> > > > NVIDIA zufrieden mit nForce4 Verkaufszahlen

NVIDIA zufrieden mit nForce4 Verkaufszahlen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Offenbar ist [url=http://www.nvidia.de]NVIDIA[/url] zufrieden mit den bisherigen Verkaufszahlen seines nForce4 Chipsatzes. Heute gibt man stolz bekannt, dass bereits mehr als eine Million Einheiten ausgeliefert wurden.

NVIDIA, ein weltweit führender Hersteller von Grafik- und digitalen Multimedia-Prozessoren, gab heute bekannt, dass das Unternehmen mehr als eine Million der NVIDIA nForce4 Media und Communications-Prozessoren (MCPs) ausgeliefert hat. Die seit Dezember 2004 verfügbaren MCPs sind die industrieweit funktionsreichsten Core-Logic Lösungen für AMD64 basierte Computer-Plattformen. Hinzu kommt eine extreme Nachfrage nach der NVIDIA nForce4 SLI Technologie, die über den Erwartungen von NVIDIA liegt und bereits mehr als 25 Prozent der nForce4 MCP Auslieferungen ausmacht. Dadurch konnte NVIDIA seinen Marktanteil im AMD64 Segment auf 48 Prozent steigern, wie Mercury Research zum Ende des Quartals am 31. Dezember 2004 ermittelte.

„Durch unsere innovativen Funktionen und die überragende Leistung konnte die NVIDIA nForce Technologie hunderte von Auszeichnungen für sich erringen und bildete damit die Grundlage für den Erfolg unserer Partner im Markt,” sagte Drew Henry, General Manager Platform Products bei NVIDIA. „Zusammen mit NVIDIA nForce4 SLI MCPs und unserer GeForce™ 6 Serie von Graphics Processing Units konnten wir wieder einmal die Performance bei PCs drastisch steigern und gleichzeitig unsere technologische Führungsrolle innerhalb der Gemeinde von Spiele- und PC-Enthusiasten manifestieren.”

NVIDIA nForce4 SLI und NVIDIA nForce4 Ultra MCPs wurden von der weltweiten Journalisten-Gemeinschaft begeistert gefeiert. Außerdem waren sie davon beeindruckt, dass NVIDIA Funktionen integrierte, die von keinem anderen Hersteller zu erhalten sind. Zusätzlich zur NVIDIA SLI Technologie , die von Sander Sassen, Chefredakteur von Hardware Analysis, als der “iPod der Computer-Industrie” bezeichnet wurde (http://www.hardwareanalysis.com/content/search/results/article/1772/), begrüßten die Journalisten auch andere erstmalige Funktionen. Dazu gehört NVIDIAs ActiveArmor™ , welche den Anwendern eine hardwarebeschleunigte Firewall zur Verfügung stellt, die direkt im Chip integriert ist. Auch die Unterstützung der nächsten Generation von SATA 3Gb/s Festplatten (die bald verfügbar sein werden) sowie natives Gigabit Ethernet Networking und fortschrittliche Overclocking Optionen durch NVIDIAs nTune™ Softwaresoftware begeisterten die Fach-Journalisten.

Gegenwärtig sind mehr als 20 NVIDIA nForce4 basieret Motherboards von führenden Anbietern verfügbar. Dazu gehören unter anderem Abit, ASUSTeK, Biostar, Chaintech, DFI, ECS, Epox, Foxconn, Gigabyte und MSI, wobei weitere Produkteinführungen von anderen Unternehmen in den nächsten Monaten erwartet werden.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]