> > > > Twitter will acht Prozent seiner Belegschaft entlassen

Twitter will acht Prozent seiner Belegschaft entlassen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Twitter Logo 2012Zwei Wochen nachdem Twitter-Mitgründer Jack Dorsey zum ständigen Konzernchef ernannt wurde, sollen acht Prozent der Belegschaft und damit maximal 336 Mitarbeiter den Konzern verlassen. Insgesamt beschäftigt Twitter weltweit rund 4.100 Mitarbeiter. Das geht nun aus einer Börsenpflichtmeldung hervor, die das Unternehmen am Dienstag der Börsenaufsicht vorlegte. Durch die Einsparungen will Dorsey den Kurznachrichtendienst wieder auf Wachstum bringen, die eingesparten Gelder sollen hierfür verwendet werden.

Seine Prognose für das dritte Quartal hat Twitter im gleichen Zug leicht nach oben korrigiert, demnach soll der Umsatz im Bereich von 545 bis 560 Millionen US-Dollar liegen, während das EBITDA sich auf rund 115 Millionen US-Dollar belaufen soll. Trotzdem schlägt sich die Entlassungswelle auch in den Geschäftszahlen nieder. Twitter rechnet mit Kosten in Höhe von 10 bis 20 Millionen US-Dollar, die alleine vor Abfindungen bezahlt werden dürften.

Zuletzt hob der Dienst das Zeichenlimit von 140 Zeichen für Direktnachrichten auf.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar192568_1.gif
Registriert seit: 26.05.2013

Kapitän zur See
Beiträge: 3199
Ja sicher, Milliarden schwer das Tier.
Aber sobald 0.000001% weniger Umsatz Erstmal alle rausschmeißen.

Die Börse sollte verboten werden, kommt nie was gutes bei raus, es wird nur mit Luft und Prognosen gehandelt.
Und die Krawattenträger verdienen sich zwei bis zehn goldene Nasen.

Man will einfach nur gut dastehen auf dem Papier egal wie hoch das vermögen ist, Mitarbeiter sind denen doch eh egal.
Am liebsten würden die Bosse solcher Firmen Sklaven Kinder einstellen.
#2
Registriert seit: 05.01.2010

Fregattenkapitän
Beiträge: 2886
Zitat Stegan;23948435
...demnach soll der Umsatz im Bereich von 545 bis 560 US-Dollar liegen...


Ich nehme mal an, dass der Umsatz von Twitter schon ein wenig höher ist...
#3
Registriert seit: 15.05.2013
Ruhrpott
Korvettenkapitän
Beiträge: 2276
Denke ich eher weniger. Ausser in Q3 ist irgendwas radikales passiert.

• Twitter - Umsatz weltweit 2015 | Statistik
#4
customavatars/avatar205813_1.gif
Registriert seit: 05.05.2014
Hessen
Stabsgefreiter
Beiträge: 357
Negativschlagzeilen...börse...entlassung...etwas ist da faul...

mfg
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]