> > > > BMW Concept M4 GTS - Leichtgewicht mit OLED-Rückleuchten

BMW Concept M4 GTS - Leichtgewicht mit OLED-Rückleuchten

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

bmwAutomotive ist sicherlich ein Thema, dass uns zunehmend beschäftigt. Immer mehr Systeme in einem Auto vertrauen auf die Unterstützung von SoCs und Prozessorem zur Berechnung der Cockpit-Darstellung oder werden in Fahrassistenzsystemen genutzt. Zugegeben hält sich nun folgender Beitrag in dieser Hinsicht etwas zurück, denn bis auf die Verwendung von OLEDs in den Rückleuchten konzentriert sich die Präsentation des BMW Concept M4 GTS auf die Leistungsoptimierung mittels Gewichtsreduzierung.

Doch kommen wir zu eigentlichen Neuvorstellung, dem BMW Concept M4 GTS. Dieser wird von einem M TwinPower Turbo Reihen-6-Zylinder Benzinmotor angetrieben, der es in der Standard-Ausführung auf 431 PS bringt. BMW spricht (noch) nicht über Leistungsdaten der GTS-Version, erwähnt aber eine Wassereinspritzung in die Luftansaugung des Motors, was die Ansaugtemperatur reduziert und damit die Leistung des Motors steigert. Ohne zusätzliches Tuning ist zu diesem Zweck ein Ladeluftkühler verbaut, der nun eben durch die Wassereinspritzung unterstützt wird.

Elektrische Pumpen für die unterschiedlichen Flüssigkeiten sollen effizienter sein, als die üblicherweise direkt über den Motor angetriebenen Pumpensysteme, was zusätzlich für eine verbesserte Kühlleistung sorgt. Der gegenseitige Effekt ist ein geringerer Stromverbrauch im Alltagsbetrieb - was beim BMW Concept M4 GTS sicherlich noch keine Rolle spielt. Allerdings finden solche Entwicklungen immer häufiger auch den Weg in Alltags-Fahrzeuge und hier spielt der geringere Kraftstoffverbrauch wiederum eine größere Rolle.

Das Leergewicht des M4 in der Standard-Ausführung beträgt 1.612 kg. Beim Concept M4 GTS setzt BMW in weiten Teilen auf Karbon-Anbauten und will damit das Gewicht deutlich reduzieren. Auch dies sind Parallelen zur aktuellen Entwicklung von Hybrid- und rein elektrisch angetriebenen Fahrzeugen, bei denen die Gewichtsreduzierung zur Erhöhung der Reichweite genutzt wird. BMW nutzt dies bereits beim i3 und i8.

Die in den Rücklichtern verbauten OLEDs sollen ebenfalls eine Weiterentwicklung gegenüber den inzwischen etablierten LED-Rückleuchten sein. OLEDs sollen für eine homogenere Ausleuchtung sorgen, die zudem auch noch bessere Abstrahleigenschaften vorzuweisen haben. Ihre geringere Einbautiefe von nur 1,4 mm soll ebenfalls zur Gewichtsreduzierung beitragen, da die Gehäuse und Rückleuchten als solches kleiner konstruiert werden können. Gleiches gilt auch für das Tagfahrlicht an der Front des BMW Concept M4 GTS.

Derzeit gibt es noch keinen Termin oder Preis zum BMW Concept M4 GTS. Es wird sich aber sicherlich um eine limitierte Edition handeln, die in den sechstelligen Eurobereich hineinreicht.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (27)

#18
Registriert seit: 10.08.2010

Obergefreiter
Beiträge: 113
Schön wie ernst du den vorherigen Kommentar nimmst, der is glaube ich nur für dich gemacht.
#19
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 14909
Zitat SkyL1nE;23769043
Ich mag kein BMW. Vor allem nicht die, die meinen sie müssten mit 200 bei erlaubten 130 den Seitenstreifen zum überholen nutzen -.-

Naja ok gibt natürlich genug gute BMW Fahrer aber keine guten BMW Autos. Ich mag das Exterieur aber das Interieur ist hässlich (7er sieht ganz gut aus). Und dann wäre da noch die manuelle Handbremse..



Ich finde gerade in den letzten Jahren hab en audis den von dir beschrieben Part des Dränglers, Lichthueprs und unerlaubten Überholers übernommen.
Im übrigen hat ein Up generell nix links zu suuchen, da er generell für egal welchen überholvogang einfach vielzulange braucht.
Einfach hinterm lkw herjuckeln mit der Stadtgurke und gut ist.
#20
customavatars/avatar123789_1.gif
Registriert seit: 22.11.2009
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1960
Ohne die Pommestheke gefiele er mir deutlich besser.
Die Felgen wären in schwarz frontpoliert sicher auch schöner.
Und mit der Lippe vorne darf der so zum Glück sowieso nicht auf deutschen Straßen fahren. Eingefahren sieht das sicher auch ganz okay aus.

