> > > > Nach Geschäftseinbruch: GoPro streicht Portfolio zusammen

Nach Geschäftseinbruch: GoPro streicht Portfolio zusammen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

GoProAm Mittwoch legte GoPro seine neusten Geschäftszahlen offen und die fielen deutlich schlechter aus als von Analysten erwartet. Demnach musste der Hersteller für Action-Kameras im vergangenen vierten Quartal, welches dank des Weihnachtsgeschäfts eigentlich traditionell stärker ausfällt, einen Verlust in Höhe von 34,5 Millionen US-Dollar hinnehmen. Auch die Umsätze gingen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich zurück. Während man im vierten Quartal 2014 noch über 633,9 Millionen US-Dollar umsetzte, fielen die Erlöse ein Jahr später auf nur noch 436,6 Millionen US-Dollar – ein Rückgang um satte 31,1 %.

Für das Gesamtjahr 2015 reicht es dennoch für schwarze Zahlen. Insgesamt steht man mit einem Nettogewinn von rund 36,1 Millionen US-Dollar positiv da. Weiteres Trostpflaster: Im Vergleich zum Vorjahr kletterte der Gesamtumsatz um knapp 16 % auf 1,39 Milliarden US-Dollar nach oben. Der Trend ist jedoch klar: Das Wachstum geht deutlich zurück – die Konkurrenz aus Fernost setzt dem Konzern stark zu.

Um der Entwicklung gegenzusteuern, soll der Konzern sein Portfolio in den nächsten Wochen und Monaten deutlich verkleinern. Laut den Kollegen von TheVerge.com will man künftig nur noch drei Kameras anbieten, welche mit 200 bis 500 US-Dollar im Hochpreissegment angesiedelt sind. Drei weitere Varianten, welche bislang zu günstigeren Preisen angeboten wurden, sollen hingegen komplett eingestellt werden. Konkret sollen die Kalifornier an den Modellen Hero 4 Black, Hero 4 Silver und Hero 4 Session festhalten und voraussichtlich im April den Verkauf der Einsteiger-Modelle Hero+ LCD, Hero+ und Hero einstellen.

Trotzdem soll es in diesem Jahr mit der Hero 5 ein weiteres Topmodell geben. Auch eine erste Drohne mit 4K-Kamera soll in den nächsten Wochen offiziell vorgestellt werden. Die Aktie reagierte bereits im Januar mit großen Verlusten auf die Quartalszahlen der Analysten – innerhalb kürzester Zeit verlor das Papier fast 80 % an Wert.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (15)

#6
customavatars/avatar194145_1.gif
Registriert seit: 03.07.2013
Luzern
Leutnant zur See
Beiträge: 1057
Ein Glück herrschen Meinungsfreiheit, und unterschiedliche Ansichten über den Inhalt von Artikeln.

Es wäre einfach NETT gewesen.
Googlen kann ich auch selber, dafür brauch ich euren Rat nicht.
#7
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 45423
Zitat MadVector;24295916
Sagt mir lieber wo ich ein gutes GoPro Schnäppchen schiessen kann.
Nach aller rumprobiererei hab ich es Satt beim Moped Fahren mit meiner Sony AZ1 Videos zu machen.
Bild ist ja super, den Ton kannst aber ab 40 Km/H mehr als rauchen.
Für die GoPro gibt es einen Windschutz wo du bis min. 140 KmH noch guten Klang hast.


Versuchs mal damit, das bringt ne deutliche Verbesserung

Robot Check
#8
customavatars/avatar17354_1.gif
Registriert seit: 05.01.2005
Nähe Köln/Bonn
Admiral
Beiträge: 8385
Kein Wunder, ich Verwende die hochgelobte XIAOMI YI Action Cam für meine Quadrocopter Flüge, ich hatte zuvor eine Hero3 BE, es gibt keinen Unterschied, außer, dass die XIAOMI bei 60FPS mehr Details aufnimmt(Firmwaremod mit 35Mb/s schreibrate) und somit der Hero3 sogar überlegen ist. Knall harte 60€ kostet die Cam und ist auf dem level einer 300€ Gopro. Es ist also nicht verwunderlich, das die GOPROS so zurück gehen.
#9
customavatars/avatar55979_1.gif
Registriert seit: 16.01.2007

Hauptgefreiter
Beiträge: 159
Zitat xXx-Eagleone-xXx;24296850
Kein Wunder, ich Verwende die hochgelobte XIAOMI YI Action Cam für meine Quadrocopter Flüge, ich hatte zuvor eine Hero3 BE, es gibt keinen Unterschied, außer, dass die XIAOMI bei 60FPS mehr Details aufnimmt(Firmwaremod mit 35Mb/s schreibrate) und somit der Hero3 sogar überlegen ist. Knall harte 60€ kostet die Cam und ist auf dem level einer 300€ Gopro. Es ist also nicht verwunderlich, das die GOPROS so zurück gehen.


hast du mal nen Link für mich zwecks Firmware?
#10
customavatars/avatar17354_1.gif
Registriert seit: 05.01.2005
Nähe Köln/Bonn
Admiral
Beiträge: 8385
Zitat lSkydivel;24297266
hast du mal nen Link für mich zwecks Firmware?


