> > > > Amazon eröffnet ersten Buchladen in Seattle

Amazon eröffnet ersten Buchladen in Seattle

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

amazonNachdem Amazon in den letzten Jahren den klassischen Buchhandlungen das Fürchten lehrte und ihnen gehörig mit seinem Online-Versand aber auch der digitalen Kindle-Leihbücherei Konkurrenz machte, eröffnete man heute in Seattle seinen ersten Buchladen in der Offline-Welt. Seit dem heutigen Dienstag können dort in einem Ladengeschäft hauptsächlich Amazon-Bestseller in gedruckter Form gekauft werden.

Der Laden in der Heimatstadt von Amazon soll sieben Tage in der Woche geöffnet und bereits jetzt mehrere „tausende“ Titel vorrätig haben. Natürlich aber können dort auch Bestellungen für alle weiteren Bücher aus dem Amazon-Sortiment abgegeben und später abgeholt werden. Neben den üblichen Bücherregalen zum Stöbern und Schmökern werden auch ausgewählte Bücher prominent platziert. Hier zeigt Amazon neben dem Preis auch die Anzahl- und Sterne der Kundenbewertungen aus seinem Onlineshop an. Auch wenn die Rezensionen natürlich nicht vollständig angezeigt und durchgelesen werden können, werden besonders wichtige Zitate daraus abgedruckt.

Die üblichen Leseecken eines traditionellen Buchladens dürfen im Amazon-Laden natürlich ebenfalls nicht fehlen. Verkauft werden sollen aber auch die eigenen Fire-Tablets und Kindle-Modelle. Die Preise des Offline-Ladens in Seattles University Village sollen denen des Onlineshops entsprechen – hier wolle man keine Unterschiede machen.

amazon books seattle k

Gerüchte um mögliche Amazon-Ladengeschäfte gab es schon häufiger. Bislang ging man jedoch davon aus, dass Amazon diese Flächen zur Präsentation der eigenen Hardware, aber auch als Abhol- und Servicestation für Bestellungen nutzen würde. Ob es noch weitere Ladeneröffnungen geben wird, bleibt abzuwarten.