> > > > Das Apple-Event in den sozialen Medien und der Presselandschaft

Das Apple-Event in den sozialen Medien und der Presselandschaft

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

apple logoWie viele wohl bereits mitbekommen haben, zeigte Apple gestern in San Francisco das neue iOS-Produkt-Line-Up für dieses und das nächstes Jahr. Unter anderem waren natürlich das neue iPhone 6s (Plus) sowie das iPad Pro mit dabei. Auch der Apple TV hat mit einem neuen SoC, einer neuen Fernbedienung und einem AppStore ein großes Update erhalten. Die Apple Watch wurde nur kurz angesprochen, für die es nun neue Armbänder gibt.

Wie erwartet nahm die Presse- und Medienlandschaft die Neuerungen unterschiedlich auf. Von vielen Seiten wurde dem Unternehmen aus Cupertino fehlende Innovation angedichtet oder auch besonders starke Inspiration bei konkurrierenden Unternehmen unterstellt. Auf diversen Social-Media-Webseiten erntete Apple eher Hohn und Spott. So nutzte AMD die Gunst der Stunde und bewarb die heute erschienene Radeon R9 Nano mit Sprüchen wie „Heute haben wir ein tatsächlich neues und innovatives Produkt veröffentlicht!“.

AMD1

Die Facebook-Präsenz vom Surface nutze die Chance und bewarb mit dem Satz "Wer hat's erfunden?" noch einmal das Surface Pro 3, welches nächsten Monat vermutlich durch das Surface Pro 4 abgelöst werden dürfte.

Surface1

Auch Volkswagen aus Wolfsburg war sich nicht zu schade und torpedierte den Twitter-Hashtag der Keynote #Apple2015 mit eigenen Tweets bezogen auf das eigene Auto-Angebot. Auch Nutzer der Meme-Plattform 9Gag zeigten sich eher amüsiert über den für das iPad Pro entwickelten Stift für 99 US-Dollar.

Doch auch Presse wie Heise Online zeigte sich bereits mit Überschriften wie „Surface-Klon“ eher kritisch dem Event gegenüber. Auch wir zeigten mit unserer Überschrift "Das Surface mit Apfel[...]" eine eher kritische Sichtweise. Andere Magazine wie beispielsweise Chip Online bezeichneten das iPad Pro als "[...]willkommene Ergänzung der iPad-Familie."

Heise1

Das iPhone 6s wurde besser aufgenommen. Mit neuem SoC, neuer Touch-Technologie und einer verbesserten Kamera ist es der typische Entwicklungsschritt zwischen dem Generationenwechsel. Doch auch hier verschwieg Apple Details wie ein etwas höheres Gewicht oder auch einen etwas kleineren Akku, was sicherlich der Bendgate-Debatte von letztem Jahr geschuldet ist.

Social Links

Kommentare (11)

#2
Registriert seit: 25.01.2013

Matrose
Beiträge: 18
Zitat
einen etwas kleineren Akku


Ich vermute eher das liegt an der neu hinzugekommenen TapticEngine. Konnte man in einem der Videos auf der Keynote recht gut sehen das die TE unterhalb des Akkus sitzt - ergo, weniger Platz für den Akku.
#3
customavatars/avatar187427_1.gif
Registriert seit: 18.01.2013

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 441
Ich frage mich warum das iPad "pro" mit dem Surface pro verglichen wird. Eigentlich sollte es eher mit dem gefloppten Surface RT verglichen werden.
Denn es handelt sich bei beiden um ARM Geräte mit mobileOS - mit allen einhergehenden Nachteilen.
Verstehe den Sinn von so einem Gerät immer noch nicht und wer überhaupt die Zielgruppe ist, und erst recht nicht was daran "pro" sein soll, mir fällt so spontan kein Anwendungsgebiet im professionellen Bereich für so ein Gerät ein.
#4
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9431
Der Spruch auf dem Surface ist nicht schlecht :D

Zitat Tallum;23851120
Keine Kommentare hier ?
Sagt wohl alles über das "Event".

Schau ins Smartphone Unterforum ;)
#5
Registriert seit: 06.06.2015

Matrose
Beiträge: 2
Finde es witzig wie es Apple nun vorgeworfen wird Sachen abzukupfern. Gäbe es Apple nicht gäbe es auch andere Smartphones heutzutage nicht wie wir sie kennen.

#6
customavatars/avatar189120_1.gif
Registriert seit: 25.02.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 5298
Das vergessen die meisten gerne.
Irgendeiner erfindet bzw. macht bekannt und andere müssen logischerweise kopieren um den Anschluss nicht zu verlieren.
Komischerweise ist das bei allen OK, nur bei Apple nicht.
#7
Registriert seit: 01.04.2006
Uelzen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1735
Genau...

Apple hat auch nichts Weiteres getan als vorhandene Entwicklungen abzugreifen und mit einer - zugegeben - zu diesem Zeitpunkt neuen und stimmigen Oberfläche zu garnieren.

Ein ganz kleiner Enblick was es vorher schon gab:
Wie alles begann: Die Geschichte des Smartphones - PC-WELT

Und Tablet... naja ich habe ein Tablet auf Windows XP - Basis von 2004/05 hier liegen. Bedienung mit dem mitgelieferten Stift oder per Finger möglich ( einzige Abstriche: es gab zu der Zeit das Teil nur mit resistivem Touchdisplay ). Bildschirmtastatur usw. ist dort auch bereits über Software integriert.

Apple hat die Entwicklungen sicherlich in sinnvoller Form zusammengesucht und in einem Gerät vereint - aber komplett neu erfunden ist das nicht.

Das betrifft wie mein Vorredner gepostet hat allerdings alle Hersteller - es besonders schlecht oder besonders gut zu reden .... erschließt sich mir auch nicht.
#8
customavatars/avatar156888_1.gif
Registriert seit: 11.06.2011

Obergefreiter
Beiträge: 87
Ich kann die Belustigung schon verstehen, aber nicht, wer sich darüber lustig macht.

MS:
Ein geflopptes Tablet und auch sonst massive Shitstorms.

VW:
Selbes Logo auf Up und Phaeton und auch sonst großteils gepflegte Langeweile, wenn auch mit guter Qualität.

AMD:
Ernsthaft?
Nichts gegen deren Produkte, aber das was die in Rot schreiben, schreibt Apple pro Quartal in Schwarz.
#9
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9431
Zitat Nailgun;23852394
MS:
Ein geflopptes Tablet und auch sonst massive Shitstorms.

Redest du bei "Shitstorm" von Windows 10 Datenschutz zeug? Das ist kein Shitstorm, das ist nur lächerlich...
Und mit dem SP3 hat MS in der Surface (endlich) positive Bilanz bekommen. Wohl auch der Grund wieso das SP4 etwas verzögert kommt.
#10
customavatars/avatar156888_1.gif
Registriert seit: 11.06.2011

Obergefreiter
Beiträge: 87
Nein, ich meinte die Vorstellung der XBox One.
#11
Registriert seit: 05.04.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2927
Ein bisschen lächerlich, eine hämische Überschrift als kritische Berichterstattung verkaufen zu wollen....
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]