> > > > Deutsche Telekom soll morgen neue Mobil-Tarife präsentieren

Deutsche Telekom soll morgen neue Mobil-Tarife präsentieren

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

telekom2Die Deutsche Telekom hat für morgen eine Pressekonferenz angekündigt, bei der unter anderem neue Mobilfunktarife und Neuerungen zu MagentaEins vorgestellt werden soll. Laut dem Handelsblatt sollen die Mobilfunktarife eine Preiserhöhung erfahren – dafür aber auch mehr Leistungen wie beispielsweise ein höheres Inklusivvolumen oder Freiminuten im EU-Ausland bieten.

Zudem wird über ein neues Hybridangebot mit dem hauseigenen Fernsehservice Entertain spekuliert. Bisher war das IP-TV-Angebot noch nicht bei Hybrid-Anschlüssen möglich. So soll es mit MagentaEins 5.0 mehr Kombinationsmöglichkeiten von IP-TV, Internet, Telefonie sowie Mobilfunk geben. Bisher ist MagentaEins so gestaltet, dass man zwei getrennte Verträge – einmal Internet mit Festnetz sowie Mobilfunk – besitzt und beide Verträge durch Extra-Konditionen aufgewertet werden. So bekommt man beispielsweise auf die Mobilfunkrechnung 10 Euro Rabatt und man kann vom Festnetz aus kostenlos in deutsche Mobilfunknetzt telefonieren. Zudem kann man beim Mobilfunktarif die maximal verfügbare LTE-Geschiwndigkeit (LTE Max) verwenden.

Tarife 595x600

Aktuelle MagentaMobil-Tarife

Offizielle Informationen wird es allerdings erst morgen auf der Pressekonferenz geben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 15.04.2007

Hauptgefreiter
Beiträge: 189
Ich bin letzten Monat zur Telekom gewechselt... Wenn die kommenden Verträge für mich interessant sind, hoffe ich, dass ich den Vertrag upgraden kann.
#2
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3311
Du willst also freiwillig Mehr Geld zahlen für uunnütze Leistungen?
Bezweifel stark das du viel im Außland bist und das Volumen wird so oder so nicht reichen.
#3
Registriert seit: 05.04.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2929
Fürs Festnetz kann man nur Vodafone empfehlen. Die haben als einziger großer Anbieter ordentliche Peeringkapazitäten am DE-CIX und anderen Knoten.

Unitymedia hat mir ihrer Aorta den gleichen Quatsch vor, den die DTAG schon betreibt und bedient ihre Kunden damit immer mehr mit miserablen Peerings.
#4
Registriert seit: 20.09.2015

Hauptgefreiter
Beiträge: 182
Zitat Hilikus;24328979
Fürs Festnetz kann man nur Vodafone empfehlen. Die haben als einziger großer Anbieter ordentliche Peeringkapazitäten am DE-CIX und anderen Knoten.

Unitymedia hat mir ihrer Aorta den gleichen Quatsch vor, den die DTAG schon betreibt und bedient ihre Kunden damit immer mehr mit miserablen Peerings.


So einen Unsinn lese ich echt selten. Ich war bei Vodafone mit einer 32.000er Leitung. Lass da mal was nicht richtig funktionieren. Ich hatte sechs Monate noch nicht mal 2.000 und wurde immer und immer wieder vertröstet und belogen. Jetzt zahle ich GERNE 5 Euro mehr nur die halbe Bandbreite bei der Telekom. Hauptsache ich bin weg von diesem betrügerischen *********.
#5
Registriert seit: 05.04.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2929
Wenn der Anschluss nicht funktioniert, kann das auch bei der T ewig dauern. Aber ich habe auch das Gefühl, dass die T Kunden von der T schneller behandelt werden.

Ich bezog mich aber darauf, wenn der Anschluss funktioniert. Und das ist ja die Regel.
Und da stimmt es tatsächlich, dass T Kunden Peeringprobleme haben. Das ist kein Unsinn, das ist dokumentiert und wird auch von der DTAG nicht dementiert. Und diese Peeringprobleme gibt es bei Vodafone nicht.
#6
customavatars/avatar27979_1.gif
Registriert seit: 03.10.2005
Ruhrpott
Korvettenkapitän
Beiträge: 2415
Zitat Hilikus;24329654
Wenn der Anschluss nicht funktioniert, kann das auch bei der T ewig dauern. Aber ich habe auch das Gefühl, dass die T Kunden von der T schneller behandelt werden.

Ich bezog mich aber darauf, wenn der Anschluss funktioniert. Und das ist ja die Regel.
Und da stimmt es tatsächlich, dass T Kunden Peeringprobleme haben. Das ist kein Unsinn, das ist dokumentiert und wird auch von der DTAG nicht dementiert. Und diese Peeringprobleme gibt es bei Vodafone nicht.

Was nur logisch ist, denn die letzte Meile gehört der DTAG.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]