> > > > eBay: Verkaufs-Provision fällt ab Mittwoch auch auf Versandkosten an

eBay: Verkaufs-Provision fällt ab Mittwoch auch auf Versandkosten an

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

ebay 2013Nachdem eBay zuletzt im Februar 2014 die Verkaufsprovision für Privat-Kunden erhöhte, passt man diese ein knappes Jahr später erneut an. Ab dem 6. Mai und damit schon ab kommenden Mittwoch soll die Verkaufsprovision auch auf die Versandkosten angerechnet werden. Die Umstellung betrifft sowohl Privat-Verkäufer als auch gewerbliche Händler. Bislang berechnete eBay seine Provision lediglich aus dem Verkaufspreis – die Versandkosten blieben davon überrührt und fielen lediglich für den Käufer an. Ab Mittwoch berechnet der Online-Marktplatz seine Provision auf Basis des gesamten Preises.

Geht ein Produkt beispielsweise für 20 Euro über die virtuelle Ladentheke zuzüglich 5 Euro Versandkosten, so wird die eBay-Provision nicht mehr nur für den Warenwert berechnet, sondern auf die im Beispiel vollen 25 Euro. Damit dreht die Plattform wieder einmal mehr leicht an der Preisschraube. Die Provision wird allerdings weiterhin 10 % betragen und erst dann anfallen, wenn das Produkt tatsächlich auch einen Abnehmer gefunden hat. Für den Verkäufer bedeutet dies leicht geringere Einnahmen, schließlich bleiben die Kosten für den Paketversand bei DHL, Hermes und Co auf gleichem Niveau. Vermutlich werden einige Verkäufer die 10 % einfach auf die Versandkosten draufrechnen.

Zudem können ab Mittwoch weniger Angebote kostenlos auf die Plattform gestellt werden. Pro Monat können nur 20 0-Cent-Aktionen eingestellt werden. Bislang konnten pro Monat bis zu 100 solcher Auktionen ohne Gebühren eingestellt werden. Ab dem 21. Angebot soll eine nicht erstattungsfähige Angebotsgebühr in Höhe von 0,50 Euro anfallen.

Zuletzt hatte eBay mit einem guten Jahresauftakt glänzen können. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (16)

#7
customavatars/avatar103434_1.gif
Registriert seit: 30.11.2008

Kapitän zur See
Beiträge: 3482
Kann man sich bei den Leuten bedanken die ihre Artikel für 3€ verkaufen und 25€ Versandkosten berechnen.
#8
Registriert seit: 18.12.2014
Wolfsburg
Gefreiter
Beiträge: 37
@Beelzebun1984 genau so sieht es aus, das ist der Grund dafür.

Es ist schon sehr dreist das es Artikel gibt die 60% günstiger sind aber der Versand dann Utopisch ausfällt.
#9
customavatars/avatar168454_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Vizeadmiral
Beiträge: 6553
Auf der anderen Seite gibt es auch genug Shops die ohne Versandkosten verkaufen. So ist es ja nicht das es nur in die eine Richtung geht.

Ich finde es arg dreißt vorallem könnte ich mir gut vorstellen das da dann doch bald wieder ein Riegel vorgeschoben wird denn mir würde keine vernünftige Begründung einfallen warum Ebay am Versand verdienen sollte. Die Provision kann man ja damit Begründen das Ebay die Platform bereit stellt aber bei dem Versand eines Artikels hat Ebay keinerlei Leistung erbracht also mit welcher Begründung möchten sie daran verdienen ?
Es gibt andere Wege und Mittel um den 3€ Preis und 15€ Versand Angeboten einen Riegel vorzuschieben. Da wären standardisierte Versandkostenstaffelungen z.b. eine Methode. Es wird nicht viele Artikel geben bei denen für einen 3€ Preis 15€ Versand anfällt und diese paar wenigen Ausnahmen könnten sie auch seperat Kontrollieren und freischalten lassen. Der überwiegende Großteil aller Artikel kann locker für maximal 7€ Versendet werden.
#10
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10403
@eXility

Blödsinn.
Es gab nur noch wenige Kategorien wo die Versandkosten unbegrenzt waren. In vielen waren die Versandkosten mittlerweile vorgegeben. Zudem steht es jedem frei "Kaufen" zu klicken.

Ebay will einfach "Versand inklusive" pushen. Zudem werden viele Artikel einfach billige verkauft und haben trotzdem "angemessene" Versandkosten.

