> > > > Schlechte Smartphone-Verkäufe sorgen für Gewinneinbruch bei Samsung

Schlechte Smartphone-Verkäufe sorgen für Gewinneinbruch bei Samsung

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

samsung 2013Trotz des wohl umfangreichsten Sortiments aller Smartphone-Hersteller hat Samsung es im dritten Quartal nicht geschafft, Umsatz und Gewinn zu steigern oder zumindest stabil zu halten. Denn wie das Unternehmen mitteilt, ist der operative Gewinn im Vergleich zum Vorjahr um 60 Prozent von 10,2 auf vermutlich 4,1 Billionen Won - knapp 3,1 Milliarden Euro - zurückgegangen. Weitaus weniger deutlich soll hingegen das Umsatzminus ausfallen.

Insgesamt, so die vorläufigen Zahlen, sollen die Einnahmen bei 47 Billionen Won (35 Milliarden Euro) liegen, was ein Minus von rund 20 Prozent wäre. Gegenüber Bloomberg räumte Samsung ein, dass die schlechten Zahlen auf sinkende Margen im Smartphone-Geschäft zurückzuführen seien. Zum einen hätte man mehr Geld in verschiedene Marketingmaßnahmen investiert, zum anderen seien die Verkaufspreise gesunken. Letzteres dürfte vor allem das Einsteigersegment betreffen, in dem die Südkoraener vor von Konkurrenten aus China unter Druck gesetzt werden. Gleichzeitig soll Samsung in der Oberklasse wieder vermehrt Anteile an Apple verlieren - jenem Bereich, der üblicherweise die größten Margen bietet.

Werden die nun vorgelegten vorläufigen Zahlen in den kommenden Tagen durch die offizielle Quartalsbilanz für die Monate Juli, August und September bestätigt, wäre dies die vierte Verschlechterung in Folge. Zudem würde es sich dann um den umfangreichsten Gewinneinbruch seit 2009 handeln.

In den kommenden Monaten rechnet das Unternehmen zumindest mit einer Stabilisierung der Zahlen. Dabei helfen sollen nach eigenen Angaben diverse neue Geräte, bei denen man nicht nur auf ein neues Design, sondern auch auf neue Materialen zurückgreifen wollen. Auch das Galaxy Note 4, das ab diesem Monat in zahlreichen Ländern verfügbar sein wird, dürfte sich positiv auf die Verkaufszahlen auswirken.

Sorgen dürfte den Verantwortlichen aber auch die TV-Sparte bereiten. Denn trotz der Fußballweltmeisterschaft konnte der Rückgang hier nicht aufgehalten werden, zurückgeführt wird dies auch hier auf sinkende Verkaufspreis und die entsprechende Margenentwicklung.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
Registriert seit: 30.08.2014

Banned
Beiträge: 7060
Einfach mal weniger Werbung machen.
#2
customavatars/avatar37924_1.gif
Registriert seit: 02.04.2006
~Bielefeld
Admiral
Beiträge: 9281
Jetzt noch mehr. ;)

Hoffe die zweifeln genug an sich und ich krieg ein Note 4 schön günstig.
#3
customavatars/avatar188936_1.gif
Registriert seit: 21.02.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1044
Jajaja, die Gewinne werden wieder runtergerechnet, oh armes Samsung hat 60% weniger Gewinn gehabt... wahrscheinlich, weil sie die 11 Millarden für die neue Fabrik schon eingerechnet haben... Alles Zahlendreherei...
Alternativ könnte man natürlich auch endlich mal Smartphones mit (richtigen) Killer Features vorstellen, aber das kann man in Korea wohl knicken. :D
#4
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1435
Wenn von 50 Smartphone Modellen gut 40 fast identische Spezifikationen haben, dann braucht man sich nicht zu wundern, warum man weniger Gewinn macht.
Einfach mal weniger häufig irgendwelchen halbgaren Mist auf den Markt werfen und sich auf vielleicht 10-15 Modelle beschränken, die dann aber auch wirklich einen großen Bereich abdecken, wäre sehr viel sinnvoller.
#5
Registriert seit: 15.09.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 962
Ich hab das Gefühl, dass Samsung extra "halbgaren Mist" verkauft, damit die Leute sich flott was neues kaufen.

Selber würde ich das nicht so machen, weil ich befürchten würde, dass die Kunden zu einem anderen Hersteller wechseln, aber das scheint wohl zu funktionieren.

BTW macht es die Konkurrenz auch nicht besser.
#6
Registriert seit: 06.01.2010
Berlin
Matrose
Beiträge: 28
Ich bin von Samsung weg...dieses verdammte Knox.Nix kannst du machen...und wenn doch, dann kann es passieren, das dich gewisse Programme aussperren und Sasmung die Hände aufhalten tut...NIE WIEDER
#7
customavatars/avatar84190_1.gif
Registriert seit: 03.02.2008
Stuttgart
Bootsmann
Beiträge: 594
@Firefoxlady
wenn du schon sowas verbreiten willst, sage mir/uns mal welches Programm dich wo daran hindert, wenn es nicht illegal ist?

Wenn man was illegales machen möchte und dazu noch richtig. Dann führt an einer custom Firmware nichts vorbei. Natürlich inkl. Rooten!

Somit ist dein Beitrag Luft!

@EveryDayISeeMyDream
Das denke ich auch mit den 11 Milliarden und dazu noch viel Werbung wie das ein ganzer Flughafen mit Samsung voll ist....
Aber Werbung, Vorstellung und Presentation ist das A und O.
Wobei wenn man die Presseveranstaltungen die letzten 3 Jahre anschaut sollte, da diese sehr gewaltig zugenommen haben.
#8
Registriert seit: 15.09.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 962
Zitat Famlay;22723731
@Firefoxlady
wenn du schon sowas verbreiten willst, sage mir/uns mal welches Programm dich wo daran hindert, wenn es nicht illegal ist?

Wenn man was illegales machen möchte und dazu noch richtig. Dann führt an einer custom Firmware nichts vorbei. Natürlich inkl. Rooten!

Somit ist dein Beitrag Luft!


Ein älterer Bekannter (40+) kommt mit der Samsung PC Software auch nicht klar. Es gibt Fehlermeldungen ohne Ende und es funktioniert nicht richtig. Er hat weder root, noch macht er irgendwas Illegales. Und er kommt ziemlich gut mit PCs klar.
#9
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Bootsmann
Beiträge: 667
Zitat EveryDayISeeMyDream;22723011
Jajaja, die Gewinne werden wieder runtergerechnet, oh armes Samsung hat 60% weniger Gewinn gehabt... wahrscheinlich, weil sie die 11 Millarden für die neue Fabrik schon eingerechnet haben... Alles Zahlendreherei...


Nein, die 11,6 Mrd. € spielen keine Rolle, Baubeginn ist ja erst nächstes Jahr, die Investitionskosten werden quartalsweise auf die 2 Jahre Bau- und Ausrüstungszeit verteilt.

Samsung verdient einfach tatsächlich so viel weniger.
Es dürfte an einem geänderten Verkaufsmix liegen (weniger Highend-Geräte), einer Schwäche der Consumersparte (TVs, weiße Ware), sowie am deutlich gestiegenen Won-Kurs (in $ gerechnet beträgt der Gewinnrückgang nämlich "nur" 23%).
#10
customavatars/avatar189404_1.gif
Registriert seit: 04.03.2013
Adelmannsfelden / BW
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 398
Naja bessere Qualität liefern, dann klappts auch mit dem Absatz.

Samsung ist eher ein Massenhersteller anstatt ein Qualitätshersteller.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]