> > > > Microsoft eröffnet ersten Flagship-Store in New York

Microsoft eröffnet ersten Flagship-Store in New York

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Microsoft2012Über fünf Jahre hat Microsoft darauf hingearbeitet, heute war es endlich soweit: Unweit vom wohl bekanntesten Apple-Store, dem Cube mit Glasfassade, und in direkter Nachbarschaft zu Gucci und Rolex hat Microsoft am heutigen Montag in der luxuriösen Fifth Avenue in New York direkt in Manhattan seinen ersten Flagship-Store eröffnet. Auf einer Gesamtfläche von fast 2.100 Quadratmetern und verteilt auf fünf Stockwerke können Kunden sich die neusten Produkte des Konzerns sowie ausgewählter Partner näher ansehen, ausprobieren und natürlich auch kaufen. Die Dimension des neuen Ladengeschäfts wird auch an den Raum-Abmessungen deutlich: Diese sind mehr als zwölf Meter breit und sechs Meter hoch.

Der Flagship-Store soll allerdings nicht nur eine simple Verkaufsfläche darstellen, sondern auch zur Image-Pflege dienen, denn auch kommende Produkte wie beispielsweise die HoloLens soll man zu sehen bekommen. Die Angestellten am Answer-Desk – ähnlich zur Genius Bar bei Apple – stehen mit Rat und Tat zur Seite und das in mehr als 19 Sprachen. Im sogenannten Community Theater können sich bis zu 60 Personen aufhalten und an unterschiedlichen Seminaren und Trainings-Einheiten teilnehmen. Hier sollen Kunden Tipps und Tricks aus erster Hand kennenlernen. Wer ein defektes Gerät besitzt, kann dies ebenfalls im neuen Flagship-Store – unabhängig vom Kaufort – wieder auf Vordermann bringen lassen. Die gesamte dritte Etage nutzt Dell für seine neusten Produkte, in der Dell Experience können eine Vielzahl aktueller Dell-Rechner ausprobiert werden.

Mit dabei sind aber natürlich auch das neue Surface Book oder das jüngst vorgestellte Surface Pro 4. Aber auch das Microsoft Band, die Xbox One, die Lumia-Smartphones oder die Office-Produkte – eben die gesamte Produktpalette – will man im neuen Store seinen Kunden näherbringen.

New York wird nicht der einzige Flagshop-Store bleiben. Schon am 12. November wird Microsoft in Sydney einen weiteren eröffnen. In Deutschland gibt es derweil noch keinen einzigen Retail-Store von Microsoft.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 21.09.2013
Lünen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1531
So ein Laden macht mit Sicherheit Alles, nur keinen Gewinn.
Soviele Geräte und Software kann man garnicht verkaufen, dass die monatliche Durchschnittsmiete von 9500 Euro pro qm wieder reinzuholen ist.

Dafür sind die Produkte viel zu billig...
#2
Registriert seit: 03.06.2014

Gefreiter
Beiträge: 63
Der Laden ist für alles konzipiert, nur nicht dafür Gewinn zu machen. Imagepflege, steht auch so im Artikel. Von daher ist das verschmerzbar.
#3
customavatars/avatar34509_1.gif
Registriert seit: 31.01.2006
Jena / Thüringen
Moderator
HWLUXX OC-Team
TeamMUTTI
Beiträge: 11725
Zitat Tr4c3rt;23986690
monatliche Durchschnittsmiete von 9500 Euro pro qm

Ernsthaft? Hast du eine Quelle dazu?

Edit: Ok, das sind Mietpreise "pro Jahr" und nicht wie üblich bei uns "pro Monat"...
#4
Registriert seit: 18.02.2005
Oldenburg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2107
Die Idee finde ich nicht schlecht. Microsoft muss sich mit den Lumias nicht verstecken und eine ähnliche Werbung wie es Apple betreibt könnte auch diesen zu einem besseren Image verhelfen und somit auch den Ausbau des Windows-Stores vorantreiben.

Zitat loopy83;23987179
Ernsthaft? Hast du eine Quelle dazu?

Edit: Ok, das sind Mietpreise "pro Jahr" und nicht wie üblich bei uns "pro Monat"...


Das macht es für mich nicht weniger verrückt... 2 100 * 9 500€= 19 950 000€. Das heißt pro Monat 1 662 500€. Ich weiß ja nicht wie so die Mietpreis in Deutschland in den Luxusstraßen sind, aber ich finde sowas einfach nur wahnsinnig.
#5
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9443
Naja, wahnsinnig vieleicht, aber es bleibt bei Angebot und Nachfrage...

Der Store ist jedenfalls cool. Würde ich gern mal besuchen.
#6
customavatars/avatar188425_1.gif
Registriert seit: 10.02.2013
Za'ha'dum
Kapitänleutnant
Beiträge: 2038
Jetzt bitte einen in Deutschland. Am besten wie der erste Apple-Store auch gleich in München!
#7
customavatars/avatar142037_1.gif
Registriert seit: 15.10.2010

Stabsgefreiter
Beiträge: 311
Das lohnt sich mit Sicherheit nicht. :stupid:

Ende 2014 (!) gab es weltweit bereits 437 Apple Stores, und ich glaube nicht das Apple irgendetwas falsch gemacht hat. Aber jetzt wissen wir wenigstens warum das Surface Book so verdammt teuer ist..... :hmm:



@c137:...quatsch, Köln! ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]