> > > > Facebook-Ausfall soll soziales Netzwerk 500.000 US-Dollar gekostet haben

Facebook-Ausfall soll soziales Netzwerk 500.000 US-Dollar gekostet haben

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

facebookAm Donnerstagmorgen hatte Facebook vermutlich mit Serverproblemen zu kämpfen. Gegen 10:00 Uhr deutscher Zeit war das weltweit größte soziale Netzwerk für etwa 20 Minuten nicht erreichbar. Anfragen über die Webseite wurden mit einer Fehlermeldung beantwortet: „Sorry, something went wrong. We are working on getting this fixed as soon as we can.“. Auch die mobilen Anwendungen führten ihre Nutzer ins Leere, Plugins auf Webseiten spuckten Verbindungsfehler aus. Betroffen sollen alle weltweit über 1,3 Milliarden Facebook-Nutzer gewesen sein. Gegen 10:25 Uhr war Facebook angeblich wieder zu 100 Prozent verfügbar.

Der Ausfall des sozialen Netzwerks bescherte nicht nur der Konkurrenz kurzzeitig höhere Besucherzahlen, sondern kostete auch die Betreiber selbst eine ganze Stange Geld. Demnach soll der 20 minütige Ausfall Facebook eine halbe Million US-Dollar durch fehlende Werbeeinnahmen gekostet haben, wie das Forbes-Magazin nun vorgerechnet hat.

Insgesamt aber dürfte sich der finanzielle Schaden für Facebook in Grenzen halten. Alleine im letzten Quartal setzte die Plattform über 2,5 Milliarden US-Dollar um. 2,27 Milliarden US-Dollar alleine durch Werbung. Seinen Nettogewinn konnte Facebook mit 624 Millionen US-Dollar im Vergleich zum Vorjahr fast verdreifachen.

In den letzten Wochen hatte Facebook immer wieder mit Ausfällen zu kämpfen, die hauptsächlich den Dienst von WhatsApp betreffen. WhatsApp war immer mal wieder für wenige Minuten bis hin zu mehreren Stunden nicht erreichbar. Seit Februar gehört der Messaging-Dienst zu Facebook.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 5062
Ist doch nichts für die...
#2
customavatars/avatar122977_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009
(Nord-)Baden
Kapitänleutnant
Beiträge: 1596
Zumal es auch deren (sowieso schon geringen) Steuerausgaben nochmals senkt.
#3
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Dann muss der gute Herr wohl mal eben in seiner Mittelkonsole kramen..
#4
Registriert seit: 17.02.2014

Banned
Beiträge: 23
Mir ist heute morgen der Waschlappen runtergefallen-habe ihn wieder aufgehoben.
#5
customavatars/avatar163959_1.gif
Registriert seit: 27.10.2011

Bootsmann
Beiträge: 749
War letztens nicht der gleiche Betrag bei Google, aber bei nur 5 Minuten Ausfall?

Ich meine ja nur... Ansonsten schließe ich mich den anderen da an. Dafür gab es sogar einen großen Artikel bei uns auf der Titelseite der Zeitung. Finde ich übertrieben. (Ist schon eine größere Zeitung, NWZ.)
#6
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Darmstadt
Admiral
Beiträge: 23646
wow 500k. porto porto porto porto port kasse
#7
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3311
Und dann noch jammern das zu viele ne a blocken benutzen... .
Jetzt auch ausnahmslos für Facebook.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]