> > > > HTC stürzt ab, Samsung verliert leicht

HTC stürzt ab, Samsung verliert leicht

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

hardwareluxx news newSowohl für Samsung als auch für HTC dürfte das zweite Quartal alles andere als zufriedenstellend verlaufen sein. Denn den ersten offiziellen Zahlen zufolge mussten beide Unternehmen Umsatz- und Profitrückgänge hinnehmen. So unterschiedlich die Lage bei näherer Betrachtung aber auch ist, eine Parallele zeichnet sich ab: In beiden Fällen scheinen die Flaggschiffe ein Teil des Problems zu sein.

Im Vergleich glimpflich davon kommt Samsung. Nach eigenen Angaben hat man das Quartal mit Einnahmen in Höhe von etwa 47 bis 49 Billionen WON, etwa 37,7 bis 39,3 Milliarden Euro, abgeschlossen. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum wäre dies ein Minus von rund 6 bis 11 %. Geringer soll der Rückgang beim Überschuss ausfallen. Hier spricht Samsung vorläufig von 6,7 bis 7,1 Billionen WON, was etwa 5,3 bis 5,7 Milliarden Euro entspricht – ein Minus von gut 1 bis 7 %. Einzelheiten nennt das Unternehmen nicht, die vollständige Bilanz dürfte Ende Juli veröffentlicht werden.

Sowohl das Galaxy S6 als auch das One M) sollen hinter den Erwartungen zurück geblieben sein
Sowohl das Galaxy S6 als auch das One M9 sollen hinter den Erwartungen zurück geblieben sein

Laut Reuters liegt der Grund für die rückläufigen Zahlen in einer Fehleinschätzung des Unternehmens, man habe schlicht die Nachfrage falsch eingeschätzt. So soll das Galaxy S6 hinter den Erwartungen zurück bleiben, im Gegenzug konnte man jedoch nicht genügend Exemplare des Galaxy S6 edge produzieren und ausliefern. Zwar sei eine entsprechende Korrektur inzwischen abgeschlossen, nach Ansicht von Branchenkennern jedoch zu spät angesichts anstehender neue Konkurrenzmodelle. Allerdings habe auch die Entwicklung der chinesischen Märkte Einfluss auf die Absatzzahlen gehabt. Die Nachfrage sei dort geringer als noch vor einem Jahr ausgefallen.

Härter hat dies jedoch HTC getroffen, wenn die Berichte stimmen. Denn selbst die speziell auf China angepassten Smartphones wären nur schlecht nachgefragt worden, zudem sollen die Verkaufszahlen des One M9 weltweit enttäuschen. Zwar nennt das Unternehmen nach wie vor keine Stückzahlen, Umsatzwarnungen sowie Hinweise aus Branchenkreisen deuten jedoch auf Werte hin, die deutlich unter denen des Vorgängers liegen. Das Ergebnis sollen Einnahmen in Höhe von 33,01 Milliarden (966 Millionen Euro) – ein Minus von knapp 50 % – sowie ein Nettoverlust von 8,03 Milliarden Taiwan-Dollar (235 Millionen Euro) sein. Vor einem Jahr konnte man noch einen leichten Gewinn ausweisen, zudem fielen die Zahlen vor drei Monaten ebenfalls besser aus.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3

Tags

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar133552_1.gif
Registriert seit: 24.04.2010

Korvettenkapitän
Beiträge: 2359
Zitat Snake7;23649091
Verdient.


/signed
#3
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 6845
Naja, grade das M9 ist ja einfach ein Aufguss, der noch immer z.B. keine gute Kamera hat, von anderen unnötigen Design Fehler wie der Position der Knöpfe ganz zu schweigen.
#4
customavatars/avatar95479_1.gif
Registriert seit: 22.07.2008
Dunkeldeutschland

"Giggity Giggity Goo"


Beiträge: 5056
Wieso ist die Position der Knöpfe ein Design Fehler? Und die Kamera ist gut, wenn man nicht gerade die HTC eigene Kamera-App verwendet, weil die einfach eine viel zu starke Rauschentfernung hat.
#5
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1407
Also ich habe mit HTC immer super Erfahrungen sammeln können. Es ist meiner Meinung nach die Einzige Alternative zu Apple.
Ist aber auch egal, ich nutze WP und wechsel so schnell nicht wieder
#6
Registriert seit: 02.07.2015

Matrose
Beiträge: 13
Zitat vfdesignz;23649216
Wieso ist die Position der Knöpfe ein Design Fehler? Und die Kamera ist gut, wenn man nicht gerade die HTC eigene Kamera-App verwendet, weil die einfach eine viel zu starke Rauschentfernung hat.