Na sicher doch =)
Firmware 35mbs XIAOMI YI


Gruß
#11
customavatars/avatar23854_1.gif
Registriert seit: 13.06.2005
NRW
Leutnant zur See
Beiträge: 1221
Naja, im LowLight Bereich sind die Black Edition GoPros schon nochmal sichtbar besser, als meine Xiaomi Yi (Habe meine Firmware auch gemoddet, aber nur auf ~20Mbps). Dennoch, ich brauche auf meinen Nuris und Coptern kein Schutzgehäuse (wegen Gewicht) und anderes Zubehör ebenfalls nicht. Somit erhalte ich mit der Yi eine ziemlich gute Cam für ca. 70€. Ich musste meine Linse zwar manuell nachkorrigieren (Fokus war nicht 100%ig), aber für meine Einsatzzwecke ist eine GoPro 4 sowohl von den zusätzlichen Features unnötig, als auch zu teuer.

Viele anderen China-Cams (SJ Cams, Elephone Cam etc.) haben leider einen miesen Dynamikumfang gepaart mit einem zu kühlen Weißabgleich. Die Xiaomi Yi hingegen ist in beiden Punkten ziemlich gut.

Die Marktabdeckung von GoPro habe ich zuletzt ohnehin nur noch mit Kopfschütteln beobachtet. Die kleine Volks-GoPro (die einfach nur Hero heißt) war aus Sicht von Preis/Leistung (115€) sogar noch relativ gut platziert, kann aber keine 60fps bei 1080p und ist fest mit der Front des Wasserschutzgehäuses verschmolzen (daher für mich zum FPV fliegen uninteressant).
Die neue Version der Hero heißt nun Hero+ und kann 1080p 60fps, kostet aber direkt 200€ und ist immer noch fest mit der Gehäusefront verbunden.

Die Hero4 Session hat einen recht coolen Formfaktor, liefert aber nicht mal die Bildqualität der Hero 4 silver und war mit gut 400€ maßlos überteuert. Immerhin ist der Preis nun auf 200€ korrigiert worden.

Eine Hero 4 silver bietet mir genug Qualität, kostet aber immer noch ~340€ und die Black Edition lag lange Zeit bei 470€ und ist erst seit ein paar Monaten auf ca. 370€ gefallen.
Bei der geringen Differenz zur Silver Edition, ist diese irgendwie überflüssig (bzw. muss der Preis angepasst werden).
Die Black Edition ist zwar sehr gut, bietet mir aber auch einfach Features, die ich gar nicht benötige (4k Video etc.).

Eigentlich wäre es an der Zeit die 4 Silver entsprechend neu einzureihen (ich hätte ca. 280€ erwartet).
#12
customavatars/avatar53259_1.gif
Registriert seit: 09.12.2006
Münsterland
Der letzte Lude
Beiträge: 9167
Zitat xXx-Eagleone-xXx;24296850
Kein Wunder, ich Verwende die hochgelobte XIAOMI YI Action Cam für meine Quadrocopter Flüge, ich hatte zuvor eine Hero3 BE, es gibt keinen Unterschied, außer, dass die XIAOMI bei 60FPS mehr Details aufnimmt(Firmwaremod mit 35Mb/s schreibrate) und somit der Hero3 sogar überlegen ist. Knall harte 60€ kostet die Cam und ist auf dem level einer 300€ Gopro. Es ist also nicht verwunderlich, das die GOPROS so zurück gehen.


Genau aus dem Grund bin ich mir auch nicht sicher ob der Schritt, nur noch Modelle im Hochpreissegment anzubieten, der richtige Weg ist. Genau die Teile haben doch erst zu dem Einbruch geführt... Habe auch nur noch eine echte Gopro und werde auch keine wieder kaufen wenn es die nicht um 100€ gibt.
#13
customavatars/avatar17354_1.gif
Registriert seit: 05.01.2005
Nähe Köln/Bonn
Admiral
Beiträge: 8385
Zitat BK-Morpheus;24297440
Naja, im LowLight Bereich sind die Black Edition GoPros schon nochmal sichtbar besser, als meine Xiaomi Yi

.


Und das liegt einzig am Objektiv(Sehr schlechte IR Beschichtung) und am Denoise Filter, setzte den Manuel in der firmware auf 4096 und im dunkeln wird es sichtbar besser. Verbaue das 170° Gopro Objektiv und die sieht keinen unterschied mehr zur Gopro ;) Das Objektiv ist Plug&Play, alte raus, neue rein, schärfe einstellen fertig =)

170 Grad Wide Angle Objektiv 12mp für GoPro Hero 3+ Silver / Black Edition OS204 | eBay
#14
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9471
Huh, wusste garnicht dass es so viele Möglichkeiten bei dieser Xiaomi gibt o.o
Sehr interessant!
#15
Registriert seit: 25.02.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1258
Wusste ich auch nicht. Coole Sache, muss ich mir auch mal genauer zu Gemüte führen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]