> > > > Amazon: Kostenloser Versand nun ab 29 Euro Warenwert

Amazon: Kostenloser Versand nun ab 29 Euro Warenwert

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

amazonIn diesem Jahr hat sich bei Amazon einiges verändert. Einerseits wurde das Amazon Prime-Angebot um einen Streaming-Dienst erweitert, andererseits wurden die Papierrechnungen abgeschafft und ein Onlineshop für den 3D-Druck gestartet. Und ab heute ändern sich die Bedingungen für den kostenlosen Versand. Bislang musste der Wert des Artikels bei mindestens 20 Euro liegen, damit Amazon die Artikel kostenfrei an den Käufer versendet. Davon ausgenommen waren und sind weiterhin Bücher und Kindle-Geräte für deutsche Kunden.

Diese Grenze wird nun um 9 Euro auf 29 Euro nach oben korrigiert und gilt neben Deutschland auch für Österreich, Belgien, Liechtenstein, Luxemburg, Niederlande und für die Schweiz. Bei einem höheren Aufwand werden dennoch weiterhin Versandkosten erhoben, auch wenn die 29 Euro überschritten wurden. Für Amazon-Prime-Kunden ändert sich allerdings nichts. Sie genießen weiterhin mit Ausnahmen eine kostenlose Zulieferung ohne einen bestimmten Warenwert.

Social Links

Kommentare (19)

#10
Registriert seit: 28.02.2013

Stabsgefreiter
Beiträge: 287
Ich bestelle so gut wie alles bei Amazon (elektronische Artikel, Schuhe, Medien).
Ich würde sofort auf Alternativen Umsteigen wenn es Alternativen gäbe.
Bei MediaMarkt und Saturn kaufe ich aus Prinzip nur noch wenn es nicht anders geht oder überaus günstig ist - da die Mitarbeiter entweder unfähig sind oder einen anlügen (bereits mehrfach passiert).
Die Mitarbeiter dort identifizieren sich meiner Meinung nach 0,0 mit Ihrem Beruf und wissen wahrscheinlich nicht mal was auf der Verpackung steht, geschweige den mehr. Es mag wenige Ausnahmen geben, die ich bisher leider nicht kennen gelernt habe.
Ausserdem liest man reihenweise Schauergeschichten bezüglich Rückgaben oder Umtausch z.b. gibts kein Geld zurück sondern nur Guthaben...
Amazon ist bezüglich Rückgaben und Rückerstattungen einfach Spitze.

Ein Beispiel zu einem Deutschen I-Shop der es teilweise noch besser als Amazon macht ist Thomann - allerdings verkaufen die "nur" Musikinstrumente, Studio-, Licht- und Beschallungstechnik.
Nennt mir einen Anbieter wie Thomann für elektronische Geräte und Amazon wäre um einen Kunden weniger erleichtert!
#11
customavatars/avatar76609_1.gif
Registriert seit: 08.11.2007
Düsseldorf
Flottillenadmiral
Beiträge: 5865
Ich kaufe hauptsächlich wegen der mega einfacher Garantie und Problemabwicklung. Sobald der gekaufte Artikel mal defekt ist kommt er zu Amazon zurück und ich bekomme mein Geld wieder. Auch wenn der Artikel kurz vor Ablauf der Garantie etc ist - einschicken zur Reparatur habe ich dort nie erlebt. So lange sich andere Shops so dumm anstellen und alles von sich weisen kaufe ich eben bei Amazon.
#12
customavatars/avatar121197_1.gif
Registriert seit: 11.10.2009
Franken
Bootsmann
Beiträge: 729
Zitat trkiller;22517452
Wieso ich bei Amazon kaufe?
-Media Markt und Co. sind teuer
-Amazon Bestellungen gehen recht flott
-Günstig in vielen Bereichen
-Viele Anbieter
-Gute Garantieabwicklungen

Mehr Fakten brauche ich glaube ich nicht zu nennen

Wie die Steuern zahlen interessiert mich doch nicht, denkst du wirklich die anderen Firmen zahlen hier mehr?
Es gibt immer eine Möglichkeit weniger Steuern zu zahlen, z.B. wenn man verschuldet ist.

Ich zahle ja auch knapp 40% an den Staat und für was, das habe ich immer noch nicht begriffen


Inwzischen kann Media Markt und Co auch bei den Preisen mithalten. Oft liegen die Preise auf Amazon Niveau, sei es bei Objektiven oder Bildschirmen z.B
#13
customavatars/avatar120827_1.gif
Registriert seit: 03.10.2009

Kapitän zur See
Beiträge: 3101
Wenn man bei Amazon kauft , dann nicht nur bei Amazon , sondern gibt es sehr viele kleine Unternehmen die Ware bei Amazon anbieten ;)

Ist teils kein leichtes geschäft , aber Amazon selber ist in sachen service um vieles besser wie die masse im netz und natürlich Mediamarkt und co.

Ich hatte mir im Februar ein HTC One gekauft im Saturn .

