> > > > Steve Ballmer zieht sich komplett von Microsoft zurück

Steve Ballmer zieht sich komplett von Microsoft zurück

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Microsoft2012Sechs Monate nachdem Steve Ballmer seinen Posten als CEO von Microsoft für Satya Nadella räumen musste, tritt eine weitere Ikone des Software-Giganten zurück. In einem offenen Abschiedsbrief an den neuen Chef von Microsoft erklärt er, dass er sich zukünftig anderen Dingen widmen möchte. Dazu gehört auch sein Engagement bei den LA Clippers, die er für 2 Milliarden US-Dollar übernommen hatte.

Der heute 58-jährige begann seine Karriere bei Microsoft als erster offiziell Angestellter von Bill Gates und war 25 Jahre lang der zweite Mann. Als sich dieser mehr und mehr aus dem operativen Geschäft zurückzog, übernahm Ballmer das Ruder und führte Microsoft 13 Jahre, bevor er vor gut sechs Monaten seinen Posten räumte oder räumen musste, denn Microsoft befindet sich seit einiger Zeit in einer schwierigen Position und es war nicht ganz klar, wohin die Reise gehen sollte. Viele der unternehmerischen Probleme bei Microsoft wurden Steve Ballmer zugeschrieben.

Steve Ballmer in seinem Brief: "I had not spent any time really contemplating my post-Microsoft life until my last day with the company. In the six months since leaving, I have become very busy. I see a combination of the Clippers, civic contribution, teaching and study taking a lot of time."

Given my confidence and the multitude of new commitments I am taking on now, I think it would be impractical for me to continue to serve on the board, and it is best for me to move off. The fall will be hectic between teaching a new class and the start of the NBA season so my departure from the board is effective immediately.

Satya Nadelle antwortete Steve Ballmer: "First, thank you for all of your support during my transition this year and for the past 34 years. It’s been a great privilege to have worked with you and learned from you. Under your leadership, we created an incredible foundation that we continue to build on — and Microsoft will thrive in the mobile-first, cloud-first world."

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007


Beiträge: 12893
Wie wird man sich an ihn erinnern? Ich vermute nur die Showeinlagen, nachdem er sich ordentlich die Nase gepudert hatte, auf den MS-Veranstaltungen werden ihn überleben.
#2
customavatars/avatar163959_1.gif
Registriert seit: 27.10.2011

Bootsmann
Beiträge: 750
Der erste Satz klingt komisch: Nachdem Steve Ballmer für den anderen Typen zurückgetreten ist, tritt eine weitere Ikone zurück: Steve Ballmer.

???


Oh, und der Typ heißt Satya Nadella, nicht Nadelle.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]