> > > > Leica stellt neue Kompaktkamera V-LUX 20 vor

Leica stellt neue Kompaktkamera V-LUX 20 vor

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
leica_logo

Leica erweitert seine Serie der Kompaktkameras um ein neues Modell namens V-LUX 20. Das auf der Panasonic Lumix DMC-TZ10 basierende Modell besitzt einen 1/2,33 Zoll großen CCD-Sensor mit 12 Megapixeln, einen GPS-Empfänger und eine Videofunktion. Das Objektiv deckt eine - auf Kleinbild umgerechnete - Brennweite von 25 bis 300 mm bei einer Offblende von f/3.3 bis f/4.9 ab. Weiterhin sind ein integrierter Bildstabilisator und ein 3 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 460.000 Bildpunkten mit an Bord. Das Seitenverhältnis des fertigen Bildes kann in drei unterschiedlichen Formaten aufgenommen werden; von 4:3 über 3:2 bis 16:9. Dementsprechend ändert sich auch die Auflösung auf 4.000 x 3.000, 4.176 x 2.784 bzw. 4.320 x 2.432 Bildpunkten. Zu den üblichen Motivprogrammen gesellen sich eine Halbautomatik -Vorgabe der Blende bzw. Belichtungszeit- und ein manueller Modus. Der GPS-Empfänger schreibt die aktuellen Koordinaten in die Exif-Dateien der Fotos bzw. Videos und bietet außerdem die Möglichkeit, über eine Datenbank Städtename und Sehenswürdigkeiten mit einzubeziehen. Insgesamt gibt es 500.000 solcher "Points of Interest" in 73 Ländern. Gefilmt wird mit einer Auflösung von 720p bei automatischer Gesichtserkennung, einer Zoomfunktion und in Stereo-Sound. Sowohl SD-, SDHC- wie auch SDXC- Speicherkarten werden erkannt. Die Abmessungen betragen 103 x 62 x 33 mm.

Ende April ist die Kamera zu einer UVP von 550 Euro inkl. der Software Adobe Photoshop Elements 8 erhältlich. Zum Vergleich, eine Panasonic Lumix DMC-TZ10 ist bereits ab 303 Euro erhältlich.

{gallery}/galleries/news/gmumme/leica_vlux20/{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 05.12.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1471
Kann mir jetzt einer sagen, ob das Teil wirklich GUT ist?? Ich mein, die Infos geben dazu keine Info. Nur Technik-Blafasel mit theoretischen Werten ohne Bezug zum Ergebnis.

Beispiel: Videos mit 720p Auflösung.

Toll! Bei P**rl gibts afaik so ein Teil, das auch 720p Aufnahmen macht, allerdings ist das Ergebnis einfach nur mies.
#2
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18689
Das ding ist einfach nur teuer und sieht aus wie ne 100€ Cam.
#3
customavatars/avatar58910_1.gif
Registriert seit: 26.02.2007
am Nerdpol
Kapitän zur See
Beiträge: 3118
Nehmt mal eine Leica in die Hand und macht euch selbst ein Bild von Verarbeitung und Qualität!
#4
Registriert seit: 12.05.2007

Bootsmann
Beiträge: 592
Wenn die Verarbeitung gut ist, OK. Aber 550 Euro finde ich doch zu krass. Ich hab mir ne Panasonic FZ38 gekauft, die hat mit Tasche 320 gekostet und ich bin extrem zufrieden mit dem Ding! Ich glaub nicht, dass diese Leica die Fotos im RAW-Format speichert. Panasonic verbaut Leica-Objektive. Meiner Meinung nach ein guter Kompromiss. Für 550 würde ich mir eher ne kleine DSLR oder ne sehr gute Bridge-Kamera kaufen...
#5
Registriert seit: 15.10.2007

