> > > > Bild.de sperrt Adblocker-Nutzer aus

Bild.de sperrt Adblocker-Nutzer aus

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

springerViele Webseiten finanzieren sich über die Einblendung von Werbung und wenn die Anzeigen von Nutzern blockiert werden, haben die Betreiber meist Probleme, die entstehenden Kosten zu decken. Dieses Problem trifft offensichtlich nicht nur kleinere Betreiber von Webseiten, sondern auch den Medienkonzern Axel Springer. Wie der Verlag mitteilt, werden zukünftig Nutzer eines Adblocker von der Webseite Bild.de ausgeschlossen und können die Inhalte dementsprechend nicht mehr einsehen. Sollte ein Nutzer mit aktiviertem Adblocker die Webseite besuchen, blendet der Verlag den Hinweis ein: „Mit aktiviertem Adblocker können Sie Bild.de nicht mehr besuchen".

Weiterhin besteht die Möglichkeit, ein kostenpflichtiges Abonnement abzuschließen und damit laut Angaben des Axel-Springer-Verlags 90 % der Werbung zu entfernen. Die Kosten für das Abo belaufen sich auf 2,99 Euro. Neben der Entfernung der Werbung soll auch die Ladezeit der Webseite sich um 50 % verbessern. Damit ermöglicht der Verlag, Nutzern die Webseite trotzdem ohne Werbung nutzen zu können, ohne dabei einen Adblocker einzusetzen.

bild.de adblock

Ob das Konzept aufgeht oder dadurch die Nutzerzahlen einbrechen, wird sich in Zukunft zeigen müssen. Laut Angaben der Redaktion nutzen rund 23 % der Besucher einen Adblocker. Ob die Maßnahme ihre Wirkung zeigen wird, bleibt offen. Bild.de erklärt seinen Schritt damit, dass die Journalisten auch bezahlt werden müssen und dies ohne die Einblendung von Werbung oder ein Abo-Modell nicht mehr möglich sei.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (114)

#105
customavatars/avatar205203_1.gif
Registriert seit: 15.04.2014
/home
Banned
Beiträge: 1011
Zitat DragonTear;23958018
Ganz ehrlich.. keine Ahnung auf was für Seiten ihr rumsurft... aber ich nutze grundsätzlich kein Adblock (unterstütze gerne Webseitenbetreiber und gelegentlich ist ein Werbelink auch klickenswert) und hab seit gut 8 Jahren keinen Virus mehr gehabt!
Gebe aber zu dass mein Avirus (seid ~5 Jahren F-Secure) etwa eine Hand voll male angeschlagen hat wegen einem Browser Prozess (eher unklar was genau die Ursache war).
Ansonsten mach ich aber auf dem Rechner auch Banking, etc. und eine Hintergrundlast im Idle durch solche bitcruncher hätte ich wahrscheinlich dank Temperaturmelder bemerkt.

Also adblock oder gar noscript zu nutzen um sich vor angeblichen Angriffen zu schützen halte ich für weit übertrieben.
Das wichtigste ist immernoch ein hochaktuelles System (Updates, etc).
Und dagen blind Geld auszugeben, nur weil Banner im Sichtfeld sind.. tja, davor schütz eben ein Verstand ;)


HWLX hatte verseuchte werbung, im PCGHX forum genau das gleiche.
man muss nicht auf die allerletze in kambodscha gehostete ponoseite gehen um einen infizierten webebanner zu bekommen. dafür können die seiten nicht mal was, die werbung kommt von extern. und wenn dort eine sicherheitslücke genutz wird, ist plötzlich die werbung auf zig seiten verseucht.

auch wenn du es für unnötig hälst, noscript und adblock gehören trotzdem zur risikominimierung.
niemand hat gesagt das reicht, aber es senkt das risiko und ist damit eine positive sache.

nur weil du einen airbag hast, hörst du doch auch nicht auf dich anzuschnallen, oder?
eben.
#106
Registriert seit: 09.04.2011

Leutnant zur See
Beiträge: 1101
Zitat DragonTear;23958018
Ganz ehrlich.. keine Ahnung auf was für Seiten ihr rumsurft...

