> > > > Vodafone-Chef: Die Mobilfunkpreise sollten steigen

Vodafone-Chef: Die Mobilfunkpreise sollten steigen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

vodafoneDer Chef des britischen Kommunikationskonzerns Vodafone hat auf dem Mobile World Congress in Barcelona verlauten lassen, dass innerhalb Europas die Mobilfunkpreise steigen sollten. Dies führt er auf die hohen Investitionen zurück, die Mobilfunker für die Adaption des Mobilfunkstandards der fünften Generation tätigen müssen. Auch sollen so die Kassen für mögliche Übernahmen und Fusionen gefüllt werden.

Gleichzeitig übte Vittorio Colao Kritik an den Verschlüsselungsplänen der großen Player wie Google, Microsoft, Apple oder Facebook, die damit Terroranschläge begünstigen würden. Wörtlich nahm er dazu Stellung: „Die Verschlüsselung von Google, Apple, Facebook ist ein Weg, die Kunden zu schützen. Gut. Aber die Kunden wollen auch nicht in die Luft gejagt werden, wenn sie in den Supermarkt gehen.

Zudem wurden auch die Konkurrenten Deutsche Telekom, Telefónica sowie Telecom Italia für die Pläne gerügt, sich von den Regulierungen der einzelnen Staaten losreißen zu wollen.

Social Links

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10403
1. Wenn die ihre Preise erhöhen müssen die auch einen Mehrwert bieten. Vodafone ist nicht die Nr1. Weder bei der Größe noch bei der Netzqualität.

2. Dass die Provider sicherlich irgendwie mit dem Staat Vorteile aushandeln wenn sie ihre Kommunikationsdaten übermitteln, scheint logisch anhand so einer Aussage.

3. Würde Vodafone seine Kommunikation abhörsicher verschlüsseln, wäre das zum Beispiel ein Mehrwert der einen höheren Preis rechtfertigt..
#2
customavatars/avatar174097_1.gif
Registriert seit: 06.05.2012

Gefreiter
Beiträge: 54
Zitat Hardwarekäufer;23241864
1. Wenn die ihre Preise erhöhen müssen die auch einen Mehrwert bieten. Vodafone ist nicht die Nr1. Weder bei der Größe noch bei der Netzqualität.

2. Dass die Provider sicherlich irgendwie mit dem Staat Vorteile aushandeln wenn sie ihre Kommunikationsdaten übermitteln, scheint logisch anhand so einer Aussage.

3. Würde Vodafone seine Kommunikation abhörsicher verschlüsseln, wäre das zum Beispiel ein Mehrwert der einen höheren Preis rechtfertigt..


Bei 1. stimme ich dir zu, für mich wäre das beispielsweise LTE 300Mbit und zwar unbegrenzt für 40€ - in dem Fall würde ich DSL abschaffen.

Bei 2. legt die Aussage von Vodafone doch nahe dass sie das evtl sogar freiwillig tun ohne überhaupt eine Gegenleistung zu erhalten.

In Bezug auf 3. muss ich dir allerdings widersprechen - das würde für mich nicht einen einzigen Euro mehr rechtfertigen, denn man kann ohnehin davon ausgehen, dass es ein Hintertürchen gibt - und dann gibt es halt noch das Argument mit Gefahrenabwehr... was ja leider doch notwendig ist. Das macht höchstens für Unternehmen Sinn, welche Ihre Geschäftsgeheimnisse so sicher wie möglich wissen wollen mMn.
#3
customavatars/avatar37924_1.gif
Registriert seit: 02.04.2006
~Bielefeld
Admiral
Beiträge: 9277
Zitat Hardwarekäufer;23241864
1. Wenn die ihre Preise erhöhen müssen die auch einen Mehrwert bieten. Vodafone ist nicht die Nr1. Weder bei der Größe noch bei der Netzqualität.

2. Dass die Provider sicherlich irgendwie mit dem Staat Vorteile aushandeln wenn sie ihre Kommunikationsdaten übermitteln, scheint logisch anhand so einer Aussage.

3. Würde Vodafone seine Kommunikation abhörsicher verschlüsseln, wäre das zum Beispiel ein Mehrwert der einen höheren Preis rechtfertigt..


Telekom mag theoretisch das beste Surfnetz haben, surfen ist damit aber die reinste Qual! Das läuft mit Vodafone viel besser!
#4
customavatars/avatar24892_1.gif
Registriert seit: 12.07.2005
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1832
Zitat HomerJay;23242002
Telekom mag theoretisch das beste Surfnetz haben, surfen ist damit aber die reinste Qual! Das läuft mit Vodafone viel besser!


