> > > > Facebook schließt Übernahme von WhatsApp ab

Facebook schließt Übernahme von WhatsApp ab

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

facebookMitte Februar sorgte die Ankündigung, Facebook wolle WhatsApp für insgesamt 19 Milliarden US-Dollar übernehmen, für Erstaunen. Knapp acht Monate später hat das soziale Netzwerk den Vollzug gemeldet, der Messaging-Dienst ist ab dem heutigen Tag Teil des Unternehmens.

Dem Abschluss vorangegangen war zuletzt noch eine Prüfung durch die Europäische Kommission. Die Brüsseler Wettbewerbshüter wollten im Rahmen der üblichen Untersuchung herausfinden, ob der Kauf durch Facebook negative Auswirkungen auf den Wettbewerb oder Verbraucher haben könnte. Nachdem entsprechende Folgen jedoch als unwahrscheinlich eingestuft wurden und man von Seiten der Kommission die Freigabe erteilte, stand der Übernahme nichts mehr im Wege; die US-Kartellbehörde hatte sich bereits im April entsprechend geäußert.

Während der Kauf somit formell abgeschlossen ist, gilt der eigentliche Grund der Übernahme weiterhin als unbekannt. Zwar erreicht WhatsApp nach eigenen Angaben mittlerweile mehr als 600 Millionen Nutzer, Umsatz und Ertrag stehen jedoch in keinem Verhältnis zum von Facebook bezahlten Preis.

Ebenso unklar ist, inwiefern das Unternehmen den Messenger in das eigene Angebot integrieren will. Fest steht hier lediglich, dass der Facebook Messenger und WhatsApp nicht zusammengelegt werden sollen - beide Angebote sind unterschiedlichen Bereichen zugeteilt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
Registriert seit: 30.08.2014

Banned
Beiträge: 7060
Ich vermelde, wurde soeben deinstalliert.
#2
customavatars/avatar50343_1.gif
Registriert seit: 28.10.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6777
Zitat elchupacabre;22721139
Ich vermelde, wurde soeben deinstalliert.


:gähn:
#3
customavatars/avatar144179_1.gif
Registriert seit: 26.11.2010
Radolfzell / BaWü
Bootsmann
Beiträge: 766
Jetzt erst :P
#4
Registriert seit: 30.08.2014

Banned
Beiträge: 7060
Jo, hab das vor keine Ahnung, einem Jahr oder so installiert und nie verwendet :P
#5
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1836
Keine Freunde?
#6
Registriert seit: 30.08.2014

Banned
Beiträge: 7060
Keine, mit denen ich über irgendwelche sinnbefreite Tools kommunizieren muss. Seltsamerweise kann ich so ziemlich alles persönlich bereden und ob ich am Klo war, muss ich niemanden auf die Nase binden.
#7
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10407
na irgendwas kommt da. Entweder integrieren die WA in Facebook weil deren Message-System ziemlich bescheiden läuft, oder sie schalten bald Werbung bei Whatsapp oder dergleichen...

Vermutlich nutzen sie einfach nur die Datensätze und vervollständigen so Profile ihrer nutzer. Facebook als App loggt automatisch die Handynummer - mit Whatsapp lässt sich so ein konto zuverlässig um Kontakte erweitern und da Whatsapp auch nicht safe ist, werden auch alle Inhalte schön nach Schlagworten gescannt..
#8
Registriert seit: 17.06.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 402
In meinen Augen war und ist WhatsApp in vielerlei Hinsicht schlechter als viele Alternativen und der einzige wesentliche Vorteil ist seine große Verbreitung wobei mir völlig rätselhaft ist wie das Programm diese Verbreitung erlangen konnte.

Ich bin jedenfalls zwar auf Facebook da es aufgrund "gewachsener Strukturen" zu einer wichtigen Kommunikationsplattform geworden ist aber ich nutze es nur mit größter Vorsicht und verwende weder WhatsApp noch die Facebook-App.
#9
customavatars/avatar40387_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
3. Planet
Kapitän zur See
Beiträge: 3661
Da WA am weitesten verbreitet ist werde ich es auf jeden Fall weiter nutzen. Nicht, dass mir Datenschutz unwichtig wäre, aber dann dürfte ich auch meine Nummern nicht bei Google speichern. So "deutsch" bin ich dann auch wieder nicht :fresse:
#10
Registriert seit: 09.01.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 218
Zitat Superwip;22722479
In meinen Augen war und ist WhatsApp in vielerlei Hinsicht schlechter als viele Alternativen und der einzige wesentliche Vorteil ist seine große Verbreitung wobei mir völlig rätselhaft ist wie das Programm diese Verbreitung erlangen konnte.


weil es einfach ist. app laden, und schon hat man alle seine bekannten mit whatsapp in der liste. kein acc auf ner homepage erstellen, kein erneutes adden von freunden etc. das war bei whatsapp anfangs einmalig, und so konnte man auch messenger muffel zu einer kostenlosen sms alternative bekehren.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]