> > > > Schwaches zweites Quartal für Intel

Schwaches zweites Quartal für Intel

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Intel meldete für das zweite Quartal am gestrigen Abend mit einem Umsatz von 8,01 Mrd. US-Dollar und einem Nettogewinn von 885 Millionen US-Dollar ein durchwachsenes zweites Quartal. Die Ergebnisse liegen beim Umsatz um -13% unter dem Vorjahresquartal und noch einmal 10% niedriger als im ersten Quartal.

"2006 bieten wir die stärkste Produktpalette innerhalb der Industrie an. - Viele der neuen Produkte mit früher als geplanten Markteinführungen." sagte Intel Präsident and CEO Paul Otellini.

Trotz typisch schwächerem zweiten Quartal blieben die Intel-Ergebnisse also unter dem üblichen Maße. Interessant sind die Entwicklungen im letzten Quartal, die wir unter "Read More" auflisten.Entwicklungen im letzten Quartal
  • Intel eröffnete die dritte 65nm, 300mm Fabrik in Irland zur Herstellung von Mikroprozessoren. Dem "Crossover" von der 90nm Technologie zu der 65nm Technologie in der Mitte des dritten Quartals steht nichts im Wege, denn die Qualität und die Ausbeute erreichten Rekordniveau.
  • Die Firma leitete mit der Vorstellung der Intel Core Mikroarchitektur die Ära der energie-effizienten Prozessoren mit den größten Design-Veränderungen seit der Einführung des Intel® Pentium® 4 Prozessors im Jahr 2000 ein. Für 2-Wege-Server stellte Intel mit der Intel® Xeon® 5100er Familie vor, die Weltrekorde in purer Leistung und Leistung per Watt in der X-86-Welt brachen. Auslieferungen des Desktopprozessors Intel® Core(tm) 2 Duo begannen schon im zweiten Quartal vor dem offiziellen Starttermin 27. Juli. Er stellte in einer Reihe von allgemein anerkannten Leistungsmessungen neue Rekorde auf. Die Version für Notebooks dieses Prozessors wird nun auch, einen Monat früher, ausgeliefert.
  • Die nächste Generation der Intel® Itanium® 2 Prozessoren stellte Intel am 18. Juli vor. Auch in den Bereich der leistungsstärksten Server zieht ein Dual-Core Prozessor ein, der die Leistung annähernd verdoppelt bei um 20 Prozent gesunkenem Energieverbrauch.
  • Intel gab bekannt, dass die nächste Generation des Intel Xeon Prozessors für MP (Multiprozessor)-Server nun ausgeliefert wird - somit ca. 2 Quartale früher als ursprünglich geplant. Intel unterrichtete seine Kunden, dass die Quad-Core Prozessoren für Server und Desktops voraussichtlich schon im vierten Quartal 2006 geliefert werden und nicht erst in der ersten Jahreshälfte 2007.
  • Die Produktion auf Basis der 90nm Technologie unter Nutzung von 300mm Wafern für die Intel 965er-Express-Chipsätze (Codename Broadwater) lief sehr erfolgreich an. Sie unterstützen neue Funktionen für eine bessere Systemverwaltung durch IT-Verantwortliche, das Energiesparen und eine schnellere Speicheranbindung. Eine Chipsatz-Variante des 965er beinhaltet die vierte Generation der integrierten Grafik, die programmierbar sein wird.
  • Im Rahmen des firmenweiten Effizienz-Programms gab die Firma den geplanten Verkauf des Kommunikations- und Applikationsprozessor Geschäftsbereichs an die Marvell Technology Group bekannt, sowie die Streichung von 1000 Management-Positionen.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]