> > > > AMD spricht auf dem Financial Analyst Day über die eigene Zukunft

AMD spricht auf dem Financial Analyst Day über die eigene Zukunft

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

AMD Logo 2013Auf dem Financial Analyst Day sprach AMD heute über die eigene Zukunft. Es handelte sich dabei nicht um direkte neue Produktankündigungen, vielmehr ging es darum den Investoren zu zeigen, in welche Bereiche man zukünftig investieren möchte, sodass auch externe Investoren weiterhin das Vertrauen in AMD haben. AMD will aus den Verlusten heraus und investiert daher in die starken Segmente wie die Custom-Designs bei den APUs, aber auch der klassische Prozessoren- und Grafikkartenmarkt bleibt für AMD weiter ein Fokus. Von schwierigen Sparten will man sich trennen bzw. die Investitionen weiter herunterfahren.

AMD Financial Analyst Day
Bildergalerie: AMD Financial Analyst Day

Erste größere Neuankündigung war die Tatsache, dass man noch im kommenden Quartal ein weiteres Custom-Design wie die APU in den Konsolen vorstellen wird. Ob es sich dabei auch wirklich um eine Spiele-Hardware handelt, wollte man nicht bestätigen.

Prozessor-Architekturen

Bei den Prozessor-Architekturen wird im kommenden Jahr das "Zen"-Design eine entscheidende Rollen spiele. In den vergangenen Tagen sind dabei zahlreiche Details bekannt geworden, auf die AMD aber nicht näher eingehen wollte. Technische Details ließ man zunächst einmal beiseite - nicht unüblich für eine Analysten-Präsentation. Die "Zen"-Architektur bietet Simultanous Multithreading (SMT), ein neues High-Bandwidth Cache-System und soll im FinFET-Verfahren gefertigt werden. Erste Produkte auf Basis der "Zen"-Architektur werden für das Jahr 2016 erwartet.

AMD Financial Analyst DayAMD Financial Analyst Day

Bildergalerie: AMD Financial Analyst Day

High-Performance-Prozessoren sollen für AMD wieder eine größere Rolle spielen. Die dazugehörige Plattform mit einem neuen Sockel AM4 und DDR4-Unterstützung sind natürlich ebenfalls inbegriffen.

AMD Financial Analyst Day
Bildergalerie: AMD Financial Analyst Day

AMD will CPU-Architekturen zukünftig regelmäßiger neu auflegen, nennt dazu aber noch keine Details was nach "Zen" folgen soll. Bisher werden die versprochenen Updates, die auch die Leistung weiter steigern sollen, als "Zen+"-Architekturen ausgeführt. Ob es sich dabei um komplette Neuentwicklungen handelt oder die nun entwickelte "Zen"-Architektur inkrementell verbessert wird, ist derzeit unklar.

AMD Financial Analyst Day
Bildergalerie: AMD Financial Analyst Day

Auch die "K12"-Architektur spielte eine Rolle, ist aber weiterhin für 2017 geplant und somit hält man sich auch bei den Details dazu noch zurück. Einzige offizielle Information ist weiterhin, dass es sich bei "K12" um ein eigenes ARM-Design handelt, dass in zahlreichen Produktkategorien zum Einsatz kommen soll.

Neue Grafikkarten

Zweiter wichtiger Bereich der Präsentation waren die Grafikkarten. Hier plant AMD für das 2. Quartal die nächste GPU-Generation, hielt sich aber auch hier mit technischen Details zurück.

AMD Financial Analyst Day
Bildergalerie: AMD Financial Analyst Day

Offiziell angekündigt wurde die Unterstützung von High Bandwidth Memory (HBM) - weitere Details findet ihr in einem Beitrag zur GPU Technology Conference 2015 - sowie die vollständige Unterstützung von DirectX 12, FreeSync, der Möglichkeit Spiele in UltraHD/4K auszuführen und die breitere Unterstützung für Virtuell Reality. Für das Jahr 2016 sieht AMD den Einsatz von High Bandwidth Memory der 2. Generation vor. Auch dazu haben wir bereits einen Beitrag verfasst.

AMD Financial Analyst Day
Bildergalerie: AMD Financial Analyst Day

Bereits heute findet der Start einer neuer mobilen GPU-Generation statt: Die Radeon M300 Serie. Weitere Details wollte AMD aber noch nicht nennen. Diese werden sicherlich in Kürze folgen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (48)

#39
customavatars/avatar135442_1.gif
Registriert seit: 31.05.2010

Leutnant zur See
Beiträge: 1078
Ich freue mich in der Tat auf Zen und hoffe dass sie einen guten Schuss landen. Ob du mir das glaubst ist mir egal.

Aber nach dem Bulldozer-Debakel ist, finde ich, ein wenig Skepsis angebracht. Zumindest kann ich die grenzenlose Euphorie und Garantiertkauf-Aussagen nicht so ganz nachvollziehen. Ich kaufe ja ein Produkt, keine Marketingfolien.

Zitat mr.dude;23458274
Wirtschaftlich, nicht konzeptionell. Mich wundert immer noch, warum das einige nach wie vor nicht verstehen können oder wollen. Wenn die Bulldozer Technik "Schund" sein soll, warum hat man dann noch Ressourcen in Steamroller und Excavator investiert? Und warum bleibt uns womöglich Bulldozer auch 2016 bei APUs noch erhalten, obwohl es dann ja Zen gibt? Macht eigentlich keinen Sinn. Einige haben anscheinend immer noch nicht mitbekommen, dass Bulldozer nicht mehr auf dem Stand von 2011 und dem FX-8150 ist. :rolleyes: Und das, obwohl sich die Fertigung quasi nicht geändert hat. Es ist immer noch der gleiche Basisnode. Intel hatte seitdem 2 Full-Node-Shrinks, die deutlich mehr an Transistor- und Energiebudget verfügbar gemacht haben.