Kann ich nicht bestätigen, hab Vodafone privat und Telekom Dienstlich. Mit VDF hab ich innerhalb Hamburgs öfter mal kein Netz. Besonders im Sommer wenn die Klimaanlagen der Vodafone anlagen ausfallen und so die Standorte ausschalten. Vodafone investiert in Deutschland schon ewig nicht mehr in neue Antennen oder Standorte.
Bin froh das ich zum Oktober dort weg kann, bei Vodafone herrscht Pure Abzocke vor. Am Freitag hatte ich auf einmal 13€ auf der Rechnung weil mein Handy, wohl von alleine, eine Nummer angewählt hat die zufällig Vodafone gehört und 1,99€/min kostet. Es handelte sich um ein Mailbox Klingelton Abo. Seltsamer weise habe ich alle kostenpflichtigen Nummern bereits sperren lassen und das Handy hat angerufen während ich auf dem Laufband im Fitnessstudio war und es sich im Spint befand. Cool das die neuerdings selbst wählen können :)
Außerdem hatte ich wieder massenhaft fremde Nummern auf meinem Handy, alle von Vodafone.
Genau das gleiche wie bei Vertragsabschluss, dort habe ich kein Handy dazu genommen und das auch unterschrieben. Seltsamer weise hatte ich auf der nächsten Rechnung kosten für Handy. Der Shop wusste natürlich nichts :kotz:.
Konnte das dann noch ewigen hin und her mit der Hotline klären und habe den Shop angezeigt da dieser das Handy gestohlen hat es weiter verkauft hat.
#5
customavatars/avatar188936_1.gif
Registriert seit: 21.02.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1043
zu billig? Selbst die kleinsten Verträge kosten doch schon >30 Euro (mit Hardware oft 50 €), wie teuer soll das denn noch werden. Da bleib ich lieber bei meinem 10 Euro Prepaid-Tarif mit gleicher Leistung.

Gerade Vodafone sollte erstmal die Qualität der Shops massiv verbessern, ich mache da jedes Mal aufs neue so dermaßen schlechte Erfahrungen, das geht mal gar nicht! Da wird einem NIX erzählt, aber die Unterschrift, die wollen sie ganz schnell...
#6
Registriert seit: 22.05.2007
NES
Vizeadmiral
Beiträge: 7394
@ bergbube : so was ähnliches hatte ich mit dem ipad. Ebenfalls Vodafone Vertrag. Plötzlich wurden 20€ pro Monat mehr fällig, als ich dann bei Vodafone angerufen hatte, sagten die mir, dass ein PARTNER von denen das ist und ein Abo mit mir abgeschlossen hatte (wusste nichts davon, hatte nur mal eine vorinstallierte App gestartet OHNE dort irgendwelche haken zu setzen.
#7
customavatars/avatar37924_1.gif
Registriert seit: 02.04.2006
~Bielefeld
Admiral
Beiträge: 9277
Zitat astra 1.8;23242147
@ bergbube : so was ähnliches hatte ich mit dem ipad. Ebenfalls Vodafone Vertrag. Plötzlich wurden 20€ pro Monat mehr fällig, als ich dann bei Vodafone angerufen hatte, sagten die mir, dass ein PARTNER von denen das ist und ein Abo mit mir abgeschlossen hatte (wusste nichts davon, hatte nur mal eine vorinstallierte App gestartet OHNE dort irgendwelche haken zu setzen.


Sowas darf natürlich bei keinem Anbieter vorkommen.

Hatte es in letzter Zeit zwei mal mit Telekom (congstar) probiert. Erste war Prepaid, etwas später nochmal Postpaid (mit LTE-Netz Nutzung) probiert.
Speedtest brachte gute Ergebnisse. Aber sobald man versuchte irgend ne Seite zu öffnen, brauchte der Ladebalken immer 5-10 Sekunden, bis überhaupt angefangen wurde zu laden. Mit Vodafone waren die Seiten sofort da.
Telekom schickt wohl alles über deren Komprimierungsserver..
#8
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1433
Pff, Vodafone... die haben es seinerzeit nicht hinbekommen mir einen Internetanschluss in einem akzeptablen Zeitraum einzurichten. Von mir aus können die auch pleite gehen. Mieser Service, teils grottigste Netzabdeckung usw. Nö, brauche ich nicht.
#9
Registriert seit: 05.04.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2929
Schlimmer als die anderen Telko Abzockvereine sind die jetzt auch nicht. Habe mittlerweile Erfahrung mit allen bei mir erhältlichen Anbietern im mobilen wie Festnetzbereich und hatte bei allen Anbietern die Gewissheit, einen miserablen Service zu haben.
Warum man da mehr zahlen sollte, leuchtet auch mir nicht ein.
#10
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3311
Hmm interessant - WENN ich den Service der Telekom nutze, war ich bisher immer sehr zufrieden.
Schnelle und zufriedenstellende kostenlose Lösung.
Auch bei T-Mobile - entweder Glück oder es liegt einfach nicht an der Telekom.... .
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]