> > > > Intel senkt Quartalsprognose aufgrund schwacher PC-Nachfrage

Intel senkt Quartalsprognose aufgrund schwacher PC-Nachfrage

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

intel3Der Chipriese Intel konnte sich trotz des schwächelnden PC-Markts gut behaupten und hatte in den letzten Quartalen immer wieder gute bis sehr gute Zahlen vorgelegt. Dies scheint nun aber nicht mehr der Fall zu sein. Wie das Unternehmen meldet, rechnet Intel nur noch mit Einnahmen in Höhe von 12,8 Milliarden US-Dollar. Dieses Ergebnis würde deutlich unter den Zahlen der bisherigen Prognose liegen. Intel sprach davon, dass die Einnahmen bei 13,7 Milliarden Dollar liegen sollen.

Im vergangenen Quartal konnte Intel noch einen Umsatzzuwachs von sechs Prozent erreichen, erwartet nun aber eine Stagnierung der Zahlen. Zudem soll der Gewinn nicht mehr so hoch ausfallen, da der Chipriese Investitionen in neue Maschinen vornehmen müsse. Besonders im mobilen Prozessorbereich und bei den immer feineren Strukturbreiten müsse Intel viel Geld für die Entwicklung investieren. Dies wirkt sich natürlich negativ auf den Gewinn aus.

Als Gründe nennt Intel, dass die positiven Effekte aus dem Austausch von Windows-XP-Systemen bei kleineren und mittleren Unternehmen nicht so lange angehalten hätten wie erhofft. Stattdessen werden weniger Prozessoren nachgefragt als prognostiziert, womit das Unternehmen mit einem deutlichen Umsatzrückgang rechnet. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (17)

#8
customavatars/avatar24904_1.gif
Registriert seit: 13.07.2005

Flottillenadmiral
Beiträge: 4261
Egal ob haswell skylake oder was....aber PCs halten nunmal neuerdings doppelt so lange, weil die Leistung immer länger ausreicht. Umsätze macht man mit den Millionen PC Arbeitsplätzen in Behörden und Betrieben.
#9
customavatars/avatar183410_1.gif
Registriert seit: 02.12.2012
Hobbingen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2360
Zitat CHAOSMAYHEMSOAP;23276285
im Smartphonegeschäft bekommt man den Fuß nicht in die Tür.


Wobei das ZenFone 2 da sehr vielversprechend klingt, das hat da durchaus das Potential intels Marktanteil im Mobilbereich zu ändern.
#10
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1407
Zitat Oyko Miramisay;23276290
Egal ob haswell skylake oder was....aber PCs halten nunmal neuerdings doppelt so lange, weil die Leistung immer länger ausreicht. Umsätze macht man mit den Millionen PC Arbeitsplätzen in Behörden und Betrieben.


Dann wird es so langsam Zeit Fehler einzubauen wie in anderen Branchen auch.

Bestes Beispiel ist die Autoindustrie, VAG mit Ihren Schrott 2.0TDI Motoren bei denen es Millionen von Fehlern gibt die zu versagen des Motors führen. Der Vorgänger, also der 1,9TDI hat keine Probleme.
Also wenn nach ein paar Jahren der Motor verreckt, dann kauft man sich einen neuen Motor oder verkauft und kauft ein neues Auto.

Das wird auch bei PC Hardware kommen, bzw. gibt es schon
#11
customavatars/avatar120848_1.gif
Registriert seit: 04.10.2009
Eisscholle hinten links
Korvettenkapitän
Beiträge: 2411
Mein Schrott-2.0er läuft.......
#12
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1407
Zitat RoBBe07;23276681
Mein Schrott-2.0er läuft.......


