> > > > Größter Mobilfunkbetreiber Deutschlands schreibt rote Zahlen

Größter Mobilfunkbetreiber Deutschlands schreibt rote Zahlen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

O2-logoDer größte Mobilfunkprovider Deutschlands – Telefónica O2 – hat seine Geschäftszahlen für das dritte Quartal 2014 veröffentlicht. Die Zahlen des Aufkaufs von E-Plus sind noch nicht enthalten. Im Vergleich zum Vorjahresquartal sanken die Einnahmen um 0,5 % auf 1,22 Milliarden Euro während der Gewinn sogar in die Verlustzone rutschte. Hier musste das Unternehmen etwa 15 Millionen Euro Miese einstecken (9 Millionen Euro Gewinn im Vorjahresquartal).

Netzabdeckung o2

Nach dem Zusammenschluss von O2 und E-Plus ist die Telefónica Deutschland mit über 40 Millionen Kunden nun der größte Mobilfunkprovider in Deutschland und überholt die Deutsche Telekom sowie Vodafone, welche nun auf dem zweiten und dritten Platz zu finden sind. O2 sowie E-Plus genießen abhängig vom gewählten Einsatzgebiet bzw. der dort vorliegenden Netzabdeckung keinen allzu guten Ruf, was sicherlich auch zu einem Rückgang bei der Kundenzahl führen wird.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 29.03.2009
Berlin
Hauptgefreiter
Beiträge: 158
Also wenn sich o2 nicht beeilt wird der größte deutsche Mobilfunkanbieter den Bach runter gehen!
Am LTE-Ausbau müssen sie sich messen lassen und da können sie D1 und D2 nicht das Wasser reichen!
#2
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1433
Wundert mich nicht. Mein Chef hat ein iPhone5 mit nem O2 Vertrag.
Und dauernd hat er keinen oder nur sehr schlechten Empfang.
Es ist aber essenziell, dass man ihn kontaktieren kann.

Somit ist O2 für eine möglichst gute Erreichbarkeit schlicht nicht geeignet.
#3
Registriert seit: 06.02.2006

Admiral
Beiträge: 9520
Für Business-Kunden ist O2 aufgrund der Netzabdeckung (auch GSM-Netz) nicht wirklich zu empfehlen, als Privatkunde finde ich das Netz, vorallem in Ballungsgebieten jedoch mehr als ausreichend gut!
#4
customavatars/avatar20978_1.gif
Registriert seit: 21.03.2005
Berlin
Rīgarider
Beiträge: 28633
Ich glaube nicht, dass O2 so schnell Kunden verlieren wird. Das Problem mit der Netzabdeckung bei E-Plus und O2 ist schließlich nicht neu und hat die aktuell 40 Millionen Kunden bis dato auch nicht abgehalten.
#5
Registriert seit: 15.09.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 956
Ich habe privat o2 und von Büro t-mobile.

Das Netz von o2 hatte diesen Monat wie Stunde Internet Ausfall.
Bei der Telekom geht häufiger gar nichts.
Als Entschuldigung darf man das sonntags kostenlos sms versenden.

Bei einem Geschäftstarif...

Mailbox Benachrichtigungen kommen zeitweise Stunden später an und der Empfang ist auch oft schlecht.
Mir gefällt o2 besser.

Ich kann aber nur NRW beurteilen
#6
customavatars/avatar37147_1.gif
Registriert seit: 20.03.2006
München
Bootsmann
Beiträge: 531
Also ich bin nach 10 Jahren O2 endlich weg. Das Netz wird meines Empfindens nach immer schlimmer. Seit das D1-Roaming vor einigen Jahren abgeschaltet wurde habe ich bei den Eltern meiner Freundin gar keinen Empfang mehr und auf dem Autobahnring nördlich von München bekomme ich oft nicht mal mehr ein Telefonsignal. Von Internet wollen wir gar nicht erst reden...
#7
customavatars/avatar168454_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Vizeadmiral
Beiträge: 6555
Also ich hab bisher ausschließlich positive Erfahrungen gemacht und soweit keinerlei Netzprobleme selber erlebt.
Btw. gab es ewigkeiten in der Stadt wo ich früher gewohnt habe NUR bei der Telekom nicht mehr als Edge zur verfügung und die abdeckung war auch mehr schlecht als recht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]