Fotomaster Dezember 08
Beiträge: 3353
Da das ja nur eine umgelabelte Panasonic ist und die auch von Panasonic gefertigt wird, wird man auch in der Verarbeitung kaum einen Unterschied spüren.
Bei der V-Lux 20 zahlt man da wohl wirklich eher nur für den roten Punkt, sehr schade da sie immerhin eine RAW Option einbauen hätten können.
#6
customavatars/avatar121027_1.gif
Registriert seit: 07.10.2009
Hannover
[online]-Redakteur
Pilger
Beiträge: 2586
@Sushimaster
Was möchtest du denn hören? Wir haben leider keine Kamera zum Testen hier und nur aufgrund von technischen Daten kann man wohl keine Kaufempfehlung aussprechen, mehr Infos haben wir momentan auch nicht. Ich denke jeder kann diese für sich selbst interpretieren und beurteilen, ob er so etwas braucht oder nicht. ;) Ansonsten guck doch einmal nach einem Test zum baugleichen Panasonic-Modell.
#7
customavatars/avatar49550_1.gif
Registriert seit: 17.10.2006

Bootsmann
Beiträge: 524
Es ist wie damals mit der Panasonic LX3 <-> Leica DLux4

Wer was kostengünstiges gutes will nimmt die Panasonic, wer einen roten Punkt braucht zahlt eben nen paar Scheinchen mehr ! Die Kamera ist nicht schlecht. Aber wiegesagt - geht auch deutlich günstiger und heißt dann Panasonic TZ10.

(und ich hatte sowohl LX3 als auch DLux4 - KEIN Unterschied festzustellen ... also komm mir jetzt bitte nicht jemand mit "nur selektierte Modelle bekommen einen roten Punkt" was ja bei der LX3 oft mal behauptet wurde!)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Sigma präsentiert neues Zoom mit fester Offenblende

Logo von SIGMA

Der japanische Kamera- und Linsenspezialist Sigma aus Kawasaki hat ein neues Zoom-Objektiv vorgestellt, welches besonders durch seine durchgehend feste Offenblende von f/1.8 hervorsticht. Der Brennweitenbereich des Zoomobjektivs geht von 50 bis 100 mm. Wie auch das 50mm f/1.4 DG HSM gehört das... [mehr]

Digitalkameras: Viele Hersteller verlieren Interesse am Markt

Logo von HARDWARELUXX_NEWS_NEW

Es ist kein Geheimnis, dass der Markt für Digitalkameras, speziell im Bezug auf die Einstiegs- bis Mittelklasse, seit Jahren zu kämpfen hat. So reichen vielen Gelegenheitsfotografen ihre Schnappschüsse über Smartphones vollkommen aus. In Zeiten, in denen etwa die Kamera eines... [mehr]

Panasonic Lumix GX80 - der wahre GX7-Nachfolger

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/PANASONICLOGO

Die Lumix GX7 hat mit dem Mix aus kompaktem Body im Rangefinder-Stil und üppiger Funktionsfülle ihre Anhänger gefunden. Doch der nominelle Nachfolger GX8 wurde gerade von GX7-Nutzern gerne für den deutlich größeren Body und den höheren Kaufpreis kritisiert. Auch Panasonic hat offenbar... [mehr]

Neue Canon EOS 80D vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/CANON

Mit der Canon EOS 80D hat Canon gestern das Nachfolgemodell der im Sommer 2013 erschienenen EOS 70D präsentiert. Ergänzt wird die Kamera durch das EF-S 18-135mm 1:3,5-5,6 IS USM, die bereits dritte Version dieses Zoomobjektivs, sowie den neuen Power Zoom Adapter PZ-E1. Mit 24,2 Megapixeln löst... [mehr]

Google: Fotofilter der Nik Collection ab sofort kostenlos

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE-2015

Die Nik Software Collection wird vielen Fotografen ein Begriff sein, da die Entwickler bereits seit vielen Jahren erfolgreich ein Filterpaket anbieten. Das Unternehmen wurde 1995 gegründet und ist seit 2012 Teil von Google. Vor der Übernahme kostete das Paket noch rund 500 US-Dollar, danach sank... [mehr]

Fujifilms X-T2 beerbt die X-T1

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/FUJIFILM

Mit der X-T1 bietet Fujifilm seit 2014 eine Premium-Systemkamera für anspruchsvolle Nutzer an. Mit der X-T2 wurde heute der Nachfolger der wetterfesten Enthusiastenkamera präsentiert.  Im Kern bietet die X-T2 die gleichen Tugenden, die schon die X-T1 ausgezeichnet haben. Der staub- und... [mehr]