> > > > Apple steht vor der Übernahme von Beats Audio

Apple steht vor der Übernahme von Beats Audio

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

apple logoApple steht Medienberichten zufolge vor der größten Übernahme seiner Geschichte. Den Angaben zufolge plant der iPhone-Hersteller den Kauf des Audio-Spezialisten Beats Audio, im Gespräch ist ein Preis in Höhe von 3,2 Milliarden US-Dollar. Bekanntgegeben werden soll das Geschäft bereits in der kommenden Woche - kommentieren wollte dies bislang jedoch keiner der Beteiligten.

Damit bleibt unklar, welche Motivation hinter der Übernahme steht. Denn Branchenkennern zufolge dürfte Apple aus technischer Sicht weder ein gesteigertes Interesse an den Audiolösungen Beats’ haben, die in der Regel lediglich durchschnittlich bewertet werden, noch an der Streaming-Plattform des von Dr. Dre und Jimmy Iovine gegründeten Unternehmens. Denn auch diese gilt weder technisch noch in Hinblick auf die Nutzerzahlen als führend.

Als möglich gilt jedoch, dass Apple das Know-How des Unternehmens für ein völlig neues Produkt nutzen will, nähere Informationen fehlen aber auch hier.

Für Beats wäre die Arbeit unter dem Dach eines Smartphone-Herstellers nichts neues. Denn zwischen September 2011 und September 2013 besaß HTC die Mehrheit an Beats Audio. In diesem Zeitraum wurden mehrere Modelle mit Beats-Technik versehen und entsprechend beworben, aufgrund des ausbleibenden Erfolgs trennte HTC sich jedoch wieder von seinen Anteilen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar10473_1.gif
Registriert seit: 18.04.2004
Rodgau bei Ffm
Flottillenadmiral
Beiträge: 4805
Na da bin ich mal gespannt ob sich der Kauf lohnt und was Apple am Ende draus macht.
Die Kopfhörer sind mMn der größte Mist. Klanglich nicht sehr berauschend, Qualität so lala und einzig das Aussehen ist gut ( Geschmackssache ). Aber der Preis für die Dinger völlig überzogen!
#2
Registriert seit: 24.05.2012
Ilmenau
Kapitänleutnant
Beiträge: 1979
"Audio-Spezialisten Beats Audio"

Also im Marketing sind sie Spezialisten, aber was Audio angeht eher nicht.

"Know-How des Unternehmens"

Welches Know-How? Kopfhörer so sehr zu hypen, dass man irrsinnig hohe Preise dafür bezahlt? Das kann Apple auch jetzt schon, dafür brauchen die kein Beats.



... Von einem zufriedenen iPhone-User.
#3
customavatars/avatar107976_1.gif
Registriert seit: 04.02.2009
Hannover
Otaku :)
Beiträge: 2326
mh.. weiß nicht, was ich davon halten soll...
#4
customavatars/avatar160942_1.gif
Registriert seit: 29.08.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1549
Die passen doch mal perfekt zusammen... hype ^10
#5
Registriert seit: 04.09.2012

Bootsmann
Beiträge: 539
Zitat bendor;22186374
Die passen doch mal perfekt zusammen... hype ^10


Absolut richtig.
Jetzt kommen noch "bessere" iPhones auf den Markt xD
#6
Registriert seit: 10.12.2009
Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3814
Mittelmässige Hardware zu Premiumpreisen nun auch kombiniert mit Low-End Sound für Highend-Preise.
Da haben sich 2 Firmen gefunden.
#7
customavatars/avatar178325_1.gif
Registriert seit: 11.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4592
Zitat DamnedFreak;22185896
mh.. weiß nicht, was ich davon halten soll...


das, was man von sämtlichen Beats-Produkten hält: Abstand
#8
customavatars/avatar189556_1.gif
Registriert seit: 08.03.2013
Kernelbasis
Oberbootsmann
Beiträge: 894
stimmt:

überteuertes, innovationsloses telefon meets überteuerte, innovationslose kopfhörer.

wow, such apple, very amaze *kappa*
#9
customavatars/avatar187427_1.gif
Registriert seit: 18.01.2013

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 444
Passen doch perfekt zusammen. Beides Blender Firmen, bekannt für ein eher fragliches Preis-Leistungs-Verhältnis und ihr sehr gut funktionierendes Marketing. Wobei man bei Apple ja zumindest eine gute Haptik und eine angemessen Verarbeitung erhält.

Man könnte auch sagen, Apple kennt seine Klientel ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]