> > > > Mutmaßliche Kinox.to-Betreiber weiter auf der Flucht

Mutmaßliche Kinox.to-Betreiber weiter auf der Flucht

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

rechtsstreitEnde Oktober durchsuchte die Polizei im Auftrag der Generalstaatsanwaltschaft Dresden zahlreiche Wohn- und Geschäftsräume in vier Bundesländern, um die Hintermänner der illegalen Streaming-Plattform Kinox.to ausfindig zu machen. Die beiden Hauptbeschuldigten, zwei Brüder im Alter von 25 und 22 Jahren, wurden damals im Wohnhaus ihrer Eltern vermutet. Ihnen wird vorgeworfen, nicht nur gewerbsmäßige Urheberrechtsverletzung begangen zu haben, sondern auch Steuerhinterziehung und räuberische Erpressung sowie Brandstiftung. Mindestens 1,3 Millionen Euro Steuern sollen Kastriot und Kreshnik S. hinterzogen haben. Sie werden als gewaltbereit eingestuft. Wenig später weitete die Polizei ihre Ermittlungen aus und schrieb die beiden flüchtigen Hauptverdächtigen zur öffentlichen Fahndung aus, die bereits im August Deutschland verlassen haben sollen.

Noch immer befinden sich die beiden Brüder auf der Flucht, mögliche Informationen über deren Aufenthaltsort gibt es nicht, wie Spiegel Online unter Berufung auf die Nachrichtenagentur dpa am Wochenende berichtet. Die Generalstaatsanwaltschaft Dresden habe bislang „noch keine heiße Spur“. Es habe allerdings immer mal wieder Vermutungen zum Aufenthaltsort der beiden Männer gegeben, diese seien aber „nicht zielführend“ gewesen. Das Portal ist derweil noch immer am Netz, weil die notwendigen Zugangsdaten unbekannt sind.

Social Links

Kommentare (17)

#8
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Brandis b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 16805
Zitat BuxxDeHude;23349251
Brandstiftung und Steuerhinterziehung ^^.

Wahrscheinlich genau so nen Schmarn wie die Vergewaltigungsvorwürfe gegen den .. war das Snowden?

Köstlich geloled.




Julian Assange.
#9
customavatars/avatar22819_1.gif
Registriert seit: 13.05.2005
Hagen
Bootsmann
Beiträge: 522
Zitat ASCI3;23349306

Sie haben also nur WErbeeinnahmen die auf Nicht-EU servern zusammenkamen. Wieso das in der EU SH ist kapiere ich auch nicht, das selbe macht Google ja auch.

Weil nicht die Server Steuern zahlen müssen, sondern die Betreiber, und die sind europäische Staatsbürger. Korrigiert mich wenn ich falsch liege.
#10
Registriert seit: 30.11.2012

Banned
Beiträge: 529
Zitat crosux;23350113
Weil nicht die Server Steuern zahlen müssen, sondern die Betreiber, und die sind europäische Staatsbürger. Korrigiert mich wenn ich falsch liege.


Gerne.


Die "gesuchten" sind natürliche personen (so wie du und ich). Sie gründen eine firma. Diese firma ist eine juristische person.
diese firma mietet server die sie nutzt und werbung darauf sshaltet. Auch wenn die natürlichen personen die eigentümer der juristischen person sind, generiert die juristische person alle umsätze. Und diese juristische person ist laut eu recht verpflichtet in dem land in dem der sitz der juristischen person ist die steuern abzuführen.

Somit hat wenn dann ihre firma die steuern hinterzogen. Da aber eu gesetze besagen dass die juristische person in diesem fall nicht unter eu steuerrecht fällt, sind diese forderungeg gegenstandslos.

Das einzige was wäre ist wenn sie die server aus dem eu raum gesteuert hättenbund dann von ihrem gehalt steuern hinterzogen haben. Aber alles andere ist in der eu nicht ahndbar da das eu recht eben nunmal sagt steuerpflicht= unternehmenssitz.
Lustigerweise ist es in den usa so dass dort das gesetz sagt steuerpflicht=Land der erwirtschaftung also die eu. Somit eine schöne pattsituation.
#11
Registriert seit: 21.10.2014

Obergefreiter
Beiträge: 109
Zitat Famlay;23349177
Na hoffentlich werden die niemals geschnapt!