Wenn ich was verkaufe was halt nur 1€ bringt aber aufgrund Gewicht und Größe als Paket verschickt werden muss, fallen halt mehrere hundert Prozent des Kaufpreises als Versand an.

In dem Fall will Ebay natürlich mitverdienen.

Ich hoffe, die Nutzer quittieren das jetzt mit dem Kündigen ihres Kontos!
#11
Registriert seit: 16.04.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 219
Genau, war ja schon wirklich lange auf ebay der Fall, nur noch Versandabzocker da gewesen, unter 100euro Versandkosten hat man schon gar nix mehr ersteigern können. Da musste ebay einfach reagieren. Liegt auch einzig und allein an diesen Leuten, und absolut nicht dadran dass es einfach nur mehr Gewinnmachen wollen ist. Mal ehrlich Leute, traditionelle Gebührenerhöhung bei ebay, nix weiter wie jedes Jahr. Haben halt einfach noch zu viele Kunden. Nun wird schon etwas "besteuert" wodurch gar kein Gewinn gemacht wird. Und die maximalen Versandkosten sind in so manchen Kategorien ohnehin schon nicht Kostendeckend, vom Preis für Verpackungsmaterial ganz zu schweigen. Aber der klassische Ebay kommt ja eh gratis an passende Kartons und Füllmaterial und wohnt direkt neben Hermes oder DHL, sodass er auch nicht weit fahren muss und ein Paket abholen lassen ist auch überflüssig, denn jeder ebay hat ja ein Auto auch mit dem größere Sachen transportiert werden können. Kosten fallen natürlich keine an, weil im Worstcase Hermes oder DHL genau auf dem Weg zur Arbeit liegt und man die Strecke so oder so fährt. Und auch per Paypal ist der Verkäufer (der immerhin die kompletten Gebühren zahlt) vor betrügerischen Käufern risikolos geschützt.
#12
customavatars/avatar283_1.gif
Registriert seit: 03.07.2001
127.0.0.1
Admiral
Altweintrinker
Beiträge: 25267
Zitat Beelzebub1984;23449078
Kann man sich bei den Leuten bedanken die ihre Artikel für 3€ verkaufen und 25€ Versandkosten berechnen.

Zitat eXilitY;23449132
@Beelzebun1984 genau so sieht es aus, das ist der Grund dafür.

Es ist schon sehr dreist das es Artikel gibt die 60% günstiger sind aber der Versand dann Utopisch ausfällt.

Unsinn.
Ebay schränkt die Versandkosten in etlichen Kategorien schon seit Jahren Zeit ein, eben aus diesem Grund. :hmm: Wobei Händler daran scheinbar nicht gebunden sind, private schon. :rolleyes:

Der Laden ist einfach unfassbar beschissen geworden. Starker Userschwund, 2014 41 Millionen Verlust eingefahren, 7% der Belegschaft muss gehen und was macht Ebay?
Anstatt zu realisieren, dass das alles am eigenen Verhalten der letzten Jahre liegt, setzt man jetzt noch einen oben drauf. :stupid:

Das Ebay sich versucht als zweites Amazon zu platzieren geht gründlich in die Hose, denn bei Amazon gibt es etwas, was Ebay nicht einmal versteht, wenn man ihnen die Bedeutung aus dem Duden vorliest: Service.

Versucht mal Ebay per Mail zu kontaktieren. ;) Über Umwege geht das und das nur dank Verbraucherschutz, denn vorher hielt sich Ebay nicht an deutsches Recht (Impressum). Die Mitarbeiter sind aber z.T. derart asozial, dass man, wenn es ihnen danach beliebt, einfach keine Antwort mehr bekommt.

Kleine Geschichte dazu:
Ebay löschte immer wieder eines meiner Angebote, Fehler konnte ich und Freunde keinen finden. Größere Bilder, niedrigeres Porto, nur eine Gruppe wo es eingestellt wurde, überarbeiteter Text ... immer wieder wurde es mit dem Hinweis "Dieses Angebot wurde aufgrund einer Verletzung unseres Grundsatzes zum Einstellen von mehreren identischen Angeboten entfernt." gelöscht. Ich hatte genau eine Auktion am laufen, eben diese eine.

