> > > > Amazon Prime Now kommt nach Europa

Amazon Prime Now kommt nach Europa

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

amazonDer Onlineversandhändler Amazon bietet seinen Service Prime Now erstmals in Europa an. Ende Dezember letzten Jahres hatte der Schnelllieferungsdienst in New York sein Debut gefeiert. Seit gestern können auch Amazon-Kunden in London von der Express-Zustellung Gebrauch machen. Nach der Bestellung sollen die Waren innerhalb von einer Stunde beim Kunden eintreffen. Teil dieses Programms sind zunächst nur Adressen im Zentrum der britischen Hauptstadt.

Um von diesem Dienst zu profitieren, ist ein Amazon Prime-Konto Voraussetzung. Für die Expresslieferung wird eine Gebühr von rund 7 Pfund – umgerechnet 9,84 Euro – erhoben. Außerdem gibt es einen Mindestbestellwert von 20 Pfund – etwas über 28 Euro. Wer nicht allzu dringend auf die Bestellung angewiesen ist oder die Zusatzgebühr umgehen möchte, kann auch auf den Versand innerhalb von zwei Stunden ausweichen. Zwischen 8 Uhr morgens und 0 Uhr nachts erfolgt dieser kostenlos.

primenowlondonk
Amazon bietet Express-Lieferungen jetzt auch in London an

Wie das Unternehmen bewirbt, bietet es diese Services in London für tausende von Produkten an sieben Tagen der Woche an. Das Angebot, welches zum Start in den USA nur alltägliche Bedarfsartikel umfasste, wurde mittlerweile auch um Elektronikgeräte und Spielzeug erweitert.

Laut Ankündigung plane das Unternehmen, den Service auch auf weitere Bezirke auszuweiten. In welchen Teilen von London der Prime Now-Dienst zum jetzigen Zeitpunkt angeboten wird, lässt sich auf der Webseite überprüfen. Mit einer entsprechenden App für iOS und Android können Nutzer sogar den Weg des Paketboten in Echtzeit nachverfolgen und diesem per Überweisung ein Trinkgeld zukommen lassen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 27.09.2010
Magdeburg
Oberbootsmann
Beiträge: 891
Ich weiß nicht was ich davon halten soll... Irgendwie krank
#2
Registriert seit: 11.11.2005

Obergefreiter
Beiträge: 122
in einer stunde bin ich auch im nächsten geschäft.
#3
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3311
Na dann lauf los
#4
customavatars/avatar169486_1.gif
Registriert seit: 06.02.2012
München/Schwabing
Kapitänleutnant
Beiträge: 1606
Klingt alles ganz toll und kann man bestimmt mal gut gebrauchen aber ich will nicht wissen wie die Zusteller dafür geknechtet werden :fresse:
#5
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9443
Wow, beeindruckend dass sowas möglich ist!
#6
customavatars/avatar218676_1.gif
Registriert seit: 21.03.2015
Hannover
Matrose
Beiträge: 28
Hammer! Und alles wird besser, schneller, einfacher..irgendwann muss es ja auch ein Ende haben damit..weiß auch nicht zurecht was ich davon halten soll.
#7
Registriert seit: 15.05.2013
Ruhrpott
Korvettenkapitän
Beiträge: 2276
Geile Sache. Würde ich mir hier auch wünschen
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]