> > > > Lieferheld übernimmt Pizza.de

Lieferheld übernimmt Pizza.de

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

pizzadeFür die Gamer unter uns dürften Lieferdienste ein wahrer Segen sein, brauchen sie sich doch selbst nicht hinter den Herd zu stellen und können sich ihre Mahlzeiten bequem nach Hause liefern lassen. Während man in den Anfangsjahren noch per Fax bestellen konnte, oder aber zum Telefonhörer greifen musste, kann man heute bequem online vom Rechner aus bestellen und in den meisten Fällen sofort per Kreditkarte oder Sofort-Überweisung bezahlen. Nicht einmal Bargeld muss man für die Online-Bestellung im Haus haben – höchstens das Trinkgeld für den Fahrer. Zu den größten Vermittlungsplattformen in Deutschland, die die nächstgelegenen Lieferdienste auflisten und die Bestellung abwickeln, gehören Lieferando, Pizza.de, Lieferheld oder aber auch Lieferservice.de.

Seit dem gestrigen Dienstag gibt es einen neuen Marktführer und einen Mitstreiter weniger. Das Berliner Unternehmen Delivery Hero, hinter dem Lieferheld.de steht, hat nun den bisher größten Anbieter Pizza.de übernommen. Beide Dienste sollen in Zukunft eigenständig erhalten bleiben, über den Kaufpreis wurde jedoch Stillschweigen vereinbart. Angesichts der bislang abgewickelten fast 1,4 Millionen Aufträge im Monat von Pizza.de dürfte diese jedoch im dreistelligen Millionen-Betrag liegen. Eine Summe, die für den neuen Eigentümer kein Schnäppchen sein dürfte, wo man monatlich derzeit etwa nur 500.000 Bestellungen bearbeitet. Erst im April übernahm die niederländische Mutterfirma von Lieferservice.de, Takeway.com, Lieferando für einen Betrag von mutmaßlich rund 50 bis 100 Millionen Euro.

Delivery Hero soll zusammen mit Lieferheld und Pizza.de nun einen Marktanteil in Deutschland von rund 75 Prozent besitzen. Weltweit listet das Unternehmen mehr als 75.000 Restaurants und ist in mehr als 23 Ländern auf fünf Kontinenten aktiv. Weltweit zählt das Unternehmen rund 800 Mitarbeiter, alleine 400 davon arbeiten im Hauptquartier in Berlin.

Nach Informationen des Handelsblatts erzielt das Unternehmen einen Jahresumsatz von geschätzten 50 bis 75 Millionen Euro. Zwischenzeitlich soll das Unternehmen profitabel gewesen sein. Um allerdings weiter zu expandieren, soll Delivery Hero wieder Verluste im niedrigen zweistelligen Millionen Bereich in Kauf nehmen. Das Startup soll sich hauptsächlich mit Wagniskapital finanzieren. Alleine die New Yorker Investoren Inside Venture Partners und Luxor Capital sollen jeweils rund 60 Millionen gegeben haben.

Eine Zustimmung der Kartellbehörden sei aufgrund des Nischenmarktes nicht erforderlich. Lieferheld und Pizza.de sollen hierzulande erst kürzlich die Provisionen erhöht haben. Zwischen 13 und 14 Prozent sollen sie nach Informationen des Handelsblatts von den Pizzabäckern und Burger-Lieferern erhalten.

Social Links

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 12.01.2013

Bootsmann
Beiträge: 606
Das ja mal voll die News
#2
customavatars/avatar171987_1.gif
Registriert seit: 23.03.2012

Gefreiter
Beiträge: 62
Och nö, bei Pizza war 10€ mindestbestellwert bei Lieferheld 15€
#3
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3413
Ich freu mich schon....
#4
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1435
Zitat Koksii;22529326
Och nö, bei Pizza war 10€ mindestbestellwert bei Lieferheld 15€


Stimmt doch gar nicht.

Der Mindesbestellwert ist abhängig vom jeweiligen Lieferdienst. In meinem Postleitzahlenbereich ist der geringeste MBW 5€.
#5
customavatars/avatar160859_1.gif
Registriert seit: 27.08.2011

Stabsgefreiter
Beiträge: 293
Schon wahnsinnig was man für Geld, im 3-stelligen Millionenbereich , verdienen kann.
Nur die Bäcker, Zusteller bleiben wie immer auf der Strecke!
#6
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Darmstadt
Admiral
Beiträge: 23709
Zitat Koksii;22529326
Och nö, bei Pizza war 10€ mindestbestellwert bei Lieferheld 15€


nö kommt auf den laden an wo du bestellst. ioch hatte heute nur 10 euro mindestbestellwert. der laden war aber auch nur 1 km von mir weg :fresse:
#7
customavatars/avatar7041_1.gif
Registriert seit: 05.09.2003
Minestar.de
Kapitänleutnant
Beiträge: 1539
schau bei den portalen höchstens auf die Bewertung. und google dann die Telefonnummer selber.
Spart man meistens ein paar Cent bei, da Pizza.de und Co. nen kleinen Serviceaufschlag in die Preise miteinrechnen.

Außerdem die besten Pizzarias im Ort sind dort eh nicht gelistet, weil die es nicht nötig haben sich dort zu registrieren. Die verdienen auch so genug ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]