Es ist ein deutsprachiges Mac Nutzerforum, und ich habe da nichts heruntergeladen sondern mir über einen Exploit was eingefangen. Da nützt Dir ein Virenscanner rein gar nichts. Das System war aktuell, alle verfügbaren Security Fixes waren installiert.

Zitat MiracleMan;23957973
Bist du dir sicher das du die Definition von Darknet kennst? :hmm:

Ja, zwar sind die Werbedreckschleudern nicht in einem privaten Netzwerk versteckt, aber ansonsten paßt so ziemlich alles.
#107
customavatars/avatar197242_1.gif
Registriert seit: 10.10.2013

Bootsmann
Beiträge: 547
Zitat jdl;23958694
Ja, zwar sind die Werbedreckschleudern nicht in einem privaten Netzwerk versteckt, aber ansonsten paßt so ziemlich alles.
Da fehlt dann aber die einzige notwendige Voraussetzung :)
#108
Registriert seit: 09.04.2011

Leutnant zur See
Beiträge: 1101
Zitat Smagjus;23958722
Da fehlt dann aber die einzige notwendige Voraussetzung :)

Mit dem Darknet verbindet man vor allem kriminelles Handeln.
#109
Registriert seit: 15.05.2013
Ruhrpott
Korvettenkapitän
Beiträge: 2276
Zitat jdl;23958818
Mit dem Darknet verbindet man vor allem kriminelles Handeln.


Ja man verbindet es damit oftmals, allerdings ist es nicht darauf beschränkt.
Das Darknet wird gerne von kriminellen benutzt, da es wesentlich sicherer und anonymer ist. Das Darknet an sich hat aber mit Kriminalität nichts zu tun.
#110
customavatars/avatar225237_1.gif
Registriert seit: 26.07.2015

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 460
bild dir deine meinung
#111
Registriert seit: 09.04.2011

Leutnant zur See
Beiträge: 1101
Zitat ElPiet;23959102
Ja man verbindet es damit oftmals, allerdings ist es nicht darauf beschränkt.
Das Darknet wird gerne von kriminellen benutzt, da es wesentlich sicherer und anonymer ist. Das Darknet an sich hat aber mit Kriminalität nichts zu tun.

Wenn Du so willst, wird der Datenabgleich unter den Werbern auch nicht öffentlich gemacht und läuft über private Netzwerke.
#112
customavatars/avatar197242_1.gif
Registriert seit: 10.10.2013

Bootsmann
Beiträge: 547
Ha, Bild geht tatsächlich den Weg über den Kopierschutz und mahnt nun jene ab, die Umgehungmethoden zeigen.
Adblocker-Sperre: Bild droht allen Umgehungsversuchen mit Abmahnung - Golem.de

Ich bin mal gespannt, ob das vor Gericht geht.

Man findet hier auch nochmal meine Argumentation wieder, dass die Sperre wahrscheinlich nicht ausreichend wirksam ist:
Zitat
Zudem bezweifelt Hense, ob die Werbeblockersperre als technische Schutzmaßnahme ausreichend wirksam ist. "Hier habe ich Zweifel, denn AdBlocker-Blocker arbeiten alles andere als zuverlässig. Nun kann es aber nicht von dem jeweiligen Entwicklungsstand des Blockers abhängen, ob ein Nutzer sich gegebenenfalls rechtswidrig verhält."
#113
customavatars/avatar106623_1.gif
Registriert seit: 16.01.2009

Stabsgefreiter
Beiträge: 361
Zitat DragonTear;23958018
Ganz ehrlich.. keine Ahnung auf was für Seiten ihr rumsurft... aber ich nutze grundsätzlich kein Adblock ...

Offensichtlich ist das Infizieren über manipulierte Werbung keine Einbildung: Malvertising-Kampagne verteilt Exploit-Kit über ebay.de | heise online.
#114
Registriert seit: 15.05.2013
Ruhrpott
Korvettenkapitän
Beiträge: 2276
Zitat jdl;23960008
Wenn Du so willst, wird der Datenabgleich unter den Werbern auch nicht öffentlich gemacht und läuft über private Netzwerke.


Mit meinem Willen hat das wenig zu tun. Ich berufe mich schlicht auf gängige Definitionen eines Fachterminus.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]