> > > > Kontaktlos bezahlen bei Aldi Nord

Kontaktlos bezahlen bei Aldi Nord

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

aldinordAldi Nord hat seine Kartenterminals im Kassenbereich aufgerüstet und bietet ab sofort im ganzen Bundesgebiet die Möglichkeit zur kontaktlosen Zahlung. Wie das Unternehmen gestern in einer Pressemitteilung informierte, nehmen alle der rund 2.400 Filialen von Aldi Nord an dem neuen Bezahlprogramm teil. Damit will Aldi auch weiterhin das mobile Bezahlen vorantreiben.

Dafür hat das Unternehmen die Kartenterminals H5000 der Firma VeriFone installiert, welche mit der Nahfunk-Technologie NFC (Near Field Communication) arbeiten. Um kontaktlos zahlen zu können, müssen Kunden daher eine NFC-fähige Maestro- oder V-Pay-Debitkarte besitzen. Eine Zahlung mit einem Nahfunk-fähigen Smartphone ist ebenfalls möglich. Allerdings muss hier zuvor eine sogenannte Wallet-App mit integrierter, virtueller Maeastro- oder V-Pay-Debitkarte installiert werden.

aldiNFC
Käufer können ab sofort bei Aldi Nord per NFC kontaktlos bezahlen (Bild: Aldi-Nord.de).

Aldi verspricht, das kontaktlose Zahlen sei „sicher, schnell und einfach". Um zu bezahlen, muss lediglich eine kompatible Karte oder ein entsprechendes Smartphone über das Terminaldisplay gehalten werden. Die Zahlung wird dann mit Eingabe der Karten-PIN autorisiert. Bei Beträgen von unter 25 Euro soll die Eingabe der PIN-Nummer sogar entfallen, um den Bezahlvorgang weiter zu beschleunigen. Die bargeldlose Zahlung per Girocard, Maestro und V-Pay ist auch weiterhin nutzbar.

Wie der IT-Brachenverband Bitkom in einer aktuellen Studie herausgefunden haben will, stehen 29 % der Deutschen der kontaktlosen Bezahlung per Smartphone offen gegenüber. „Das Smartphone wird in absehbarer Zeit neben Bargeld ein weitgenutztes Zahlungsinstrument sein. NFC ist die Schlüsseltechnologie, die diese Entwicklung vorantreibt", argumentiert Bitkom-Vizepräsident Ulrich Dietz.

Zwar rüsteten immer mehr Smartphone-Hersteller ihre Geräte entsprechend aus, die Verbreitung der Lesegeräte stecke in Deutschland, verglichen mit der Situation in anderen Ländern, jedoch noch in den Kinderschuhen, so Dietz. So gibt es in Deutschland erst etwa 60.000 Stellen an denen per NFC kontaktlos bezahlt werden kann. Insgesamt seien dies nur 8 % aller Kassenterminals.

Social Links

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9490
@Blade007 Also deine Meinung kann ich echt nicht nachvollziehen.. (als ich den Threadtitel gelesen habe, war ich mir aber schon sicher dass gleich sowas kommt).

Ich für meinen Teil muss sagen dass ich es buchstäblich _hasse_ wenn ich grade die Einkaufstaschen fülle oder gefüllt habe, noch den sperrigen geldbeutel (dabei hab ich extra nen kleinen in dem Grade noch so der Perso passt) aus der Hosentasche zu kramen, dort Geld rauszuholen und dann auch noch das Rückgeld wieder reinstecken muss, um endlich nach hause gehen zu können.
Die Karte ist auch keine direkte Lösung, denn da muss man auch den geldbeutel rausholen und mindestens noch unterschreiben - also Taschen ablegen usw - und dauert meist länger als Bargeld.

Fazit für mich: Schnelle Bezahlung per Smartphone (gleitet binnen Sekunden raus und wider rein in die Hosentasche) wären ein Segen! Vorallem da rund 70% meiner Einkäufe bei <25€ liegen (ka. wie das bei anderen leuten ist).