Natürlich ist es ein konzeptieneller Fail, sonst würde AMD ja bei dem Konzept bleiben. Ist das denn so schwer zu verstehen?
#40
Registriert seit: 18.10.2007

Hauptgefreiter
Beiträge: 210
Zitat Timbaloo;23458271
Wir reden in 2017/8 und schauen dann was noch vom "optimierungsbedürftigen" Bulldozer übrig bleibt.

Ich verstehe nicht wie manche Leute den Schund heute noch verteidigen. AMD selbst ist sehr deutlich darüber dass Bulldozer ein Fail ist, aber hin und wieder gibt es immer wieder Verteidiger die das warumauchimmer anders sehen. Nicht nachvollziehbar.

Oh bitte.Wir reden doch lieber vom jetzt.Da können wir auch vom ZEN 2025 reden....Von dem ist dann auch garantiert nichts mehr da.

Zitat Timbaloo;23458464
Natürlich ist es ein konzeptieneller Fail, sonst würde AMD ja bei dem Konzept bleiben. Ist das denn so schwer zu verstehen?


Finde ich komisch,das AMD nicht beim Thunderbird geblieben ist.Der war doch supi??
#41
customavatars/avatar123684_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Österreich
Korvettenkapitän
Beiträge: 2324
Eigentlich ist der Konkurrent im Moment der i7-4790K. Der ist Mainstream, die breite Masse kauft kein X79 / X99, usw...

Wen AMD es bewerkstelligt, eine CPU zu produzieren, die mehr Leistung als ein i7-4790K hat, bei gleichem / weniger Verbrauch, weniger Takt, und dazu noch verlötet ist, können Sie sowas wie warme Semmeln verkaufen und so wieder mehr Marktanteil gewinnen.
#42
customavatars/avatar135442_1.gif
Registriert seit: 31.05.2010

Leutnant zur See
Beiträge: 1078
Zitat WoIstDerAmiga;23458466
Finde ich komisch,das AMD nicht beim Thunderbird geblieben ist.Der war doch supi??

Such mir doch bitte eine ähnliche Aussage von AMD zu Thunderbird (oder dessen Nachfolger):

„Bulldozer was without doubt an unmitigated failure. We know it. It cost the CEO his job, it cost most of the management team its job, it cost the vice president of engineering his job. You have a new team. We are crystal clear that that sort of failure is unacceptable“

Aber redet euch gerne noch den Bulldozer schön...
#43
Registriert seit: 18.10.2007

Hauptgefreiter
Beiträge: 210
Das ist ja so ungleublich toll das AMD den Bulli als Fehler ansieht und Du dich drann aufgeilst.Trotzdem ist der Bulli ein immernoch gerne gekauftes Produkt.Auch von aufgeklärten Menschen.Und als Kaveri ist er auch sehr interessant.Auch für aufgeklärte Menschen.Ich selbst würd mir daraus einen HTPC bauen,aber der Phenom2 reicht mir dafür immernoch.Definitif war es ein Fehler den FX als Highend gegen den I7 zu stellen.Das ist mit dem Design nicht möglich.Aber ein Fehler perse,nein,das ist diese CPU nicht.
#44
customavatars/avatar95931_1.gif
Registriert seit: 30.07.2008
tief im westen (nicht bochum!)
Kapitänleutnant
Beiträge: 1773
Zitat Timbaloo;23458271
Wir reden in 2017/8 und schauen dann was noch vom "optimierungsbedürftigen" Bulldozer übrig bleibt.

Ich verstehe nicht wie manche Leute den Schund heute noch verteidigen. AMD selbst ist sehr deutlich darüber dass Bulldozer ein Fail ist, aber hin und wieder gibt es immer wieder Verteidiger die das warumauchimmer anders sehen. Nicht nachvollziehbar.


entschuldige, aber du hast echt ne schraube locker. oder deine sprungvorhersage stimmt nicht. je nach dem, mit was du dich wohler fühlst.
wenn du mich fragst, bist _du_ derjenige mit der obsession. hier hat niemand den dozer in einer form verteidigt, die deine beiträge erklären würde.
du gehörst zu denen, die zufriedene AMD user zuflamen, wieviel besser sie doch dran wären ohne AMD im sockel, ohne dich gleichzeitig um deinen nun wirklich entbehrlichen rat gebeten zu haben.
#45
customavatars/avatar135442_1.gif
Registriert seit: 31.05.2010

Leutnant zur See
Beiträge: 1078
Es ist ja schön, dass ihr euch als "zufriedene AMD user" seht, mit einem "gerne gekauften Produkt". Der Markt sieht das aber nicht so. Bulldozer/Derivate wird AMD nicht retten. Zen wird das hoffentlich schaffen, und/oder Fiji/Konsorten.
#46
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2581
Zitat Timbaloo;23458279
So ganz ohne Produkte ist das eine sehr mutige Aussage...


Auf einem richtigen Weg zu gehen bedeutet nur eine Richtung. Das Ziel zu erreicht ist wieder ein anderer Punkt. ;)
#47
customavatars/avatar135442_1.gif
Registriert seit: 31.05.2010

Leutnant zur See
Beiträge: 1078
Da hast du recht, die Änderungen die man angeht zielen imho in die richtige Richtung.
#48
customavatars/avatar202425_1.gif
Registriert seit: 26.01.2014

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1311
Bulldozer war kein Fail und AMD ist überhaupt nicht schlecht! Besitze beides und bin sehr von AMD überzeugt!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]