> > > > Visa: Smartphone-Ortung soll Kreditkarten-Betrug eindämmen

Visa: Smartphone-Ortung soll Kreditkarten-Betrug eindämmen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

visaMit dem neuen „Mobile Location Confirmation“-Service will die Kreditkartengesellschaft Visa Kreditkarten-Betrug eindämmen. Dabei soll der Standort des Smartphones des Karten-Inhabers mit dem Ort, an dem die Visa-Kreditkarte gerade eingesetzt wird, abgeglichen werden. Mithilfe der Positionsdaten soll sichergestellt werden, dass der Besitzer der Kreditkarte sich auch wirklich dort aufhält, wo die Transaktion gerade stattfinden soll. Außerdem soll der Service verhindern, dass Bezahlungen im Ausland irrtümlich abgewiesen werden, denn wer im Ausland mit der Kreditkarte bezahlt, bei dem kommt es immer mal wieder vor, dass die Zahlung verweigert wird, weil die Kreditkarte von einem Tag auf den anderen in einem ganz anderen Land eingesetzt wird. Ein vorheriges Mitteilen der Reisepläne bei der Bank soll mit dem neuen Service entfallen.

Der „Mobile Location Confirmation“-Service wird allerdings nicht vollautomatisiert die Geodaten von Smartphones abfragen. Hierfür muss sich der Visa-Kunde zunächst eine Smartphone-App herunterladen und die Positionsdaten an die Bank und den Kooperations-Partner Finsphere, der die Ortsdaten auswertet, weitergeben. Zudem muss die Hausbank den neuen Service unterstützen. Die Weitergabe der Daten soll jedoch nicht ohne Zustimmung des Nutzers erfolgen. Wer den Service nicht nutzen möchte, wird nicht verpflichtet werden. Der Dienst sei völlig freiwillig und könne jeder Zeit wieder abgestellt werden, betont Visa. Der neue Dienst wird zunächst in den USA angeboten werden. Ab April soll man den Service hinzubuchen können.

Ob das System auch in Europa eingeführt werden wird, ist nicht bekannt.

Social Links

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar10473_1.gif
Registriert seit: 18.04.2004
Rodgau bei Ffm
Flottillenadmiral
Beiträge: 4800
Schon dumm wenn ein zensiertes Wort vorkommt
#2
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3311
Na super - jetzt klauen sie nicht nur die Brieftasche, nein auch dazu gleich das Handy - Super gemacht VISA. Von mir seht ihr keinen Cent mehr.
#3
customavatars/avatar40387_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
3. Planet
Kapitän zur See
Beiträge: 3661
Zitat Snake7;23190841
Na super - jetzt klauen sie nicht nur die Brieftasche, nein auch dazu gleich das Handy - Super gemacht VISA. Von mir seht ihr keinen Cent mehr.


Ich finde das System gut. Es ist deutlich aufwändiger Portemonnaie und Handy gleichzeitig zu klauen. Zudem muss die Kreditkarte auch nicht unbedingt entwendet werden um Schaden anzurichten.
#4
customavatars/avatar166338_1.gif
Registriert seit: 11.12.2011
NRW
Korvettenkapitän
Beiträge: 2172
Du siehst auch wirklich in allem und jedem den Teufel, Fanboy, wasweißich, oder? Ich darf nochmal zitieren:

"Wer den Service nicht nutzen möchte, wird nicht verpflichtet werden. Der Dienst sei völlig freiwillig und könne jeder Zeit wieder abgestellt werden, betont Visa."
#5
customavatars/avatar169486_1.gif
Registriert seit: 06.02.2012
München/Schwabing
Kapitänleutnant
Beiträge: 1606
Wenn jemand deine Kreditkarte klaut und dabei die möglichkeit hat dein Handy mit zu nehmen wird ers vermutlich sowieso machen, ich glaub du denkst
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]