Wie so oft wenn es um solche Dinge geht, stellen wir Deutschen uns aus irgendeinem Grund quer.. :/ Dann Kommen Argumente wie "Datenschutzzz!!!!111" und "Sicherheeeeeittt!" und Komfort und einfach mal Entspanntheit steht immer an dritter Stelle. Wer so denkt dem kann ich nur sagen: Bestohlen könnt ihr trotzdem werden!
Nicht verwunderlich dass Deutschland in manchen Bereichen der IT und Modernisierung der Gesellschaft, hinterherhinkt.
Aber klar, man schiebt es lieber auf die Bundesregierung als auf die eigene Mentalität -_-'


Edit: Um beim Thema zu bleiben.. Hoffe das kommt auch hier in den Süden :)
Technisch ist das ganze ja keine so große Sache. Anbindungsmäßig brauchen diese Terminals nichts mehr als was normale Kreditartenterminals brauchen, oder?
#5
customavatars/avatar4438_1.gif
Registriert seit: 05.02.2003
Braunschweig, Tangermünde
BadBoy
Beiträge: 15840
Wenn du da so drüber denkst, ist das natürlich dein gutes Recht, gar keine Frage.
Ich wiederum brauche allerdings zum Zücken meines Smartphones (da in einer Schutzhülle verpackt und meist auch irgendwo in der Tasche/Hose/Jacke verstaut) genauso lange wie zum Herausholen der Geldbörse ^^.

Und mir wiederum ist Sicherheit wichtiger als die paar Sekunden Zeitgewinn, aber das muss jeder für sich selbst entscheiden. Klar kann man dennoch beklaut werden, allerdings muss man es versierten Dieben ja nicht immer udn immer einfacher machen, könnte ich jetzt darauf antworten ;) .
#6
customavatars/avatar153094_1.gif
Registriert seit: 08.04.2011
Ruhrgebiet
Bootsmann
Beiträge: 624
Passt irgendwie so garnicht zu dem heise-Artikel, den ich gerade gelesen habe: Angst vor Datenklau hält viele Deutsche von mobilem Bezahlen abl
#7
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9490
Zitat Blade007;23568356
Wenn du da so drüber denkst, ist das natürlich dein gutes Recht, gar keine Frage.
Ich wiederum brauche allerdings zum Zücken meines Smartphones (da in einer Schutzhülle verpackt und meist auch irgendwo in der Tasche/Hose/Jacke verstaut) genauso lange wie zum Herausholen der Geldbörse ^^.

Hmm.. also ich finde schon allein aufgrund der Form (länglich und dünn statt fast quadratisch und je nach Münzmenge, ausgebeult) ist ein Smartphone "einfacher" rauszuholen, als eine Geldbörse.
Besorg dir eine glatte Schutzhülle mit Klappe fürs Display :P


Zitat Blade007;23568356

Und mir wiederum ist Sicherheit wichtiger als die paar Sekunden Zeitgewinn, aber das muss jeder für sich selbst entscheiden. Klar kann man dennoch beklaut werden, allerdings muss man es versierten Dieben ja nicht immer udn immer einfacher machen, könnte ich jetzt darauf antworten ;) .

Naja wenn man sein Smartphone verliert ist das schon so ein Schaden dass 1-2 x 25 Eur die der Dieb bis zur Sperrung erringen kann nicht mehr so viel schlimmer sind. So sehe ich das zumindest.. Davon abgesehen dass ich bezweifle dass ein Dieb allen ernstes in den nächsten Supermarkt rennt und riskiert, von Überwachsungskameras gesehen zu werden.

Blöd ists natürlich wenn man auch den Pin verliert, aber dieses Risiko besteht bei der Kreditkarte genau so.
#8
customavatars/avatar135109_1.gif
Registriert seit: 24.05.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1602
Sollen die doch machen was die wollen, solange es Bargeld gibt wird das mein einziges Zahlungsmittel für alles was ich offline kaufe sein. Selbst mein Auto hab ich Bar gezahlt.
#9
Registriert seit: 09.09.2006

Stabsgefreiter
Beiträge: 334
Da bin ich mal gespannt wann die ersten beklaut werden quasi im vorbeigehen.

