> > > > Musik-Streaming: Umsatz in Deutschland verdoppelt sich

Musik-Streaming: Umsatz in Deutschland verdoppelt sich

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

spotify 2013Nicht nur in den USA verdrängen Streaming-Dienste den Musik-Download. Auch in Deutschland ist Musik-Streaming in den letzten Monaten immer populärer geworden, wie der Bundesverband der Musikindustrie (BVMI) am gestrigen Mittwoch mitteilte. Demnach hätte sich der Umsatz aus abonnementbasierten und werbefinanzierten Streaming-Diensten in der ersten Jahreshälfte 2014 im Vergleich zum Vorjahr von 30,1 Millionen Euro auf 57,4 Millionen Euro nahezu verdoppelt. Der Zuwachs betrug satte 91 Prozent. Im letzten Halbjahr des Jahres 2012 belief sich der Umsatz noch gerade einmal auf 17,3 Millionen Euro.

Doch nicht nur der Umsatz soll ansteigen sein, auch die Aktivität der Nutzer innerhalb einer Streaming-Plattform soll nach einer Auswertung der GfK Entertainment GmbH kräftig angestiegen sein. Die Zahl der Streams auf Audioplattformen sei demnach von 2,8 Milliarden im ersten Halbjahr 2013 auf rund fünf Milliarden Streams in den erstens sechs Monaten dieses Jahres angestiegen. Dabei wurden im Juni erstmals mehr als eine Milliarde Streams in einem Monat gemessen. Die meist gestreamten Songs im ersten Halbjahr sollen „Waves“ (Robin Schulz Remix) von Mr. Probz, Clean Bandit feat. Jess Glynne mit „Rather Be“ und Pharrel Williams mit „Happy“ gewesen sein. Ein Vergleich zu den klassischen Single-Charts zeigt sich, dass vor allem die Genres „Dance“ und Hop-Hop“ sehr gut auf den Streaming-Plattformen ankommen.

Laut des Bundesverbandes sollen Nutzern in Deutschland aktuell 15 Audiostreaming-Dienste zur Auswahl stehen, die von den Musikfirmen lizenziert wurden und die Musikflatrates anbieten. Dabei fallen auch Altersunterschiede bei der Nutzung von Streaming auf: Während Teenager sowohl die Gratisplattformen wie auch die bezahlten Dienste in der Regel exklusiv für den Musikkonsum nutzen, schätzen ältere Nutzergruppen vor allem auch die Möglichkeit des Entdeckens neuer Musik und kombinieren des Streaming mit dem Kauf von CDs oder Vinyl-Schallplatten.

bvmi musikstreaming hj1 2014 k
Auch in Deutschland wird Musik-Streaming immer populärer und erzielt deutlich steigende Umsätze.