Wenn ich mir die Kinopreise so anschauen..... braucht sich der Staat etc. nicht wundern warum so viele sich andere Möglichkeiten suchen.

Gestern erst gesehen 9,50 Euro für ein normalen Film ohne Überlänge. Dann noch eine Coke etc. bist du locker bei 15 Euro pro Person.


Bei uns hat das Kino die Sitze einfach jahrzehntelang unbequemer gemacht um ein Deluxe Kino einzuführen mit wieder bequemen Sesseln.
Da kostet die Karte schon 15€. Gut die Sessel sind super, lassen sich verstellen und alles, der Preis trotzdem ein Witz.
Dazu Popcorn und 2 Radler und ich bin mit Parkhaus bei knapp 50€ mit der Freundin. Wenn ich keinen Gutschein geschenkt bekommen hätte, wäre ich niemals hin.

Zu Hause kostet mich das Gleiche 4€, fahr nicht 1 Std durch die Gegend und hab keine 20-25 Min Werbung
#12
Registriert seit: 30.11.2012

Banned
Beiträge: 529
Und genau da sollte man ansetzen.

Es ist jetzt zwar OT aber:

Wenn ich etwas sehen will, will ich entscheiden WANN, WO, WIE und wann die pinkelpause ist.

Deshalb sehe ich shon jahrelang kein fernsehen mehr.

Was ich sehen will wird gestreamt oder bei gefallen in original qualität gekauft.


Würde gerne 10 für die 10 gebote von 1957 geben,wenn ich es finden würde.

Aber btt

Die veränderung ist geschehen und die grossen firmen sollten sich endlich klar machen dass ihr verhalten offensichtlich nicht zielführend ist.
#13
customavatars/avatar60259_1.gif
Registriert seit: 17.03.2007

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1382
Zitat ASCI3;23350448
Gerne.


Die "gesuchten" sind natürliche personen (so wie du und ich). Sie gründen eine firma. Diese firma ist eine juristische person.
diese firma mietet server die sie nutzt und werbung darauf sshaltet. Auch wenn die natürlichen personen die eigentümer der juristischen person sind, generiert die juristische person alle umsätze. Und diese juristische person ist laut eu recht verpflichtet in dem land in dem der sitz der juristischen person ist die steuern abzuführen.

Somit hat wenn dann ihre firma die steuern hinterzogen. Da aber eu gesetze besagen dass die juristische person in diesem fall nicht unter eu steuerrecht fällt, sind diese forderungeg gegenstandslos.

Das einzige was wäre ist wenn sie die server aus dem eu raum gesteuert hättenbund dann von ihrem gehalt steuern hinterzogen haben. Aber alles andere ist in der eu nicht ahndbar da das eu recht eben nunmal sagt steuerpflicht= unternehmenssitz.
Lustigerweise ist es in den usa so dass dort das gesetz sagt steuerpflicht=Land der erwirtschaftung also die eu. Somit eine schöne pattsituation.


hust hust

das kommt auf die form der firma an denke aber sie werden das villeicht auch garnicht angemeldet haben und dann sind wieder sie die betroffenen (meine vermutung, mein gerücht, hab keine fakten !)
ansonsten gibt es formen wo die firma als juristische person gilt und andere wo der inhaber voll verantwortlich ist und haftet

bitte wenn du schon meinst ahnung zu haben dan richtig


steuern hat man in dem land zu zahlen wo man sich am meisten aufhält steffigraf fall wem es was sagt
die haben in deutschland gelebt :fresse: und die werden sicher par euros rausgezogen haben
#14
Registriert seit: 30.11.2012

Banned
Beiträge: 529
Zitat teurorist;23350622
hust hust

das kommt auf die form der firma an denke aber sie werden das villeicht auch garnicht angemeldet haben und dann sind wieder sie die betroffenen (meine vermutung, mein gerücht, hab keine fakten !)
ansonsten gibt es formen wo die firma als juristische person gilt und andere wo der inhaber voll verantwortlich ist und haftet

bitte wenn du schon meinst ahnung zu haben dan richtig


steuern hat man in dem land zu zahlen wo man sich am meisten aufhält steffigraf fall wem es was sagt
die haben in deutschland gelebt :fresse: und die werden sicher par euros rausgezogen haben



Erm nein.