Ich versuchte Ebay zu kontaktieren, was sich schon als unglaublich schwierig herausstellte. :rolleyes: Als ich dann die wirklich gut versteckte Mailmöglichkeit fand, mailte ich diesem "Service orientierten Unternehmen" und schilderte mein Problem.

Was kam zurück?

0815 Standardmail, voll an der Frage vorbei. Viel Text, 0 Inhalt. Dazu ein Link zu einer "telefonischen Beratung" um "meinen Kundenservice weiter zu optimieren". Bitte was? Das Konto hat 100% positive und nur 5/5 Sterne, aber hey ... Ebay kennt sich mit Kundenservice sicher aus, also klickte ich freudig auf den Link
meme
404 - Seite gibt es nicht. Geil, hätte nicht gedacht, dass die den bisherigen "Service" sogar noch "verbessern" können, aber hey - Ebay scheint da grandios zu sein. :fresse:

Auf weitere Rückfragen gab es einfach keine Antwort mehr. Wieso die Auktionen gelöscht wurden? Fand ich dann durch Zufall heraus, nachdem das Angebot 11x entfernt wurde (immer wieder mit dem gleichen, falschen Hinweis). Das Problem war die Gruppe - ich hatte einen Ultraschallreiniger unter "Ultraschallreiniger" eingestellt. Das ist falsch ... muss man wissen, ist logisch, ne? :fresse:

Korrekt ist:
Uhren & Schmuck > Zubehör > Reinigungsmaterialien > Geräte

Nur medizinische US Geräte dürfen auch unter Ultraschallreiniger stehen.

Außer natürlich man ist Händler, dann kann man scheinbar einstellen wo man will. :rolleyes:

Fazit:
Ich bin fertig mit Ebay. Schon seit längerem nichts mehr eingestellt, werde ich jetzt mit Sicherheit nie wieder etwas verkaufen. Ich verschenke das Zeug, bringe es zum ASB oder werfe es weg. Gerade letzteres nervt mich bei funktionierender Ware, da mir das eigentlich zuwider ist, weil ich kein Teil der Wegwerfgesellschaft sein möchte.
#13
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9449
Zitat Mr.Mito;23450887
Der Laden ist einfach unfassbar beschissen geworden. Starker Userschwund, 2014 41 Millionen Verlust eingefahren, 7% der Belegschaft muss gehen und was macht Ebay?
Anstatt zu realisieren, dass das alles am eigenen Verhalten der letzten Jahre liegt, setzt man jetzt noch einen oben drauf. :stupid:

Se haben aber wieder die Kurve gekriegt!
http://www.hardwareluxx.de/community/f278/ebay-ueberrascht-mit-gutem-jahresauftakt-1069875.html
#14
Registriert seit: 11.03.2015
Baldur 8 / 13
Gefreiter
Beiträge: 44
Sollen die doch den Preis in die Unendlichkeit hochschrauben, vieles dort war und ist kein Schnäppchen. Es ist einfach unschön die Leute zu treten die das Unternehmen zum gemacht haben was es jetzt ist.
#15
customavatars/avatar60046_1.gif
Registriert seit: 14.03.2007
Au-x-burg
Galionsfigur
Beiträge: 1145
Pfff, mir egal. Sobald ich etwas verkaufe dort trete ich mit dem Käufer privat in Kontakt und regeln das so. Daann krieg ich über den Storno meine Gebühren wieder.
Und meistens werde ich vorab eh angeschrieben. Umso teurer die werden umso mehr bescheisse ich halt :D
#16
customavatars/avatar283_1.gif
Registriert seit: 03.07.2001
127.0.0.1
Admiral
Altweintrinker
Beiträge: 25267
Zitat DragonTear;23451072
Se haben aber wieder die Kurve gekriegt!
http://www.hardwareluxx.de/community/f278/ebay-ueberrascht-mit-gutem-jahresauftakt-1069875.html

Haben sie? Laut deinem Link nicht.
Zitat
Das Kerngeschäft aber schwächelte auch während der ersten drei Monate des Jahres. Der Umsatz der Online-Marktplatz-Sparte ging im Jahresvergleich erneut zurück, von 2,15 auf 2,06 Milliarden US-Dollar – ein Rückgang von etwa 4 Prozent.

;)

Paypal fährt Gewinne ein und genau die Sparte wird ausgegliedert. Bei Ebay selbst geht es nach wie vor nur abwärts. Da haben sie ja auch lange und intensiv darauf hingearbeitet. -_-
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]