Dann hast du Glück oder du hast noch wenig KM oder dein Auto hatte schon ein Austauschmotor. Ich kenne keinen der Problemfrei diesen Motor im Einsatz hat
#13
customavatars/avatar4438_1.gif
Registriert seit: 05.02.2003
Braunschweig, Tangermünde
BadBoy
Beiträge: 15836
Zugegebenermaßen habe ich mich nicht allzu sehr mit der Thematik beschäftigt, aber der 2.0 TDI mit 103 kW (140PS) gilt doch als einigermaßen problemfrei, oder habe ich da etwas verpasst? Richtig anfällig ist doch eher die Ausbaustufe mit 177 PS, wie es um die neuen, noch stärkeren Aggregate steht, will ich lieber gar nicht wissen :fresse: .
#14
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2581
Dachte gerade ich hätte mich im Forum geirrt und wäre auf Motor-Talk. :D

Zur Meldung. Wo kein Angebot, da auch keine Nachfrage. Aber immer noch über 12 Milliarden Gewinne. Da würde so manche Autoindustrie neidisch werden. Selbst AUDI hat "nur" 5 Milliarden operative Gewinne erwirtschaftet.
#15
customavatars/avatar12016_1.gif
Registriert seit: 21.07.2004
Wien
Flottillenadmiral
Beiträge: 5605
Mich wundert's auch nicht. Ob nun Intel absichtlich nur kleine Schritte in Sachen Leistung am Mainstream PC Markt macht oder ob sie tatsächlich die Leistung nicht mehr so einfach steigern können sei mal dahingestellt. Im Servermarkt geht es auf jeden Fall voran mit immer mehr Kernen die effizienter werden.
Normale mittelgroße bis große Unternehmen wechseln Ihre Hardware meist wenn diese abgeschrieben sind und/oder keine Garantie/Wartungsverträge mehr haben. Dann wird es zu riskant bei einem Ausfall schnell Ersatz zu bekommen.
Kleinere Unternehmen und Private machen das oft anders und versuchen solange es Sinn macht mit der Hardware auszukommen. Tja und zumindest leistungstechnisch ist das seit den letzten bestimmt 8 Jahren kein Problem mehr. Für reguläre Office, Home Internet/Surf PCs etc. tun es ja eigentlich auch noch die Core2 Systeme bzw. Athlon II / Phenom II. Also Prozessorpower und Grafikpower (für den non-Gamer) ist schon lange genug da und es steigt lediglich der Speicherbedarf (HDDs) und leicht der Arbeitsspeicherbedarf.
Dank günstigen SSDs und nicht sonderlich teuren RAM Modulen ist das aber auch schon ganz gut gedenkt.

Ich will meinen alten Core2Quad auch schon in Rente schicken und plane seit einigen Wochen mir ein Haswell-E System zuzulegen. Aktuell komme ich (sogar für's Gamen) mit dem C2Q aber auch noch gut zurecht doch der Leistungsunterschied ist ja doch schön langsam da und nutzen kann ich diese auch. Allerdings bin ich auch sehr unglücklich über den EUR<->USD Kurs welcher Prozessorpreise und HDD Preise nach oben getrieben hat.

Ach und bzgl. den 2.0TDI Motoren kenne ich da auch einige Beispiele (z.B. Audi A3 ~ BJ 2004-2005 eines Kumpels) mit riesen Problemen. Es stimmt daß gerade die 1.9er der letzten Generationen sehr problemlos dagegen waren. Aber das ist wirklich OT.
#16
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1407
Zitat Blade007;23277085
Zugegebenermaßen habe ich mich nicht allzu sehr mit der Thematik beschäftigt, aber der 2.0 TDI mit 103 kW (140PS) gilt doch als einigermaßen problemfrei, oder habe ich da etwas verpasst? Richtig anfällig ist doch eher die Ausbaustufe mit 177 PS, wie es um die neuen, noch stärkeren Aggregate steht, will ich lieber gar nicht wissen :fresse: .


Ne leider, der problemfreie Motor ist der 1,9TDI und der ist wirklich sehr gut.
Ich wollte mir ein Audi A4 kaufen und habe davor ordentlich recherche betrieben, fazit nein danke.
Ab BJ. 2008 soll es wieder ein wenig besser sein.
#17
customavatars/avatar22819_1.gif
Registriert seit: 13.05.2005
Hagen
Bootsmann
Beiträge: 522
Zitat Pickebuh;23277270
Aber immer noch über 12 Milliarden Gewinne. Da würde so manche Autoindustrie neidisch werden. Selbst AUDI hat "nur" 5 Milliarden operative Gewinne erwirtschaftet.

Nach 12 Milliarden Gewinn würde sich auch Intel die Finger lecken, hier geht es aber um den Umsatz.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]