> > > > Apple bereitet Start von Apple Pay in Europa vor

Apple bereitet Start von Apple Pay in Europa vor

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

apple logoEinen Termin gibt es noch nicht, doch am Start von Apple Pay außerhalb der USA gibt es dank einer Stellenanzeige keinen Zweifel mehr. In dieser sucht Apple für den Standort London einen Mitarbeiter, der Verhandlungen mit möglichen Partnern begleiten soll. Die Rede ist dabei vom EMEIA-Raum - Europa, der Nahe Osten, Indien und Afrika.

Vor allem für Mitteleuropa interessant: Als Bewerberbonus werden unter anderem die Sprachen Deutsch und Französisch genannt, was die Einführung des Zahlungsdienstes hierzulande wahrscheinlich macht. Weitere Einzelheiten sind nicht bekannt. Bis zum Start dürften aber noch einige Monate vergehen, vor allem, da über konkrete Gespräche mit Banken noch nichts bekannt ist. Lediglich der Deutsche Sparkassenverband hatte bereits im Herbst Interesse an einer Zusammenarbeit angemeldet, obwohl dieser mit Girogo über ein Konkurrenzprodukt verfügt. Konfliktpotential dürften aber auch die notwendigen Verhandlungen mit Händler beinhalten - ähnlich wie in den USA. Denn selbst das generelle Unterstützen von NFC ist bislang oft ein Fremdwort, häufig werden auch von größeren Ketten keine Kreditkarten akzeptiert.

Wie wichtig das Thema jedoch ist, zeigt das Interesse seitens Samsung an einer eigenen Lösung. Die Südkoreaner sollen einem gestern veröffentlichten Bericht zufolge an einem Konkurrenten zu Apple Pay arbeiten, zudem steht auch der Start von Google Wallet im deutschen Handel noch aus.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10403
Das scheitert doch alleine schon daran, dass die Gesellschaft in Deutschland nicht auf dem Bezahlungsmittel "Kreditkarte" basiert so wie in den USA oder Australien.

In Amerika dreht sich alles um die Kreditkarte - alle leben auf Pump.
In Deutschland zahlt man überwiegend noch bar oder maximal mit Lastschrift.
#2
customavatars/avatar120848_1.gif
Registriert seit: 04.10.2009
Eisscholle hinten links
Korvettenkapitän
Beiträge: 2408
Auch in Deutschland leben viele auf Pump. Die ballern sich halt mit Kleinkrediten zu.
Außerdem würde ich das nicht so auf deutschland verallgemeinern. Meine Frau und ich zahlen viel mit Kreditkarte/EC Karte. Das hat aber nichts mit Pump zu tun, sondern eher mit Bequemlichkeit.
#3
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 1971
Möchte nicht mein Geld einem Stück Hardware überlassen.
#4
customavatars/avatar84190_1.gif
Registriert seit: 03.02.2008
Stuttgart
Bootsmann
Beiträge: 594
Sorry aber hoffentlich setzt sich das Bezahlsystem in Deutschland nicht durch!
#5
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10403
Von "Durchsetzen" kann nicht die Rede sein. Es wird maximal eingeführt. Lastschrift / Kreditkarte / EC-Karte und Bargeld wird es aber auch in 30 Jahren noch geben.

#6
Registriert seit: 05.04.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2930
Zitat SkyL1nE;22976219
Möchte nicht mein Geld einem Stück Hardware überlassen.


Hast du doch längst.
Folgende Szenarien sind denkbar, wenn man den Geldbeutel liegen lässt/geklaut wird:
[LIST=1]
[*]Du hast eine Kreditkarte drin. In dem Fall: Frohes Shoppen für den Finder.
[*]Du hast Bargeld drin: Frohes Shoppen für den Finder.
[*]Du hast eine EC Karte drin: Wenn Kartenzahlung mit Unterschrift, dann frohes Shoppen für den Finder (Das kann so genau einfach an der Kasse nicht kontrolliert werden)
[/LIST]

Wenn man das iPhone mit Apple Pay verliert, muss immerhin der Fingerabdruck erst mal geklont werden oder das Passwort erraten werden (was bei halbswegs sicheren Passwörtern so ohne weiteres nicht geht und dank Touch ID ist so ein Passwort auch nicht mehr unbequem). Man hat also prinzipiell mehr Zeit, das Zahlungsmittel zu sperren.

Ob die Welt auf eine Möglichkeit gewartet hat, endlich einfacher und schneller das Geld aus der Tasche gezogen zu bekommen, ist nochmal eine andere Sache. Die Verlässlichkeit oder Vertrauenswürdigkeit halte ich aber ein bisschen an den Haaren herbei gezogen.
#7
customavatars/avatar169486_1.gif
Registriert seit: 06.02.2012
München/Schwabing
Kapitänleutnant
Beiträge: 1606
Ich denk mal bis auf n paar Hipster die sich bei Starbucks mit Apple Pay n Karamell Vanille Schrottochino kaufen wirds eher unbeachtet bleiben
#8
Registriert seit: 30.06.2004

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 395
Südkorea hat bereits mit Kakao Pay ein Smartphone Bezahlsystem. In Japan ist zu dem bereits seit Jahren existierenden NFC Bezahlsystem diese Woche auch noch LINE Pay gestartet.
#9
customavatars/avatar156888_1.gif
Registriert seit: 11.06.2011

Obergefreiter
Beiträge: 87
Da ich die NFC-Funktion meiner Bankomatkarte nutze, für mich eigentlich sinnfrei, aber vielleicht steigt dadurch die Anzahl an kompatiblen Terminals.
#10
Registriert seit: 08.09.2013

Hauptgefreiter
Beiträge: 223
Zitat Hardwarekäufer;22976518
Von "Durchsetzen" kann nicht die Rede sein. Es wird maximal eingeführt. Lastschrift / Kreditkarte / EC-Karte und Bargeld wird es aber auch in 30 Jahren noch geben.


Nach 30 Jahren noch Lastschrift.. glaube ich eher nicht. Ich würde eher nur noch auf Kreditkarte tippen. Wozu denn EC-Karte "und" Kreditkarte .. ?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]