> > > > Amazon plant eigene Packstationen in Deutschland

Amazon plant eigene Packstationen in Deutschland

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

amazonEs ist ein offenes Geheimnis, dass Amazon in Zukunft einen eigenen Lieferservice aufbauen und sich damit von Fremdfirmen wie DHL lösen möchte. Dieses Unternehmensziel scheint auch langsam Formen anzunehmen, denn laut einem Bericht der Süddeutschen Zeitung sollen in ganz Europa bald vollautomatische Packstationen aufgebaut werden. Der Startschuss für das Projekt "Locker" soll zunächst in Deutschland und Frankreich fallen, während weitere europäische Länder im weiteren Verlauf folgen sollen.

An den Packstationen von Amazon sollen Kunden sowohl ihre Bestellung entgegennehmen als auch Retouren abgeben können. Entsprechende Automaten testet Amazon bereits seit 2011 in New York und London. Die Testphase scheint nun erfolgreich beendet zu sein, damit das Unternehmen diesen Dienst flächendeckend aufbauen und anbieten kann.

Amazon locker

Ziel von Amazon sei es langfristig eine eigene Fahrerflotte aufzubauen und damit vor allem Lieferkosten einzusparen. Zudem sollen die Pakete schneller zugestellt werden, da das eigene Liefersystem sich ausschließlich um die Sendungen von Amazon kümmert.

An welchen Standorten die ersten Packstationen von Amazon aufgestellt werden, ist aktuell noch nicht bekannt. Allerdings werden wahrscheinlich erst einmal nur Großstädte mit Amazon Locker ausgestattet werden, da dort auf kleiner Fläche die meisten potentiellen Kunden wohnen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (23)

#14
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9489
Komm schon, das ist jetzt schon etwas weit hergeholt...
Amazon arbeitet zeitgleich auch in die entgegengesetzte Richtung, einer noch viel individuelleren Lösung: Lieferungen mittels Drohnen!

Packstationen sollen nicht Nach-Hause Lieferungen ersetzen, sondern für bestimmte Leute (die sicher einen zweistelligen Prozentanteil der potentiellen Kunden ausmachen) die Lieferung überhaupt komfortabler machen.

Btw. ja, Dhl und Co. haben seit 1999 sicherlich nachgelassen, was die Qualität angeht.. oder Paketverluste fallen halt heute eher auf, weil man viel öfters was bestellt.
#15
customavatars/avatar152317_1.gif
Registriert seit: 25.03.2011
Oberbayern-Landkreis München
Bootsmann
Beiträge: 514
Drohnen ? Ich stell mir das szenario gerade vor: laut surrende ufos am himmel im tiefflug.
Dann kauf ich mir ne schrotflinte.
#16
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007


Beiträge: 12891
Dein letzter Einkauf bei Amazon. :p
#17
customavatars/avatar152317_1.gif
Registriert seit: 25.03.2011
Oberbayern-Landkreis München
Bootsmann
Beiträge: 514
Zitat Bob.Dig;24345786
Dein letzter Einkauf bei Amazon. :p

...und ein neues hobby. Drohnenschießen.
#18
Registriert seit: 15.05.2013
Ruhrpott
Korvettenkapitän
Beiträge: 2276
Zitat djrobinson;24345180
Ich habe meine erste produktrezension im sommer 1999 bei amazon hinterlassen. Da war an packstationen noch nicht zu denken. Meine lieferungen habe ich immer erhalten. Vom lieferservice dhl. Warum auf einmal packstationen en vogue werden, kann aus meiner sicht nur heißen: profitmaximierung. Und das von beiden seiten. Vom versender und auch vom lieferservice.
Letztendlich sind amazon und dhl doch finanzsammelbecken der finanzoligarchie und hat mit dienst am kunden null zu tun.
Man wird uns an gewisse standarts gewöhnen und alles was sich peripher bewegt , wird platt gemacht. Aber vielleicht zaubern die chinesen ja noch was aus dem hut?

Ganz ehrlich packstationen sind ein Segen für mich. Gewinnmaximierung juckt mich nicht sollen die machen. DHL Shops haben so Verbraucherfeindliche offnungszeiten, dass einem schlecht werden kann. Per packstation bin ich flexibel und hole ab wann ich zeit habe und nicht dann, wenn die DHL das will. Gleiches gilt für Same day Lieferungen etc. Es ist ein Service am Kunden, den es gibt genug Leute die diesen bezahlen. Wenn es das nicht wäre, wäre Amazon schon lange verschwunden
#19
Registriert seit: 13.05.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 841
Also mein DPD shop ist top, ein Kiosk am Bahnhof der bis 0:00 auf hat leider gibt dr dpd fahrer fast nie die pakete dort ab. Wie Amazons Pläne mit den versandzentren in Polen in Einklang zu bringen sind Frage ich mich
#20
Registriert seit: 19.09.2010
Lüneburg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2484
Zitat DragonTear;24342834
Was meinst du mit nur Kreditkarte?
Das sind doch die Bankdaten... (und bei mir wird dann einfach das Geld vom Konto abgebucht) oder meinst du was anderes?
Das Problem mit der Kreditkarte hatte ich auch schon. Bin schon lange Kunde bei Amazon und wollte mal ne Waschmaschine bestellen, da wollte Amazon eine Kreditkartennummer von mir. Habe bestellt und kurz darauf eine Sornierung von Amazon bekommen. Auf Nachfrage bei Amazon wurde mir mitgeteilt, dass einige Artikel nur über Kreditkarte verkauft werden.
#21
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9489
Seid ihr sicher dass ihr "Kreditkarte" meint, oder die normale Bankkarte (die heirzulande oft fälschlich als Kreditkarte bezeichnet wird)?
Nur an Kreditkarte zu verkaufen wäre irgendwie unsinnig. Eher umgekehrt, nur Bankkarte, also Bankeinzug denn dann ist das Geld sicher da.
Bei Kreditkarte kann es Komplikationen und Betrügereien geben.
#22
customavatars/avatar183462_1.gif
Registriert seit: 02.12.2012
München
Korvettenkapitän
Beiträge: 2294
Stimmt schon so wie sie es sagen. Manche Sachen müssen zwingend eine Kreditkarte hinterlegt werden.
#23
Registriert seit: 19.09.2010
Lüneburg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2484
Zitat DragonTear;24346693
Seid ihr sicher dass ihr "Kreditkarte" meint, oder die normale Bankkarte
100% sicher. :) Habe mich wie gesagt extra erkundigt und mir wurde klip und klar gesagt das einige Artikel nur Verfügbar sind wenn man ne Kreditkarte angibt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]