> > > > Petition fordert Apple Pay für Deutschland

Petition fordert Apple Pay für Deutschland

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

apple logoWer die letzte WWDC etwas genauer verfolgt hat, wird mitbekommen haben, dass nun in drei Staaten Europas Apple Pay genutzt werden kann: Großbritannien, Frankreich und in der Schweiz. Deutschland ist nicht mit in der Welle der neu hinzugekommenen Ländern gewesen. Grund dafür könnten unter anderem die Sparkassen und Volksbanken sein, die sich noch nicht mit Apple einig wurden.

Nun wurde auf Change.org eine Petition gestartet, die besagte Banken auffordert, sich mit Apple zu einigen und Apple Pay nach Deutschland zu bringen. Begründet wird dies unter anderem dadurch, dass Deutschland technologisch nicht weiter hinterherrennen soll.

easy way phone large

Dass Apple Pay in Deutschland noch nicht gekommen ist, könnte unter anderem daran liegen, dass deutsche Banken vorrangig die Girocard als Debitkarte ausgeben, welche technisch nicht dazu im Stande ist, als virtuelle Bezahlkarte zu funktionieren. Zudem verweigern sich die Sparkassen und Volksbanken weiterhin, die von ihnen ausgegebenen Kredit- und Debitkarten mit NFC-Technologie von MasterCard und Visa auszustatten. Statt auf einen bereits etablierten Standard zu setzen, wird die Girocard Kontaktlos (nicht zu verwechseln mit dem Prepaid GiroGo) entwickelt, die allerdings keinerlei nennenswerte Akzeptanz aufweisen kann.

Apple Pay funktioniert Prinzip bedingt an fast allen Akzeptanzstellen für MasterCards (Maestro) PayPass und Visas PayWave. Auch Microsoft wird bald eine eigene Lösung auf Basis der Host Card Emulation auf den Markt bringen; Deutschland wird vom Start an wohl nicht dabei sein.

Dabei akzeptieren immer mehr Geschäfte das Bezahlen per NFC. So kann man bereits mit einer geeigneten MasterCard, Maestro-Karte oder Visa bei REWE, McDonald`s, Lidl, Aldi, Thalia, Saturn, Vapiano und vielen weiteren Geschäften bezahlen. Auch in Österreich, bei dem kein rückständiges nationales Debitsystem mehr verwendet wird, sind die meisten Maestro-Karten die ausgegeben werden PayPass fähig.

Social Links

Kommentare (38)

#29
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
Europäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitänleutnant
Beiträge: 1553
Ne das war schon richtig wie ich es formuliert hatte, DE ist hier keine Ausnahme.
Ich sprach aber nicht von den Umsetzungsgründen, Suchmaschine ist dein Freund ;)
#30
customavatars/avatar56309_1.gif
Registriert seit: 20.01.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2680
Was habe ich davon ?? wenn das gerät nicht mit Apple variante kompatibel ist davon gibt es in Deutschland einige, da wird man zur Lachnummer nur weil man ein paar Sekunden einsparen will. In der heutigen Gesellschaft fehlt einfach die Lässigkeit.
#31
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4376
Zitat erzwo;24674214
Und was machen die klugen Menschen, die kein Apple gerät haben?

Ist hier ein Glaubenskrieg oder was?
Die Zahlen halt per NFC Kreditkarte und PIN. Ist zwar unsicherer und aufwendiger, aber auch schnell.
Die Technik steht bereits in den Läden, kannst du alles testen. :)
An Apple Pay führt jedenfalls kein Weg vorbei. Die Infrastruktur muss lediglich bei den Banken aufgebaut werden.
#32
Registriert seit: 03.06.2014

Obergefreiter
Beiträge: 64
Zitat estros;24674411
Ist hier ein Glaubenskrieg oder was?
Die Zahlen halt per NFC Kreditkarte und PIN. Ist zwar unsicherer und aufwendiger, aber auch schnell.
Die Technik steht bereits in den Läden, kannst du alles testen. :)
An Apple Pay führt jedenfalls kein Weg vorbei. Die Infrastruktur muss lediglich bei den Banken aufgebaut werden.

