> > > > Auch Nordrhein-Westfalen will Teststrecke für autonomes Fahren anbieten

Auch Nordrhein-Westfalen will Teststrecke für autonomes Fahren anbieten

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

hardwareluxx news newNicht nur in Bayern soll in Zukunft das autonome Fahren im Feld erprobt werden, auch Nordrhein-Westfalen hat nun Ansprüche an eine entsprechende Teststrecke angemeldet. Gegenüber der Rheinischen Post erklärte NRWs Verkehrsminister Michael Groschek (SPD), dass vor allem die Lage seines Bundeslands sowie der Verkehr im Ruhrgebiet optimale Bedingungen für eine entsprechend vorbereitete Autobahn wären. „Wenn die neue Technik auf den Straßen zügig realisiert und alltagstauglich werden soll, dann kommt man an NRW nicht vorbei.“ so der Politiker.

Konkrete Abschnitte benannte er gegenüber der Tageszeitung nicht, seiner Meinung nach seien die Bundesautobahnen 2, 40 und 42 aber geeignet. Diese verbinden im Ruhrgebiet Oberhausen und Kamen, Duisburg und Dortmund sowie Duisburg und Castrop-Rauxel. Die drei Strecken verlaufen parallel zueinander, teilweise lediglich knapp 4 km voneinander entfernt, was laut Groschek einer der Vorzüge sei. Denn dadurch könne man den Verkehr leicht verlagern. Mit dem zuständigen Bundesverkehrsministerium wurden entsprechende Gespräche jedoch noch nicht geführt, dieses soll die Teststrecke aber ebenso wie den Umbau der Bundesautobahn 9 in Bayern fördern.

Einen möglichen Zeitplan sprach der NRW-Minister nicht an, in Süddeutschland sollen die Arbeiten an der ersten von zwei Phasen noch in diesem Jahr beginnen. Dort ist vorgesehen, dass zunächst die Technik installiert wird, von der in erster Linie Assistenzsysteme profitieren. Erst im zweiten Schritt soll dann das autonome Fahren möglich gemacht werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 30.06.2004

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 395
Autonome Fahrzeuge werden in Deutschland durch die Demoskopen, die ständig populistische Angst vor Technologie verbreiten, eh völlig kaputt reguliert.
#2
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1604
Jawoll...da können wir die "Ausländer-Maut" gleich wieder sinvoll verballern...ich bin so stolz auf mein Land...
#3
customavatars/avatar18741_1.gif
Registriert seit: 31.01.2005
NRW
Kapitän zur See
Beiträge: 3529
Ach sollten mal die Sauerlandlinie (A4/A45) dazu nutzen.
Da gibt es im Winter auch pappigen Schnee der die Radarsysteme blockiert und die Fahrbahnbegrenzungen verschwinden lässt.
Dann verlernt man auch nicht manuell zu fahren :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]