> > > > CyanogenMod erhält Übernahmeangebot von Google und lehnt ab

CyanogenMod erhält Übernahmeangebot von Google und lehnt ab

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

CyanogenModStellt der Hersteller eines Android-Smartphones die Unterstützung ein und bietet keine Software-Updates mehr an, erfolgt zumindest bei technisch versierten Nutzern oftmals der Griff zu einem alternativen ROM. Der bekannteste Anbieter ist dabei zweifelsohne CyanogenMod. Schon seit 2009 werden unter diesem Namen Android-Versionen auf Basis des AOSP (Android Open Source Project ) entwickelt und angeboten, mittlerweile ergänzt durch eigene Erweiterungen.

Für Schlagzeilen sorgten die Entwickler zuletzt vor allem durch die Gründung von CyanogenMod Inc., aber auch durch die Zusammenarbeit mit OnePlus - das One wird in Europa mit einer speziellen CyanogenMod-Version ausgeliefert. Die Popularität, aber vor allem auch die Fähigkeiten der Entwickler dürfte Google dazu veranlasst haben, ein Übernahmeangebot zu unterbreiten. Laut The Information soll Sundar Pichai, verantwortlich für die Android-Entwicklung in Mountain View, großes Interesse am Team geäußert haben. Doch die Verantwortlichen sollen sich deutlich gegen das Angebot ausgesprochen haben. Zwar sind die Beweggründe nicht bekannt, angesichts der üblicherweise großzügigen Angebote Googles - für Nest gab man 3,2 Milliarden US-Dollar aus - dürften diese aber wohl schwer gewogen haben.

Völlig unabhängig wird CyanogenMod Inc. aber nicht bleiben. Denn den Angaben zufolge soll in den nächsten Finanzierungsrunden ein Unternehmenswert von 1 Milliarde US-Dollar erreicht werden; zuletzt konnten 30 Millionen US-Dollar eingesammelt werden. Langfristig soll über die Kapitalsteigerung das Erreichen von Platz 3 der Smartphone-OS-Rangliste ermöglicht werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10408
Hauptsache die verkaufen jetzt nicht an Facebook oder so.. dann heisst es bald FacebookOS und schnüffelt alle Daten mit.

Fände eine Kooperation aber mit Google nicht verkehrt, so dass man auf jedem Gerät mit Stock-Android ohne Garantieverlust CyagenMod installieren kann.
#5
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 5104
Zitat Hardwarekäufer;22709705
Hauptsache die verkaufen jetzt nicht an Facebook oder so.. dann heisst es bald FacebookOS und schnüffelt alle Daten mit.

Fände eine Kooperation aber mit Google nicht verkehrt, so dass man auf jedem Gerät mit Stock-Android ohne Garantieverlust CyagenMod installieren kann.


Ich glaube eher man hätte das alles dann etwas abgeändert so das es wieder nur Stock Android ist, aber dies dann auch allen Geräten funktioniert.
So dann man z.B. auf nem Galaxy S5 dann Stock Android (mit den Google Apps) installieren könnte.

Der Hauptgrund für Googles Angebot wird gewesen sein das man mit dem CM Team zusammen besser gegen die Android Fragmentierung kämpfen könnte!
#6
customavatars/avatar42587_1.gif
Registriert seit: 06.07.2006
Bayern
Flottillenadmiral
Beiträge: 5666
Die Frage, die ich mir stelle: Warum zum Geier hat Google denn Interesse an CM?
#7
Registriert seit: 04.09.2012

Bootsmann
Beiträge: 539
Zitat
[COLOR=#000000][FONT=verdana]Langfristig soll über die Kapitalsteigerung das Erreichen von Platz 3 der Smartphone-OS-Rangliste ermöglicht werden.[/FONT][/COLOR]


Was ist Platz 1 & 2?
Samsung TouchWiz und was noch?
#8
Registriert seit: 25.09.2009

Hauptgefreiter
Beiträge: 200
Unter Google wären mit Sicherheit Features gestrichen worden, die nicht in das Konzept von Google passen. z.B. die Datenschutzeinstellungen von CM.
#9
customavatars/avatar188936_1.gif
Registriert seit: 21.02.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1044
Zitat Hardwarekäufer;22709705
...so dass man auf jedem Gerät mit Stock-Android ohne Garantieverlust CyagenMod installieren kann.


Dafür wollen die CM sicher nicht haben :D
#10
customavatars/avatar119402_1.gif
Registriert seit: 08.09.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 789
Google hätte CyanogenMod eingestellt :)
#11
customavatars/avatar87890_1.gif
Registriert seit: 24.03.2008
Heidelberg
Moderator
A glorious mess!
Beiträge: 4828
Bei allem was über ne Milliarde geht, wäre ich sofort schwach geworden :D
#12
customavatars/avatar55236_1.gif
Registriert seit: 07.01.2007
D:\NRW\Cologne
Kapitänleutnant
Beiträge: 1785
Zitat Hardwarekäufer;22709705

Fände eine Kooperation aber mit Google nicht verkehrt, so dass man auf jedem Gerät mit Stock-Android ohne Garantieverlust CyagenMod installieren kann.


Das ist sicher nicht das, was dabei herauskäme. Google würde einen Microsoft machen: Embrace, Extend, Extinguish. Wie sie es mit RSS gemacht haben und mit Android immer noch tun:

Embrace, extend, extinguish: How Google crushed and abandoned the RSS industry | ZDNet

Google's iron grip on Android: Controlling open source by any means necessary

Schließe mich Verata und sebtb an. Alles was den Nutzern mehr Freiheiten gibt wird rausgepatcht. App-Ops ist wieder entfernt worden und geht nur noch mit Cyanogenmod oder Xprivacy. Das Schreiben auf SD-Karte ist mit KitKat enorm erschwert worden. Gleichzeitig bringt Google Geräte mit zu wenig Speicher und ohne SD-Slot auf den Markt. Für mehr Speicher wird kräftig zur Kasse gebeten. Nicht nur ein Schelm sondern auch Otto Normal sollte dabei Böses denken.

Cyanogenmod ist zu frei und bedroht Googles Geschäftsmodell mit Android. Mittlerweile gräbt CM ordentlich Marktanteile von Stock Android ab. Daher soll es gekauft werden, damit man es danach langsam sterben lassen kann.

Und wer glaubt denn, Google habe ein Interesse daran, alte Geräte möglichst lange lauffähig zu halten? Nein, auch bei Apple wird abgeschaut und man sorgt dafür dass die neuesten Apps nur noch mit der neuesten Version von Android lauffähig sind. Zwar soll KitKat angeblich besser mit schwächerer Hardware zusammenlaufen, für die alten Geräte portiert wird aber nicht.
#13
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10408
Der vollzugriff wäre sicherlich rausgeflogen... google hat ja was gegen root und rechtemanagement ^^
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]