Ich traue Apple keinen Meter weiter als allen anderen Internetgiganten bezüglich Datensicherheit. Niemand muss über Jahrzehnte protokollieren was ich wann wo einkaufe, ganz sicher nicht Apple. Von Daher würde ich Apple Pay nicht mal ansatzweise in Betracht ziehen, NFC genauso wenig. Von daher dürfen von mir aus gern 100 Wege an Apple Pay vorbei führen. Aber da sind wir dann wieder ganz am Anfang, für Datensicherheit und Anonymität hilft dir nur Bargeld.
#33
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4376
Zitat pkoenig;24675797
Ich traue Apple keinen Meter weiter als allen anderen Internetgiganten bezüglich Datensicherheit. Niemand muss über Jahrzehnte protokollieren was ich wann wo einkaufe, ganz sicher nicht Apple. Von Daher würde ich Apple Pay nicht mal ansatzweise in Betracht ziehen, NFC genauso wenig. Von daher dürfen von mir aus gern 100 Wege an Apple Pay vorbei führen. Aber da sind wir dann wieder ganz am Anfang, für Datensicherheit und Anonymität hilft dir nur Bargeld.


Dein Bargeld soll doch nicht durch Apple Pay abgeschafft werden. Ich glaube, hier haben viele falsche Vorstellungen.
Es ist eine weitere Bezahlmethode, die das NFC Verfahren nutzt und für die sich Menschen wie du sich entscheiden können.
#34
Registriert seit: 15.09.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 960
Zitat tobsel;24673070
Wetten nicht? Alleine Kasse auf Geld rein Kasse wieder zu Kassenbon raus dauert 5x so lange wie 2 Sekunden für die NFC Zahlung. Sicherer ist es auch nicht wirklich.


Gesendet von iPad mit Tapatalk


Wenn ich an eine Kasse komme und etwas kaufe, dann weiß ich, dass ich bezahlen muss. Mein Geld hab ich dann parat.

Kassenbon ist bei beiden Bezahlarten gleich.

Und sicherer: wenn jemand meine Kreditkartendaten oder etwas ähnliches hat, dann kann er damit Missbrauch betreiben.

Mit Bargeld ist das nicht möglich. Ich zahle 50€ und niemand kann damit mein Konto plündern.
#35
customavatars/avatar161150_1.gif
Registriert seit: 02.09.2011

Kapitän zur See
Beiträge: 3978
Es bekommt aber niemand deine Kreditkartendaten. Weder Apple noch der Händler.

Wenn du also einen kompletten Einkauf bis auf den Cent ausrechnest scheinst du aber eine große Ausnahme zu sein.

Mich nerven die Leute immer.. Warten Sie ich hab noch 23 Cent....
#36
customavatars/avatar10473_1.gif
Registriert seit: 18.04.2004
Rodgau bei Ffm
Flottillenadmiral
Beiträge: 4804
Zitat erzwo;24672667
Paypal ist genausoschlimM


Darf ich fragen was an PayPal schlimm ist? Im Internet absolut genial wenn ich bei irgendwelchen Shops was kaufe. Schneller geht es nicht ( außer man bezahlt auf Rechnung was nicht jeder anbietet bzw nicht immer geht. Kreditkarte oder Bankkonto eintippen dauert auf jeden Fall länger ).
Nutze PayPal seit Jahren und hatte noch nie ein Problem damit.
#37
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3312
Wie die Apple-Fanboys verzweifelt versuchen die Methode altes herzustellenxd.
Es gibt keine sichere Bezahlmethode. Jede Bezahlmethode kann kompromittiert werden.
#38
customavatars/avatar24476_1.gif
Registriert seit: 01.07.2005
Taunus
Korvettenkapitän
Beiträge: 2515
Für welchen Scheiß man so alles eine Petition starten kann, erstaunlich.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]