> > > > Deutsche Telekom ist Deutschlands zweit wertvollstes Unternehmen

Deutsche Telekom ist Deutschlands zweit wertvollstes Unternehmen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

telekom2Mit 33,19 Milliarden Euro Firmenwert ist der ehemalige Staatsmonopolist Deutsche Telekom das nun zeitwertvollste deutsche Unternehmen und verdrängt damit Mercedes-Benz von Platz 2. Nur noch BMW ist davor. Damit zieht sich das Wachstum der deutschen Telekommunikationsbranche weiter. Doch auch im internationalen Konkurrenzkampf kann das Bonner Unternehmen die Mitstreiter in die Schranken verweisen.

So ist die Deutsche Telekom vor Vodafone, Telefónica oder Orange das größte europäische Telekommunikationsunternehmen. Laut des britischen Finanzinstitutes Brand Finance ist der Erfolg vor allem auf die Zusammenführung der Corporate Identity auf dem europäischen Festland sowie einer ähnlichen Tarifstruktur über die Ländergrenzen hinweg zurückzuführen. So wird beispielsweise das MagentaEins-Programm ebenfalls in Polen, Ungarn und weiteren Ländern angeboten.

Telekomo

Mit der US-amerikanischen Tochter hat das Unternehmen zusätzlich dazu das aktuell am schnellsten wachsende Telekommunikationsunternehmen in den Vereinigten Staaten in der Hinterhand, welches sich zu einer ernstzunehmenden Konkurrenz für die Branchenveteranen Verizon und AT&T mauserte.

Social Links

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 17.09.2009

Stabsgefreiter
Beiträge: 374
Über die Hälfte von diesem Wert soll VW mal eben in den USA für ein paar Stickoxide bezahlen. Was wäre da erst fällig wenn man das ganze Land mit Uranstaub verseuchen würde, soll ja in anderen Staaten vorkommen.
#2
customavatars/avatar23976_1.gif
Registriert seit: 16.06.2005
■█▄█▀█▄█■█▄█▀█▄█■ addicted to black & white kaname chidori ftw!
SuperModerator
Bruddelsupp
Luxx Labor

Hippie
Beiträge: 24203
Anstatt das ganze Geld in die USA Expansion zu stecken, sollen sie mal lieber Glasfaser verlegen :( Aber da passiert wahrscheinlich erst was, wenn die Regierung was aufdrückt.
#3
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3313
Warum sollte die Regierung sowas tun?
Die bekommen Ein paar schwarze Koffer und fertig.
#4
Registriert seit: 25.01.2013

Bootsmann
Beiträge: 677
Was für ne Bundesregierung ?
#5
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4377
Die Regierung muss hohe zweistellige Milliarden für die Flüchtlinge bereithalten und politisch sieht alles nach einer Ausweitung dessen aus. Die kostet sind schon jetzt so hoch wie im Krieg. Ich glaube kaum, dass hier große Subventionen möglich werden, Programme werden auslaufen oder wenn möglich einer Kostenreduktion bedacht. Sowohl aus Länder- als auch aus Budeshaushaltssicht. Zumindest gibt's Vectoring, das einem extrem hohen Ausbau ohne Subventionierung ermöglicht, sowie in schwachen Regionen den Hybrid-Modus.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]