Grundsätzlich finde ich, dass der 4er aber eindeutig einer der schönsten BMW der letzten Jahre ist.
#21
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 1977
Ich fahre momentan Passat also bin ich definitiv raus ;) Bin zwar der gemütliche aber auch schnelle Fahrer, wenn da keine Begrenzung ist, aber wenn da auch 130 steht dann fahr ich auch nur 130. Dann dauert das überholen halt ein kleines Stückchen länger. Es war so: Ich war auf der linken Spur und es waren noch zwei weitere vor mir. Wir haben grad zwei Niederländer mit ihren Wohnwägen überholt. Dann schau ich in den Rückspiegel und sehe nur diesen BMW ansausen. Er hat dann auf den Seitenstreifen gewechselt. Zur Tröstung: Gestern ist mir ein Audi dicht aufgefahren und hat die Lichthupe mehr als nur ein Mal betätigt. Wäre doch bloß dort ein Abstandsmesser gewesen :D
#22
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Flottillenadmiral
Beiträge: 5782
Ein Leichtgewicht wird diese Kiste jedenfalls nicht werden. Bei 1600kg Basisgewicht holen die mit Carbongedönse maximal 200kg raus. Ziemlich speckig, so ein "leichter" 1400kg wiegender Sportwagen...
#23
Registriert seit: 28.03.2013

Gefreiter
Beiträge: 46
Zitat Tzk;23772984
Ein Leichtgewicht wird diese Kiste jedenfalls nicht werden. Bei 1600kg Basisgewicht holen die mit Carbongedönse maximal 200kg raus. Ziemlich speckig, so ein "leichter" 1400kg wiegender Sportwagen...


Heutzutage für einen Sportwagen sogar recht leicht.
Der Wagen gefällt mir ganz gut, finde es gut, dass Innovationen aus dem Handybereich da rein fließen. Vor allem die alten Infotainment-Systeme waren ja zum kotzen.
#24
Registriert seit: 01.06.2008

Gefreiter
Beiträge: 34
Hm,

zum Glück fahre ich nur noch sehr selten Auto... übrigens ist die Marke egal, wenn ein egoistisches "unapettitliche Körperöffnung" am Steuer sitzt, dass meint seine Minderwertigkeitskomplexe durch höhere Geschwindigkeit und uneingeschränkte Risikobereitschaft kompensieren zu können.

BTT:

Ich frage mich wie die heutigen Autos mal als Oldtimer darstehen werden..? - Bei der ganzen Microelektronik wird da wohl keiner selber mehr an seinem "Oldtimer" schrauben können... von der Verfügbarkeit von Ersatzteilen / Diagnosegeräten mal ganz zu schweigen.
#25
customavatars/avatar84621_1.gif
Registriert seit: 08.02.2008
Im schönen Münsterland
Korvettenkapitän
Beiträge: 2206
Zitat Thrawn.;23770946
Ich finde gerade in den letzten Jahren hab en audis den von dir beschrieben Part des Dränglers, Lichthueprs und unerlaubten Überholers übernommen.



DAS finde ich auch. Die letzten 10 jahre isses mMn mit Audi sehr schlimm geworden. Sind die Schlimmsten.
Zitat Godfather88;23769131


Ich liebe BMW und Audi mag ich überhaupt nicht.
Was immer geht ist Mercedes :D


Ich hasse Audi aus dem Grunde, weil hinter den meißten Audilenkrädern Arrogante Spießer sitzen ,die meinen sie wären was Besseres.


Mal davon abgesehen, dass Audi (VW) Technik natürlich sehr gut ist (Die Dieselmotoren mit den Abgasen mal ausgenommen^^).

Ich finde von Vorne sehen die alle gleich aus. Wenn man in den Rückspiegel schaut kann man doch einen A4, A5, A6, A7 und A8 so gut wie nicht unterscheiden. Von hinten gehts einigermaßen. Glaub auch, dass es nicht mehr lange dauert bis VW bei den meißten Fahrzeugen die baugleichen Rückleuchten verbaut. Aktueller Passat, Golf und A6 lässt grüßen. Ich würd mir, selbst wenn ich das Geld hätte, mir keinen Wagen vom VW Konzern kaufen.

Wenn der aktuelle Ford Mondeo Kombi doch n bissl mehr PS hätte:(
#26
Registriert seit: 21.09.2013
Lünen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1531
Zitat
Wenn der aktuelle Ford Mondeo Kombi doch n bissl mehr PS hätte:(

Bist du den schonmal gefahren?
Der schiebt derart über die Vorderräder, das macht echt keinen Spaß. (Schon wenn man nicht flott um die Ecke fährt merkt man das)
#27
customavatars/avatar19594_1.gif
Registriert seit: 17.02.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1870
Zitat SkyL1nE;23769043
Und dann wäre da noch die manuelle Handbremse..


Ein Glück (!) dass BMW noch einer der wenigen Hersteller ist, der keine elektronische Handbremse verbaut.
Jeder ambitionierte Fahrer weiß auch warum.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]