Komplize hält speziellen leser dem Opfer unbemerkt ans Telefon. Z.B. beim Warten an der Kasse.
Der andere Bezahlt dann mit den Weitergeleiteten Daten über sein Manipuliertes Handy.

Wenn jemand dann für jeden furz mit dem Handy bezahlt wird er das vermutlich nicht mal merken, dass jemand anders sein Geld ausgibt.
#10
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9490
@Vlooe
Ich denke schon dass man noch auf dem Display schwind bestätigen muss, oder? Nur öffnet sich die App von selbst.

Davon abgesehen.. meinst du die würden wirklich wegen <25€ Beträgen in Naturalien, solch einen Aufwand begehen?
So verzweifelt sind die Menschen hierzulande nun auch wieder nicht :D Davon abgesehen dass man dafür Know How (und Gerätschaft) braucht, mit dem man in der Legalen Wirtschaft, sicher mehr verdient.

Da haben wirs aber mal wieder... die Leute konzentrieren sich instinktiv nur aufs Negative -_-'
Und trotzdem wurde der Bundestag gehackt ;)
#11
Registriert seit: 15.05.2013
Ruhrpott
Korvettenkapitän
Beiträge: 2276
Finde das super. Btw welche Wallet Apps würdet ihr so empfehlen?
#12
customavatars/avatar97341_1.gif
Registriert seit: 23.08.2008
Bitz
Anime und Hardware Otaku
Beiträge: 10928
Akku leer:

Die Leute finden nicht mehr nach Hause (kein Navi), können nichts mehr einkaufen
(verhungern) und können nicht mehr kommunizieren (vereinsamen) :D


Wir sind auf dem besten Weg (wie die Amis) total zu verdummen und faul zu werden.
Die Bequemlichkeit steht an erster Stelle. Ob es Sinn macht oder nicht. Bei Geld hört
aber der Spass auf.

Vor 30-40 Jahren hätten bestimmte Behörden "gemordet" um solche Möglichkeiten
zu haben wie es heute gibt. Jeder erwachsene Bürger trägt ein Mikro, Kamera und
GPS Sender "freiwillig" mit. Diese hat er sogar selbst bezahlt :)

Nichts ist einfacher als digitale Daten zu sammeln, zu verwerten und zu manipulieren.
#13
Registriert seit: 15.05.2013
Ruhrpott
Korvettenkapitän
Beiträge: 2276
Zitat MENCHI;23575677
Akku leer:

Die Leute finden nicht mehr nach Hause (kein Navi), können nichts mehr einkaufen
(verhungern) und können nicht mehr kommunizieren (vereinsamen) :D


Wir sind auf dem besten Weg (wie die Amis) total zu verdummen und faul zu werden.
Die Bequemlichkeit steht an erster Stelle. Ob es Sinn macht oder nicht. Bei Geld hört
aber der Spass auf.

Vor 30-40 Jahren hätten bestimmte Behörden "gemordet" um solche Möglichkeiten
zu haben wie es heute gibt. Jeder erwachsene Bürger trägt ein Mikro, Kamera und
GPS Sender "freiwillig" mit. Diese hat er sogar selbst bezahlt :)

Nichts ist einfacher als digitale Daten zu sammeln, zu verwerten und zu manipulieren.

Ach wir sind schon verdummt. Kaum jemand ist noch in der Lage sein eigenes Essen zu jagen oder anzubauen.
Kleidung gibts auch fertig zu kaufen. Und Häuser lassen wir auch bauen. Nix kann der Mensch mehr selbst.
Und überall diese Automobile. Der Mensch ist nur faul.


Bei den Daten sehe ich auch Probleme, allerdings sollte es da eher Aufgabe sein, dass diese entsprechend geschützt sind, so dass man eben solche Technologien verwenden kann.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]