Da liegst du vollkommen richtig, aber Otto-Normal-Verbraucher läßt sich von seinem Mobilfunkanbieter das neuste Handy für 100-200€ andrehen (inklusive völlig überdimensionierter Einheiten- und Datenpakete) ohne zu merken über 24 Monate Vertragslaufzeit nochmal knappe 800€ für das subventionierte Gerät zu zahlen.

Wie zum Teufel soll gleicher ONV dann im Play Store eine gute Kamera-App suchen und installieren?!?!?

Abgesehen davon muss es das Ziel von HTC (und allen anderen sein) ein funktionierendes Gesamtpaket ohne Drittanbieterapps bereitzustellen. Sonst könnten sie einfach vanilla android installieren und den Nutzer vollends im Regen stehen lassen.
#7
customavatars/avatar84190_1.gif
Registriert seit: 03.02.2008
Stuttgart
Bootsmann
Beiträge: 594
Ich finde es auch gut.
wobei ich das Samsung S6 habe und sehr damit zufrieden bin.

Es hätte viel früher die Aktion mit dem Tablet geben sollen oder gleich 100€ billiger :D
#8
Registriert seit: 30.06.2004

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 395
Die bezahlten Crapple Agenten wollen nur vom Absturz ihrer Loooser Aktie ablenken.

http://www.marketwatch.com/story/apple-watch-may-not-be-ticking-with-customers-2015-07-07
#9
customavatars/avatar127992_1.gif
Registriert seit: 26.01.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1366
Das haben die auch alle sowas von verdient. Vor ein Paar Jahren gab es noch Gründe sich ständig (alle 1-2 Jahre)neue Smartphones zu kaufen. Doch warum sollte ich mein 2 Jahre altes LG G2 gegen etwas anderes tauschen wollen? Die ganz neuen Smartphones sind kaum besser. Die sollten mal wieder was neues machen. Z.B. ein komplett randloses Smartphone...
#10
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Bootsmann
Beiträge: 668
Samsungs Bilanz kommt erst in 3 Wochen raus, vorher werden wir keine Zahlen der einzelnen Sparten in die Finger bekommen. Aber es sieht so aus, als hätte die IM-Sparte herb abgebaut und die Semi-Sparte immerhin den Gewinn gerettet.
#11
customavatars/avatar95479_1.gif
Registriert seit: 22.07.2008
Dunkeldeutschland

"Giggity Giggity Goo"


Beiträge: 5056
Zitat fdfdfd;23649798
Da liegst du vollkommen richtig, aber Otto-Normal-Verbraucher läßt sich von seinem Mobilfunkanbieter das neuste Handy für 100-200€ andrehen (inklusive völlig überdimensionierter Einheiten- und Datenpakete) ohne zu merken über 24 Monate Vertragslaufzeit nochmal knappe 800€ für das subventionierte Gerät zu zahlen.

Wie zum Teufel soll gleicher ONV dann im Play Store eine gute Kamera-App suchen und installieren?!?!?

Abgesehen davon muss es das Ziel von HTC (und allen anderen sein) ein funktionierendes Gesamtpaket ohne Drittanbieterapps bereitzustellen. Sonst könnten sie einfach vanilla android installieren und den Nutzer vollends im Regen stehen lassen.


Japp, das stimmt. Wobei mit dem M9 jetzt auch Fotos im .raw Format möglich sind mit der Hauseigenen App, aber das ist dann auch "zu viel" für den normalen Nutzer. Egal, ich bin mit meinem M9 sehr zufrieden, einzig die Akkulaufzeit könnte besser sein. Gibt aber sonst kein anderes Android-Gerät auf dem Markt, welches ich mir sonst zusagen würde.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]