> > > > Uber will zukünftig auch Helikopterflüge anbieten

Uber will zukünftig auch Helikopterflüge anbieten

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

uberUber ist weiterhin auf Expansionskurs und trotz aller rechtlicher Streitigkeiten, vor allem in europäischen Ländern, sollen auf die Personenbeförderung sowie kleinere Transportdienstleistungen nun auch Helikopterflüge folgen. Nun vermeldet das Wall Street Journal im Rahmen der Konferenz Digital Life Design, dass sich Uber und Airbus über eine zukünftige Zusammenarbeit einig sind.

Einen ersten Vorgeschmack gab es bereits auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas in diesem Jahr, denn hier konnte man sich von einem Uber-Fahrer zu einem Helikopterlandeplatz bringen lassen und für 99 US-Dollar wurde ein Flug über den Strip angeboten. Es handelte sich dabei aber natürlich weniger um einen Personentransport von A nach B, sondern vielmehr um ein touristisches Angebot. 2013 erfolgte bereits ein Test von UberChopper zwischen Manhatten und den Hamptons - pro Flug wurden hier mehrere hundert bis tausend US-Dollar fällig. Als Test für einen planmäßig Service darf dies natürlich dennoch verstanden werden. Erste echte Bewährungsprobe soll das Sundance Film Festival in Urtah werden, welches von 21. bis 31. Januar stattfinden wird.

UberChopper
UberChopper

Auf dem Sundance Film Festival arbeitet Uber mit einem lokalen Unternehmen zusammen, welches Helikopter des Typs Airbus H125 und H130 fliegen wird. Für den fehlenden Transportweg zwischen Start und Ziel und Helikopterstart- bzw. Landeplatz stellt Uber noch ein Fahrzeug zur Verfügung. Airbus sieht in der Zusammenarbeit eine Chance neue Absatzmärkte für die eigenen Helikopter zu finden. Allerdings gibt man keine finanziellen Details bekannt. In den vergangenen Jahren hatte Airbus mit zurückgehenden Absatzzahlen zu kämpfen. Über Investitionen im Silicon Valley über 150 Millionen US-Dollar sowie den derzeit geringen Ölpreis sieht Airbus aber seine Chance gekommen.

Uber wird von Investoren derzeit mit etwa 50 Milliarden US-Dollar bewertet. An Risikokapital soll das Unternehmen in den vergangenen Jahren acht Milliarden US-Dollar eingesammelt haben. Taxiunternehmen fürchten die Konkurrenz aus dem Hause Uber und versuchen rechtlich dagegen vorzugehen. Dem Druck neuer Anbieter wie Uber oder MyTaxi werden sich die klassischen Taxiunternehmen aber wohl nicht mehr allzu lange erwehren können.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar171162_1.gif
Registriert seit: 07.03.2012

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1470
Das frag ich mich allerdings auch.

Vertrag mit Airbus, boah.

Und das Datum von der News ist 1.1.70. 1970 oder 2070?
#3
Registriert seit: 30.11.2012

Banned
Beiträge: 529
Och kommt schon leute, die server bezahlen sich ja nicht von selber...
#4
customavatars/avatar169486_1.gif
Registriert seit: 06.02.2012
München/Schwabing
Kapitänleutnant
Beiträge: 1606
Zitat ojumle;24237015
Und was hat das mit Hardware zutun?

Jetzt mal ganz abgesehen davon ob das Werbung ist oder nicht, in jedem Newsthread im [U]Offtopic[/U] kommt einer daher gelaufen und flennt rum das das ja gar nichts mit Hardware zutun hat. Hast du den Englischunterricht geschwänzt oder was verstehst du nicht an [U]Offtopic[/U]?
Wenn du Hardwarenews suchst geh doch in die entsprechenden Hardware-Unterforen. Die sind dann quasi Ontopic.
#5
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9489
Ein Taxi-Ähnlicher Dienst per Hubschrauber klingt doch recht interessant o.o
#6
Registriert seit: 13.08.2012

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 422
Zitat MiracleMan;24238061
Jetzt mal ganz abgesehen davon ob das Werbung ist oder nicht, in jedem Newsthread im [U]Offtopic[/U] kommt einer daher gelaufen und flennt rum das das ja gar nichts mit Hardware zutun hat. Hast du den Englischunterricht geschwänzt oder was verstehst du nicht an [U]Offtopic[/U]?
Wenn du Hardwarenews suchst geh doch in die entsprechenden Hardware-Unterforen. Die sind dann quasi Ontopic.


Wie kommst du darauf?
Von Offtopic war auf der Titelseite nichts zu lesen. Da lief das unter der Kategorie "Wirtschaft". Fett geschrieben macht es nicht besser.
#7
customavatars/avatar1_1.gif
Registriert seit: 04.05.2001
Hannover
Chefredakteur
Beiträge: 30931
Da hier keine Kennzeichnung "Advertorial" oder "Werbung" zu sehen ist, ist es auch keine Werbung.
#8
customavatars/avatar24079_1.gif
Registriert seit: 20.06.2005
Saarbrücken 192.168.0.2
Fregattenkapitän
Beiträge: 3010
moin,un selbst wenn es werbung wäre ist hier wohl nicht das publikum dass sich nen Heli bestellt um mal schnell irgendwo hin zu hubschraubern. Wär wohl besser im Kicker aufgehoben damit die Wanderpokale der Kickerstars hubschraubern können.
#9
customavatars/avatar30619_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 7784
Zitat DragonTear;24238112
Ein Taxi-Ähnlicher Dienst per Hubschrauber klingt doch recht interessant o.o


Als ob es das nicht alles längst geben würde. Es ist dem Normalbürger nur nicht bekannt, da er sowieso nicht über die nötigen Mittel verfügt. UBER sieht sich lediglich zukünftig als Chef aller dieser Firmen, ohne für die Dienstleistung zu haften. In der Hoffnung, künftig den Markt zu beherrschen. Ich sehe da nichts Positives für den Endkunden, zumindest nicht auf lange Sicht.
#10
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9489
Also Uber hat solche Dinge ja günstiger gemacht.. zumindest das Taxi-ähnliche Fahren.
Sowas würde ich auch für den Hubschrauberflg erwarten, auch wenn es da wohl schwerer zu realisieren wäre.
#11
customavatars/avatar30619_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 7784
Uber hat nur dafür gesorgt, dass Laien ohne Versicherung und Sachkenntnis den Taxifahrer mimen. Dafür satt Prozente eingesackt und die gesamte Betriebshaftung dem naiven User angehängt. Was daran positiv sein soll, erschließt sich mir persönlich nicht. Da sollte man etwas weiter denken, als "ich bin billig von a nach b gekommen", finde ich ich.

Aber von dem Modell mussten sie sich in Deutschland glücklicherweise Schritt für Schritt verabschieden.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]