> > > > Bitkom: Jeder Dritte soll in Bus oder Bahn mit dem Smartphone bezahlen wollen

Bitkom: Jeder Dritte soll in Bus oder Bahn mit dem Smartphone bezahlen wollen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

bitkomDer diesjährige MWC brachte schon so einige neue Smartphones und Technologien hervor. Vor allem aber nimmt die Nutzung von Smartphones und Akzeptanz von mobilen Bezahlsystemen stetig zu. Zu diesem Ergebnis kommt nun auch der IT-Branchenverband Bitkom. Demnach würde fast jeder dritte Smartphone-Nutzer (29 Prozent) für Fahrten mit dem Bus, der Bahn, dem Taxi oder der Mitfahrzentrale künftig mit seinem Smartphone bezahlen wollen. Das sind immerhin fast 13 Millionen Menschen. Bei den 30- bis 49-Jährigen sind es sogar 35 Prozent, hingegen in der Gruppe der 50- bis 64-Jährigen mit 24 Prozent etwas weniger. Generell gilt: Je jünger die Zielgruppe, desto aufgeschlossener sind die Nutzer für Mobile-Payment.

Fast jeder vierte Befragte (24 Prozent) würde zudem seine Parktickets mit dem Smartphone bezahlen wollen, jeder Fünfte (19 Prozent) könnte sich hingegen vorstellen, künftig auch Tickets für Freizeitaktivitäten wie Kino, Konzertbesuche oder das Museum mobil zu bezahlen. An der Tankstelle möchten der Umfrage zufolge 18 Prozent lieber das Smartphone zücken als eine Plastikkarte oder Bargeld. Wenn es aber um Einkäufe im Einzelhandel geht, dann liegt der Anteil derjenigen, die mit dem Smartphone bezahlen würden, mit rund 15 Prozent deutlich darunter – genau wie beim Bäcker, am Kiosk oder beim Friseur mit 13 Prozent. Im Cafe oder Restaurant wollen das lediglich etwa sieben Prozent. „In Zukunft wird die Mobile Wallet die Geldbörse komplett ersetzen“, meint BITKOM-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder.

Samsung Pay kann auch ohne NFC genutzt werden
Für bargeldloses Bezahlen mit dem Smartphone gibt es in Deutschland noch zu wenig Akzeptanzstellen.

Laut Bitkom gäbe es hierzulande derzeit aber noch zu wenige Akzeptanzstellen für bargeldlose Zahlungen mit dem Smartphone. In anderen Ländern, wie den USA, Großbritannien oder Japan, sei man da schon deutlich weiter. Befragt wurden in Zusammenarbeit mit Aris im Februar 642 Smartphone-Nutzer ab 14 Jahren.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar176317_1.gif
Registriert seit: 25.06.2012
49124
Oberbootsmann
Beiträge: 852
Ich wäre einer davon. Mir geht es öfter so, dass ich kein Bargeld habe als kein Handy.
#2
customavatars/avatar161150_1.gif
Registriert seit: 02.09.2011

Kapitän zur See
Beiträge: 3979
Traurig, wenn man im Jahr 2014 noch "wollen soll" schreiben muss. Ich hoffe ja das Dienste wie Apple Pay und Google (Pay) oder wallet möglichst schnell hier verfügbar sind. Da sehe ich aktuell das größte Potential. Solche proprietären Lösungen wie diese die aktuell eingesetzt werden haben einfach nicht genug Nutzer um sich langfristig zu etablieren.
#3
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10408
Zählt dazu, dass ich Bahntickets einfach über die Android-App kaufe (bzw. auch am Laptop)? Hängt aber damit zusammen, dass ich die dann direkt auf dem Handy habe und nicht ausdrucken muss..
#4
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 1974
Da gehöre ich wohl dazu. Momentan habe ich zwar sowieso Monatskarten, aber wenn ich dann mal wo anders hinfahren möchte muss ich nicht immer an das Geld denken. Bei manchen Gesellschaften kann man ja Busfahrkarten online kaufen. Sollte zumindest Standard werden.
#5
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3313
Wird wohl ein Traum bleiben - die Banken stellen sich ja quer wo es geht und ich sehe nicht ein, dass ich Geld dafür bezahle, damit ich mein Geld ausgeben darf - siehe Kreditkarte.... .
Die dürfen meine Millionen auf meinem Konto verwalten und wollen dann Geld von mir, wenn ich mal was ausgebe - es hackt......
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]