> > > > Neue E-Klasse: Ab Werk auf autonomes Fahren ausgerichtet

Neue E-Klasse: Ab Werk auf autonomes Fahren ausgerichtet

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

mercedes benzWeltweit gilt Nevada als eines der besten Testgebiete für autonomes Fahren im Alltag. Deshalb macht Daimler bereits seit einiger Zeit Gebrauch von der Möglichkeit, dort seine Fahrzeuge zu erproben – zuletzt sorgte die dortige Zulassung von autonomen LKW für Schlagzeilen. Passend zur CES legt der Stuttgarter Autobauer nun nach. Denn die neue E-Klasse, die in der kommenden Woche offiziell vorgestellt wird, hat in Nevada als erstes Serienfahrzeug die Zulassung für den autonomen Einsatz erhalten.

Allerdings gelten für die Limousine dennoch zahlreiche Auflagen, wenn es um den fahrerlosen Einsatz geht. Zum einen darf nur auf Interstates und State Highways autonom gefahren werden, zudem müssen sich ein speziell geschulter Fahrer sowie ein weiterer Passagier im Wagen befinden. Für die neue E-Klasse gelten damit die gleichen Richtlinien wie für die autonomen LKW.

Mit der neuen E-Klasse hat in Nevada erstmals ein Serienfahrzeug die Zulassung für autonomes Fahren erhalten
Mit der neuen E-Klasse hat in Nevada erstmals ein Serienfahrzeug die Zulassung für autonomes Fahren erhalten

Für Interessenten weitaus wichtiger dürfte die Tatsache sein, dass das neue Modell aber bereits ab Werk weitestgehend als Selbstfahrer konzipiert ist. Denn wie Daimler betont, muss lediglich die Software des entsprechenden Steuergeräts geändert werden, damit das Fahrzeug die Kontrolle übernehmen kann. Die notwendige Hardware in Form von Sensoren und spezieller Lenkung gehören zum Serienumfang der E-Klasse. Laut Daimler-Vorstand Thomas Weber habe man beim Thema autonomes Fahren deshalb „die Nase vorn“.

Zwar bietet Tesla bereits seit einigen Wochen eine Autopilot-Funktion für das Model S an, bewirbt diese aber explizit nicht mit dem Begriff autonomes Fahren. Stattdessen handelt es nach eigenen Angaben lediglich um eine den Fahrer unterstützende Automatik.

Nicht nur technisch kommt das neue Modell der S-Klasse nahe, auch das Design wird angeglichen
Nicht nur technisch kommt das neue Modell der S-Klasse nahe, auch das Design wird angeglichen

Starten soll die neue E-Klasse im Frühjahr, zu den wesentlichen Neuerungen gegenüber dem Vorgänger gehört dann auch ein überarbeitetes Infotainment-Konzept. So setzt Mercedes-Benz auf zwei große Displays im Stil der S-Klasse, zudem können mehr Funktionen direkt über das Lenkrad aufgerufen werden – der Griff zum Controller in der Mittelkonsole soll seltener nötig werden, die Bedienung entspreche dann mehr der eines Smartphones, so das Unternehmen. Aber auch rein äußerlich rückt die Limousine dichter an die darüber platzierte S-Klasse heran, wie bereits im Umlauf befindliche Presseabbildungen zeigen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4

Tags

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar189120_1.gif
Registriert seit: 25.02.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 5298
Das Beste oder nichts.
#2
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 1974
Leider nur copy & paste Design.
#3
Registriert seit: 16.06.2013

Stabsgefreiter
Beiträge: 306
Mir persönlich lieber als wenn es dann hässlich wird.
#4
customavatars/avatar142037_1.gif
Registriert seit: 15.10.2010

Stabsgefreiter
Beiträge: 311
Zitat SkyL1nE;24205332
Leider nur copy & paste Design.


Ja, schrecklich...

[video=youtube;aB06f2tQZfY]https://www.youtube.com/watch?v=aB06f2tQZfY[/video]

Wenn die beim T-Modell auch Copy & Paste machen bin ich dabei. :banana:
#5
customavatars/avatar193511_1.gif
Registriert seit: 13.06.2013
Kölle
Banned
Beiträge: 2981
Zitat RevoX81;24205072
Das Beste oder nichts.


Dann lieber Nichts !
#6
customavatars/avatar27979_1.gif
Registriert seit: 03.10.2005
Rhein/Ruhr
Korvettenkapitän
Beiträge: 2417
Zitat Josedan03;24223499
Dann lieber Nichts !

+1
#7
customavatars/avatar30619_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 7775
Mercedes neigt wie üblich zu "leichten" Übertreibungen. Wenn man sich seriöse Berichte über die abgeleisteten Testkilometer der zahlreichen Firmen ansieht, die sich mit dem autonomen Fahren beschäftigen, dann steht Mercedes alles andere, als an der Spitze. Auch gibt es regelmäßig Zwischenfälle bei allen Firmen, in denen ein Eingreifen des Fahrers erforderlich war. Nevada ist einfach kein Maßstab.
#8
Registriert seit: 09.12.2006
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 5023
Wenn VW ihre Designlinie kopiert heißt es *gähn*, wenn BMW oder Mercedes das machen drehen alle durch

BTW: Als S-Klasse Fahrer würde ich mich ziemlich verarscht fühlen :D

"Was ist das für ein Auto das da vorne fährt? C-, E- oder S-Klasse?"
#9
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9484
Zitat FB07;24250591
"Was ist das für ein Auto das da vorne fährt? C-, E- oder S-Klasse?"

Was spielt das genau für eine Rolle?
#10
Registriert seit: 09.12.2006
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 5023
Ganz einfach, viele Menschen kaufen sich ein Auto für ihren Image
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]