Der KH Anschluss war nach einem Monat defekt.
Ich habe es eingeschickt und bekam es nach Zehn Tagen wieder . Paar Tage später konnte ich es mit dem selben Fehler wieder einschicken . Wieder Zehn Tage warten und bekam es dann wieder.

Nach zwei Monaten wieder defekt wegen dem selben Fehler . Ich fuhr wieder hin und erklärte das ich gerne mein Geld wieder haben möchte und das HTC die chance hatte zweimal nachzubessern und der Fehler nicht behoben wurde.

Ich musste warten und die Service Mitarbeiter musste erstmal diskutieren ob das so auch gehandelt wird.

Es wurde dann an HTC versendet und dann um OK des Herstellers warten das ich innerhalb der Gewährleistung eine Gutschrift bekomme, weil Bargeld macht saturn ja nicht..

Wenn der Hersteller sich also quer gestellt hätte , dann hätte ich auch keine Gutschrift bekommen.

Sowas wäre bei Amazon nicht.
Zudem wäre die Post näher gewesen , als die 10 km anfahrt bei mir zum saturn ;)

Was ich allerdings sehr schade finde ist vorallem, dass Einzelhandelskaufleute in den diversen Geschäfte wie Mediamarkt und co. teils keine Ahnung von ihrem Bereich haben.
OK man muss sagen die Angestellten haben schlechte arbeitszeiten und werden mit ca. 2000€ Brutto abgespeist was wirklich nicht viel ist für heutige Zeiten,
aber wenn man sich eine Beruf ausgesucht hat soll man diesen auch vernünftig machen und nicht nur rum pimmeln und müll labern.

Naja was solls....
#14
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3311
Da bist du wohl doch nicht nicht blöd - jedenfalls kennst/kanntest du nicht einmal deine Rechte und hast dich verapplen lassen.
#15
customavatars/avatar120827_1.gif
Registriert seit: 03.10.2009

Kapitän zur See
Beiträge: 3101
Der Hersteller darf zweimal nachbessern. Anschließend hätte mir der Händler das Geld direk wieder geben müssen oder per Gutschrift sofern ich informiert bin.
Ich habe ja ne Gutschrift bekommen was die auch dürfen .
Ich hatte da eben die 10 Tage noch Geduld aufgebracht .
Muss nicht direkt ein Anwalt einschalten ;)


Da ich noch ein Galaxy S3 als ersatz Handy habe, konnte ich es aushalten , aber ok war es nicht.

Hätten die sich quer gestellt , dann hätten die mich schon kennen gelernt ;)

Zudem muss man sagen, dass die Service Mitarbeiter sich über die Rechtslage nie informiert haben , weil
sie selber keine Ahnung haben . Man hat ihr unwissen im Gesicht heraus lesen können.
#16
Registriert seit: 11.01.2010

Oberbootsmann
Beiträge: 985
Du musst keine Gutschrift akzeptieren, du hättest auch Bargeld verlangen können.
#17
customavatars/avatar182541_1.gif
Registriert seit: 25.11.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1675
Zitat Godfather88;22517926
Was ich allerdings sehr schade finde ist vorallem, dass Einzelhandelskaufleute in den diversen Geschäfte wie Mediamarkt und co. teils keine Ahnung von ihrem Bereich haben.
OK man muss sagen die Angestellten haben schlechte arbeitszeiten und werden mit ca. 2000€ Brutto abgespeist was wirklich nicht viel ist für heutige Zeiten,
aber wenn man sich eine Beruf ausgesucht hat soll man diesen auch vernünftig machen und nicht nur rum pimmeln und müll labern.

Naja was solls....


2000EUR brutto wären mehr als der durchschnittliche Verdienst in diesem Bereich. Abgespeist wird also niemand.
#18
customavatars/avatar120827_1.gif
Registriert seit: 03.10.2009

Kapitän zur See
Beiträge: 3101
@Handle:Die Metrogruppen media markt und saturn machen es nur via Gutschrift. Geschäfte wie medi max etc. auch .

Mir persönlich hatte aber ne Gutschrift gereicht da ich wusste was ich für die Gutschrift kaufen möchte .Die hatten da gerade ne aktion...

@ TIMBUK2 : jo hast recht .
#19
Registriert seit: 11.01.2010

Oberbootsmann
Beiträge: 985
Zitat Godfather88;22524101
@Handle: Die Metrogruppen media markt und saturn machen es nur via Gutschrift. Geschäfte wie medi max etc. auch .

Rückabwicklung ist nicht gleich Rückgabe. In deinem Fall haben die es ja nicht geschafft, den Mangel trotz 3 Versuchen zu beheben, sodass du ein Recht auf Rückabwicklung des Geschäftes hast. Das bedeutet, dass du auch das Geld hättest zurückfordern können. Aber erwarte nicht, dass die Angestellten dort auch die rechtliche Lage kennen ;) bei solchen Angelegenheiten funktioniert das leider oftmals erst nach einer Beschwerde.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]