> > > > Amazon Prime: Gutschrift für Standard-Versand in den USA

Amazon Prime: Gutschrift für Standard-Versand in den USA

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

amazonAls Prime-Kunde erhält man bei Amazon seit Februar dieses Jahres nicht nur Zugriff auf eine Vielzahl von Filmen und Serien, sondern genießt auch kostenlosen Express-Versand. In den USA hat der Online-Händler nun eine weitere Aktion gestartet. Wer nicht auf den Express-Versand angewiesen ist, kann alternativ zum Standard-Versand zurückgehen. Dann dauert die Lieferung der Bestellung zwar wenige Tage länger, dafür gibt es eine Gutschrift in Höhe von 1,00 US-Dollar auf das Instant-Video-Guthaben.

Damit lässt sich dann das dort angesammelte Guthaben für weitere Filme und Videos eintauschen. Ausgeschlossen sind allerdings die Filme und Serien des US-Senders HBO sowie weitere Angebote. Zudem ist die Aktion zeitlich begrenzt, ein End-Datum nennt Amazon jedoch nicht. Außerdem gilt die Aktion derzeit nur für Prime-Kunden aus den USA. Ob das Angebot auch nach Deutschland kommen wird, ist nicht bekannt.

amazon prime usa standardversand k
Prime-Kunden erhalten in den USA einen US-Dollar auf ihr Instant-Video-Account gutgeschrieben, wenn sie sich mit Standard-Versand begnügen.

Social Links

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar49770_1.gif
Registriert seit: 20.10.2006
non paged area
Kapitän zur See
Beiträge: 3593
Dieser Steuerbetrüger Verein lässt sich eine Sc§3|$$e einfallen... nicht zu glauben.
Und egal was da läuft mit Mitarbeitern etc... ALLE KAUFEN DA SCHÖN WEITER! Sehr gut, schöne neue Welt!
#2
customavatars/avatar31510_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Von draußen, vom Walde komm ich her :)
SuMoFreak
Beiträge: 1026
Ich hoffe mal, dass du dann auch keine einzige Klamotte aus China hast und alles selber strickst :vrizz:

Wie ich Doppelmoral liebe...
#3
customavatars/avatar171099_1.gif
Registriert seit: 06.03.2012
Paderborn
Bootsmann
Beiträge: 650
Was soll da mit den Mitarbeitern sein? Mal geguckt was nen Maurer oder ne Friseurin verdient? Fang mal an dich da zu beschweren, die bekommen nämlich noch weniger als einer der nur Pakete bei Amazon packt.
#4
Registriert seit: 01.12.2005

Bootsmann
Beiträge: 620
Maurer kriegen ne Ecke mehr als die Leute bei Amazon.
#5
customavatars/avatar40387_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
3. Planet
Kapitän zur See
Beiträge: 3660
Für Logistikdienstleister sind die sogar relativ gut bezahlt. Das heißt aber nicht, dass es faire Löhne sind. Aber Konkurrenzunternehmen zahlen weniger. Allerdings ist es für einheimische Unternehmen sowieso schwer gegen Großkonzerne anzukommen, da diese deutlich weniger Steuern zahlen müssen und demnach geringere Preise anbieten können.
#6
customavatars/avatar49770_1.gif
Registriert seit: 20.10.2006
non paged area
Kapitän zur See
Beiträge: 3593
Ach so, dsa ist jetzt Doppelmoral wenn man tut was man kann. Entschuldigung. Ich kann mir leider keine Klamotten von Hessnatur o.ä. leisten.
Ich kann aber ganz altmodisch z.B. zum Buchhändler gehen, ein Buch bestellen, und am nächsten Tag abholen. So wie früher, das geht wirklich noch. ;)
#7
customavatars/avatar189404_1.gif
Registriert seit: 04.03.2013
Adelmannsfelden / BW
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 398
@k3im du bist ein Opfer der Medien. Alles DUMM weiterlabern ohne ne Ahnung zuhaben. THUMPS UP
#8
customavatars/avatar49770_1.gif
Registriert seit: 20.10.2006
non paged area
Kapitän zur See
Beiträge: 3593
Ich glaube deine Caps-Lock taste spinnt.
Bestell dir schnell ne neue. Am besten mit Amazon Same day. Wir haben ja alle keine Zeit!!!
#9
customavatars/avatar127992_1.gif
Registriert seit: 26.01.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1366
Und wer verpackt die Bücher, die du am nächsten Tag beim Buchhändler abholst? Und was verdient der?
#10
customavatars/avatar18741_1.gif
Registriert seit: 31.01.2005
NRW
Kapitän zur See
Beiträge: 3529
Hier zu Lande ist es schon echt schlimm geworden, DHL lässt teils andere Pakete irgendwo stehen und bevorzugt Amazon, da diese Rahmenverträge haben.
Amazon hat schon nen ziemlichen Einfluss, was aber nicht bedeutet dass das schlecht ist, es ist eine Frage der Zeit bis ein so großer Konzern mit seiner Politik auf die Nase fällt.

Angefangen hat das doch mit den weiteren Logistikzentren, seither brauchen die Standardbestellungen aus mehreren unterschiedlichen Artikeln auch länger da die erst mal zusammengekarrt werden.

Ich gewöhne mir bei eiligen und sowieso kostenfreien Artikeln mittlerweile an diese einzeln zu bestellen :D

Diese Arbeiterdiskussion ist so ne Sache, sicherlich läuft da nicht alles wie es laufen könnte, aber schau sich mal jemand das Speditionsgeschäft an und was die Mitarbeiter dort leisten müssen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]