> > > > Neuartiger Lithium-Akku verspricht längere Laufzeiten

Neuartiger Lithium-Akku verspricht längere Laufzeiten

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

hardwareluxx news newWährend Prozessoren und Displays in den vergangenen Jahren in einem rasanten Tempo weiterentwickelt wurden und immer wieder Rekorde brachen, stagnierte gleichzeitig die Akkutechnik. Zwar konnten die Laufzeiten, speziell bei Notebooks, zuletzt signifikant gesteigert werden, dies gelang lediglich durch eine höhere Effizienz seitens der anderen Gerätekomponenten.

Nun aber haben Forscher der Universität Stanford einen neuen Lithium-Akku entwickelt, der gegenüber aktuellen Lithium-Ionen-Speichern eine deutlich längere Laufzeit erreichen soll. Die wesentliche Änderung: Statt wie bislang üblich eine aus Graphit, Silizium oder Zinndioxid bestehende Anode einzusetzen, wurde auf Lithium gesetzt. Um die damit verbundenen Nachteile und Gefahren - unter anderem kurze Lebensdauer und Gefahr von Kurzschlüssen - zu unterbinden, ist die Anode von einer 20 Nanometer starken Schicht aus Kohlenstoffsphären ummantelt. Diese Hohlkugeln trennen die Anode und wirken als Schutzschild. Da Lithium weitaus mehr Ionen als die bislang eingesetzten Materialien aufnehmen kann, steigt entsprechend die Energiedichte.

Bei gleichbleibender Größe könnte die Laufzeit des Lithium-Akkus den Forschern zufolge um den Faktor drei bis vier steigen. Im Umkehrschluss wären aber deutlich kleinere Energiespeicher möglich, ohne dabei die Betriebszeiten zu verringern.

Bis zur Serienreife dürfte aber noch einige Zeit vergehen, unter anderem, da die bislang erzielten Resultate noch nicht alle Anforderungen erfüllen. Darüber hinaus soll auch an neuen Elektrolyten gearbeitet werden, um die „nächste Generation der wiederaufladbaren Batterien“ fertigzustellen, so der verantwortliche Professor Yi Cui.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (16)

#7
Registriert seit: 07.04.2013

Hauptgefreiter
Beiträge: 131
Zitat NasaGTR;22466144
Da übertreibst du es wohl!

wegen verändertem aufbau wird die Ladedichte nicht von einem mal auf das 3- 4 fache gesteigert!


10-30 Prozent wären schon eine sehr gute Steigerung gegenüber gewöhnlichen Lithium Ionen Akkus!


"Bei gleichbleibender Größe könnte die Laufzeit des Lithium-Akkus den Forschern zufolge um den Faktor drei bis vier steigen."

Zitat aus dem Text.

Erst Artikel lesen, dann klugscheißen....
#8
Registriert seit: 10.03.2005

Oberbootsmann
Beiträge: 845
ich brauch ejdenfalls kein handy dass 5 tage lang nicht geladen werden muss, ich leb ja nicht im urwald.
wenn man das handy so wie mein S3 alle 2 tage laden muss wäre das perfekt.

den großen vorteil in der neuen technik sehe ich darin dass die geräter noch dünner und vor allem leichter werden können.
wenn ich bei aktuellen handys den akku entferne sind die unglaublich leicht.
so leicht, dass wenn das phone auf den boden fällt einfach nichts passiert.
das kombiniert mit einem flexibilen display und ich kaufe mir ein neues smartphone.
alles dazwischen kann mir eigentlich gestohlen bleiben
#9
Registriert seit: 02.07.2013

Banned
Beiträge: 888
Tja, und was werden die Hersteller damit machen?? Genau der Akku wird dann um die theoretischen 10-30% kleiner, damit das Handy weitere 0,5 mm dünner wird ;).
Smartphones mit mehr Akkulaufzeit...... Ihr lebt doch alle in einer Traumwelt lol ;).
#10
customavatars/avatar57855_1.gif
Registriert seit: 11.02.2007
Hannover
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1514
Nein, sie bauen wieder neue Stromfresser ein welche die Laufzeit dann wieder auf den aktuellen Standard verkürzen... Die Hersteller sind da recht innovativ auf dem Gebiet ^^
#11
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3311
Heisst Luft.... .
#12
Registriert seit: 14.08.2013

Bootsmann
Beiträge: 540
Ja das werden sie wirklich tun :-D

Beim iPad Air hat Apple den Akku auch um fast 50% reduziert damit es leichter wurde und sie hatten die selbe Akkulaufzeit. Allerdings ist das iPad Air schon sehr angenehm zu handhaben.

Aber warum soll das iPhone 6 noch dünner werden als das iPhone 5/5S? Ich finde die sind schon extrem dünn wenn man sie mit anderen Smartphones vergleicht. Da könnten sie dann wirklich einen größeren Akku verbauen, dünner brauche ich es da nicht mehr!
#13
customavatars/avatar163675_1.gif
Registriert seit: 22.10.2011
München
Flottillenadmiral
Beiträge: 4776
Das Teil in mein Note, Jetzt!
#14
customavatars/avatar103616_1.gif
Registriert seit: 03.12.2008
Wien
Leutnant zur See
Beiträge: 1071
Toll, die 10te Meldung innerhalb eines Jahres von einem super tollen neuen Akku der in heißer Luft verschwindet.



@chasai Wenn du mal ein Nokia 3210 hattest das Tagelang einfach als Telefon funktioniert hat ohne aufzuladen, dann vermisst man das sehr bei heutigen Smartphones.

Aber gut die Zeit ändert sich, jetzt ist man mit 3g unterwegs, wenn ich das abschalte hab ich auch meine 3 Tage Laufzeit.
#15
Registriert seit: 02.07.2013

Banned
Beiträge: 888
@Padagon: Du übersiehst etwas: Umso dünner die Dinger werden umso mehr verschwinden hinter irgendwelchen Ritzen für immer und ewig ---> Man muss wieder ein neues kaufen ;).
#16
Registriert seit: 01.01.2014
Ruhrpott
Hauptgefreiter
Beiträge: 229
Eine neuer Akku wäre mal was schönes anstatt den Rest der Technik zu minimieren und die mAh zu erhöhen.
Irgendwann haben wir 12-Core ARM Prozessoren und 7.000mAh Akkus - hält trotzdem nur einen Tag und da kaum Platz im Gehäuse ist erhitzt es sich ohne Ende.

Man schaue sich mal das Xperia Z mit den ersten Firmwares kurz nach dem Release an.
An Sommertagen im Auto 5-10 Minuten mit HSDPA surfen und das Teil wird richtig heiss und man kann zusehen wie die Prozente verschwinden.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]