> > > > Google zeigt Prototypen des ersten selbstfahrenden Autos

Google zeigt Prototypen des ersten selbstfahrenden Autos

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

google 2013Googles Vision vom Individualverkehr ist keine neue, schon seit Jahren arbeitet das Unternehmen, das eher für seine Suchmaschine und Android bekannt ist, an selbstständig fahrenden Autos. Doch bislang setzte man dafür auf Serienfahrzeuge verschiedener Hersteller, die man nachträglich mit der benötigten Technik ausstattete. Nun aber hat das Projekt Self-Driving Car die nächste Stufe erreicht.

Denn nun hat man die ersten Prototypen fertiggestellt, die von Anfang einzig und allein auf das selbstständige Fahren ausgelegt waren. Herausgekommen ist dabei ein Fahrzeug, das mehr an ein überdimensioniertes Kinderspielzeug als an ein High-Tech-Mobil erinnert. Das noch namenlose Fahrzeug bietet Platz für zwei Personen und erreicht mit seinem Elektromotor bis zu 25 Meilen in der Stunde, gut 40 km/h. Die Innenausstattung ist auf das Notwendige beschränkt, ein Lenkrad gehört nicht dazu. Lediglich zwei Sitze mit Sicherheitsgurten, eine großes Display für die Anzeiger der Strecke sowie ein Start- und Stopp-Schalter sind vorhanden. Von den für das Fahren benötigten Komponenten ist vor allem die Rundumkamera auf dem Dach deutlich zu erkennen.

google prototyp

Noch im Sommer soll ein größerer Test mit professionellen Fahrern beginnen, vorgesehen ist hierbei der Einsatz von rund 100 Prototypen, die allerdings über manuelle Steuerelemente für Notfälle verfügen werden. Sollten diese Versuche wie geplant verlaufen, soll in den kommenden Jahren ein kleineres Pilotprojekt in Kalifornien gestartet werden. Geklärt werden muss laut Google unter anderem noch, in welcher Form selbstfahrende Fahrzeuge hergestellt werden. Eine Option sei dabei die Zusammenarbeit mit Partnern, die die Technik in ihre Autos ab Werk integrieren. Weitere Informationen hierzu gibt es aber noch nicht.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 1971
Wo in dem Video kann das Auto auch mal nicht gerade aus fahren?
#2
customavatars/avatar133552_1.gif
Registriert seit: 24.04.2010

Korvettenkapitän
Beiträge: 2356
Das gibts bei VW doch schon seit Jahren.

Ist das wirklich eine News wert?
#3
customavatars/avatar96803_1.gif
Registriert seit: 13.08.2008
Bielefeld
Stabsgefreiter
Beiträge: 387
Ich finds toll.
#4
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1604
Ich auch...könnte mir das sehr gut vorstellen, mich in so eine Kiste zu lümmeln, mich wo hinfahren zu lassen und mich dabei mit etwas sinnvollerem zu beschäftigen als dem Verkehr...
#5
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1363
Freude kommt da bei mir irgendwie nicht drauf.
Ich will den Teufel nicht an die Wand malen, aber interessant werden diese Autos erst, wenn sie gehackt werden :drool:
#6
Registriert seit: 04.09.2012

Bootsmann
Beiträge: 539
Ich frage mich, ob dies jemals mit dem Gesetz vereinbart wird.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]