren Kaufpreis kritisiert. Auch Panasonic hat offenbar... [mehr]

Digitalkameras: Viele Hersteller verlieren Interesse am Markt

Logo von HARDWARELUXX_NEWS_NEW

Es ist kein Geheimnis, dass der Markt für Digitalkameras, speziell im Bezug auf die Einstiegs- bis Mittelklasse, seit Jahren zu kämpfen hat. So reichen vielen Gelegenheitsfotografen ihre Schnappschüsse über Smartphones vollkommen aus. In Zeiten, in denen etwa die Kamera eines... [mehr]

Neue Canon EOS 80D vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/CANON

Mit der Canon EOS 80D hat Canon gestern das Nachfolgemodell der im Sommer 2013 erschienenen EOS 70D präsentiert. Ergänzt wird die Kamera durch das EF-S 18-135mm 1:3,5-5,6 IS USM, die bereits dritte Version dieses Zoomobjektivs, sowie den neuen Power Zoom Adapter PZ-E1. Mit 24,2 Megapixeln löst... [mehr]

Google: Fotofilter der Nik Collection ab sofort kostenlos

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE-2015

Die Nik Software Collection wird vielen Fotografen ein Begriff sein, da die Entwickler bereits seit vielen Jahren erfolgreich ein Filterpaket anbieten. Das Unternehmen wurde 1995 gegründet und ist seit 2012 Teil von Google. Vor der Übernahme kostete das Paket noch rund 500 US-Dollar, danach sank... [mehr]

Fujifilms X-T2 beerbt die X-T1

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/FUJIFILM

Mit der X-T1 bietet Fujifilm seit 2014 eine Premium-Systemkamera für anspruchsvolle Nutzer an. Mit der X-T2 wurde heute der Nachfolger der wetterfesten Enthusiastenkamera präsentiert.  Im Kern bietet die X-T2 die gleichen Tugenden, die schon die X-T1 ausgezeichnet haben. Der staub- und... [mehr]