> > > > Nokia kauft Smart-Health-Spezialisten Withings

Nokia kauft Smart-Health-Spezialisten Withings

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

withingsNeben Fitbit ist Withings eines der größten Unternehmen für smartes Zubehör aus dem Health-Bereich. Nahezu jedes Produkt arbeitet dabei in irgendeiner Art und Weise mit dem Smartphone oder Tablet zusammen. Mit dem Vergleich zwischen Fitbit Charge und Withings Activité Pop haben wir uns vor einiger Zeit ein Produkt des franzöischen Herstellers genauer angeschaut.

Nun geben Withings und Nokia bekannt, dass man sich auf eine Übernahme des franzöischen Unternehmens durch den finnischen Konzern geeinigt hat. Damit sehen wir eine relativ große Übernahme durch Nokia, nachdem man seinerseits die Sparte für Mobilfunkendgeräte an Microsoft abgegeben hat. Das 2008 gegründete Unternehmen spezialisierte sich auf digitale Produkte für die Gesundheit und das Internet der Dinge. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen an drei Standorten (Paris, Cambridge und Hongkong) etwa 200 Mitarbeiter. Der Kaufpreis soll bei 170 Millionen US-Dollar gelegen haben. Die Übernahme soll im 3. Quartal diesen Jahres abgeschlossen sein.

Withings Activite Pop
Withings Activité Pop

Derzeit ist noch unklar, ob und bis zu welchem Zeitpunkt es weiter Produkte mit dem Label Withings geben wird. Laut Aussage von Withings sollen Hard- und Software weiterhin so funktionieren, wie sie es aktuell tun.

Cédric Hutchings hat in einem Blogbeitrag zum Kauf Stellung genommen:

"What an exciting day for us! Today we announced that we plan to join forces with Nokia to build the future of digital health together.

We at Withings have a big vision to create “smarter products for healthy living” – or as you put it, “a family of devices, working together to keep you and your loved ones well.” I’m thrilled about this opportunity to unite our teams to create a world-class group of innovative and committed professionals.

We started Withings in 2008 to explore the possibilities provided by the Internet of Things. Today we can proudly say we are leading the connected health revolution, inventing smart, beautiful things to give people the knowledge they need to live happier, healthier lives. When we were approached by Nokia, it was inspiring to discover how perfectly aligned our visions are. Together, we believe we can transform the world.

Since the beginning, we have always prioritized the usability of our products. We ask ourselves if we are really making a difference by adding a connection to a product. Is there a clear purpose for what we do? Can we make the product simpler? The Nokia vision of creating beautifully-designed products that blend seamlessly into the everyday lives of real people, echoes exactly the same sentiment; we have a solid shared ground to build on.

We’ve been impressed with the plans the Nokia team has shared with us both for Preventive Health and Patient Care. As soon as we close the deal, we can start working together to determine our way forward as one team with a broad but focused portfolio of incredible products and innovations.

And although this is big news, user satisfaction remains our main concern — you can be sure that, yes, Withings applications and products will continue to work in the same way."

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]