1. Jede Firma ist automatisch eine Juristische Person. Die haftung wird dann von der Firmenform bestimmt. Dies Gild jedoch nur für Deutsche (EU) Firmen.
Eine Ausländische Firma die in der EU keinen nebensitz hat, ist in der EU auch nicht steuerpflichtig.

2. Auch wenn der Innhaber voll haftbar ist (BGB, OHG, Einzelunternehmen...) hängt das davon ab, ob die Schuld in der EU überhaupt bestand hat. Und wenn du nicht in der EU steuerpflichtig bist, kannst du auch nicht in der EU steuern hinterziehen.

[U]Du hast steuern die du nicht zahlen musst, nicht gezahlt.[/U] Wo kommen wir denn da hin bitte?


3. Steffi graf? Steffi graf ist wie jeder Bürger eine NATÜRLICHE PERSON. Und ja, nach eu recht ist eine Natürliche Person (Bürger) die ihren Hauptwohnsitz in der EU hat, auch in der EU steuerpflichtig, auch wenn das Geld ausserhalb erwirtschaftet wurde. Bei Uns in Österreich bleibt man sogar noch 15 Jahre lang in Österreich in einem solchen Fall steuerpflichtig.
KINOX.TO ist jedoch eine JURISTISCHE PERSON (Firma) die ihren sitz ausserhalb der EU hatte. Damit ist Kinox.to auch nicht in der EU steuerpflichtig. Warscheinlich haben die betreiber in der EU gelebt und haben dann Einkommenssteuer hinterzogen. Aber für die steuern der Firma, müssen sie laut EU Recht nicht haften.

Jedenfalls solange Firmensitz und erwirtschaftung ausserhalb der EU waren.

Wenn du einem Gelernten Juristen was erklären willst, dann richtig;) hust hust.
#15
Registriert seit: 14.08.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1906
Zitat ASCI3;23349306

Das mit dem Überraschungs-Sex war dieser Assange, bei Snowden sind sie ehrlich und beschweren sich dass er nur die Wahrheit gesagt hat.


afaik sind sie bei Snowden auch nicht so ehrlich, da auf Hochverrat in den USA die Todesstrafe steht und zumindest Deutschland durch diesen Umstand trotz Auslieferungsabkommen ihn nicht ausliefern dürfte.
Keine Ahnung mehr weswegen sie ihn nun angeklagt haben, aber die Anklage ist mit Sicherheit noch nicht vollständig.
#16
customavatars/avatar193212_1.gif
Registriert seit: 09.06.2013
Berlin Am Kotti
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 465
Kino-Preise sind so in Ordnung für das Gebotene, Große Leinwand & Sound & 3D hat schon was :)
Aber Getränke und Naschereien sind viel zu teuer, deshalb nehmen wir die Verpflegung immer
in einem kleinen Rucksack oder Handtasche mit...
#17
customavatars/avatar99554_1.gif
Registriert seit: 28.09.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4484
Was glaubt ihr eigentlich, wovon das Kino lebt & die Mitarbeiter bezahlt? Von den Getränken & Naschereien. Ist bei einer Tankstelle nicht anders. (Solange keine Freie, wobei es da auch nicht viel unterschied gibt...)
Bei einer Tankstelle die z. B. zu Jet, Aral und co. gehört verdient man vllt. wenns hochkommt 1-2 ct pro Liter. (Muss sich dafür aber keine Sorgen wegen Spritpreis machen) Wirklich Leben tuhen Tankstellen von dem Shop.
Ist bei einem normalen Kino auch nicht anders. Bei den Gebühren für die Filme wird keiner groß reich. Hauptverdienst sind nunmal Werbung & Snacks. Trotzdem natürlich viel zu teuer :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]