> > > > Nicht erbrachte Leistung: Erste Klage gegen Crowdfunding-Projekt

Nicht erbrachte Leistung: Erste Klage gegen Crowdfunding-Projekt

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

kickstarterAuf den einschlägigen Crowdfunding-Plattformen sind immer wieder interessante Projekte zu finden, auf die auch wir gerne mal hinweisen. Zuletzt heute Vormittag mit der Vorstellung eines brillenlosen 3D-4K-Fernsehers für gerade einmal 899 Euro aus den Niederlanden. Wer solche Projekte unterstützt geht zunächst kein Risiko ein. In der Regel werden die Kreditkarten und Konten der Unterstützer erst dann belastet, wenn die gewünschte Finanzierungssumme am Ende einer Kampagne tatsächlich auch erreicht wird. Durchbricht ein Projekt jedoch nicht die Zielsumme, wird es eingestellt und die Unterstützer nicht zur Kasse gebeten.

Ist das Geld aber erst einmal eingezogen, muss man auf eine Umsetzung der Entwickler hoffen, die Plattformen selbst sind nicht haftbar und zahlen auch keine Beiträge zurück. In der Vergangenheit kam es dabei immer wieder zu Problemen. Mal wurde der in der Kampagne angesetzte Zeitplan nicht eingehalten und teils deutlich überschritten, mal wurden die Einfuhrbestimmungen mancher Länder nicht beachtet, sodass nicht alle Unterstützer bedient werden konnten. Prominentestes Beispiel ist hier die Android-Konsole Ouya, bei der aufgrund von Zoll-Problemen, fehlenden Controllern und einer verspäteten Auslieferung Unterstützer verärgert, dann aber zumindest entschädigt wurden, um die Gemüter wieder zu beruhigen.

Anderes beim Kartenspiel namens Asylum. Die Kampagne fand im Oktober 2012 insgesamt 810 Geldgeber, die mehr als 25.000 US-Dollar gaben und damit das von den Entwicklern erhoffte Ziel von 15.000 US-Dollar deutlich überboten. Den Unterstützern des Kartenspiels wurden Belohnungen wie einzelne Kartendecks, Zeichnungen und Artworks mit Autogrammen der Entwickler versprochen. Ausgeliefert werden sollte diese bereits im Dezember 2012. Geschehen ist bislang jedoch nichts – die Facebook- und Twitter-Kanäle sind längst verstummt, die Webseite der Entwickler nicht mehr erreichbar – das letzte Update gab es im Juli 2013. Nun hat die Generalstaatsanwaltschaft des US-Bundesstaates Washington Klage erhoben.

Gefordert wird laut heise online die Rückerstattung der geleisteten Beträge, Zivilstrafen von bis zu 2.000 US-Dollar für jede einzelne Rechtsverletzung sowie Kostenersatz. Laut der Staatsanwaltschaft ist es die erste Klage in den USA, die wegen nicht erfüllter Crowdfunding-Versprechen erhoben wird. Vertreten werden jedoch nur „ungefähr 31“ Unterstützer, die zum Zeitpunkt der Kickstarter-Kampagne im US-Bundestaat Washington ihren Wohnsitz hatten. „Diese Klage sendet eine klare Botschaft an die Leute, die an das Geld der Öffentlichkeit wollen: Der Staat Washington wird Crowdfunding-Diebstahl nicht tolerieren.“, teilt Generalstaatsanwalt Bob Ferguson mit.

Man werde jene zur Verantwortung ziehen, die sich nicht an die Regeln halten. Verbraucher sollten sich jedoch bewusst sein, dass Crowdfunding nicht ohne Risiko ist.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 02.07.2013

Banned
Beiträge: 888
Es ist schon schade, wie es immer wieder schwarze Schafe gibt, die Teils sehr kurzsichtig, etwas an sich gutes für alle anderen Kaputt machen müssen.

Also viel Glück bei der Klage, das da noch was zu holen ist. Meiner Meinung nach gehören auch ein paar andere (recht populäre) Projekte verklagt.
#2
customavatars/avatar96803_1.gif
Registriert seit: 13.08.2008
Bielefeld
Stabsgefreiter
Beiträge: 387
und die wären ?

mein persönlicher Crowdfundingreinfall war jedenfalls Castle Story.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar: Nein, liebe Telekom - Vectoring ist keine Glasfaser!

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TELEKOM2

In der vergangenen Woche kündigte die Deutsche Telekom an, dass der Ausbau von VDSL-Vectoring mit 100 MBit/s im Herbst starten soll. Die Anschlüsse sollen dann eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s im Down- und 40 Mbit/s im Upload bieten. Der Nachteil der Technik ist allerdings, dass durch... [mehr]

Tesla Model 3: 320 Kilometer und ein neues Cockpit für 31.000 US-Dollar

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/TESLA_MOTORS

Welch hohes Vertrauen Tesla genießt, zeigt heute keine andere Zahl so deutlich wie die der Vorbestellungen für das in der vergangenen Nacht vorgestellte Model 3. Rund 115.000 Exemplare wurden bereits geordert, ohne dass auch nur einer der Besteller wusste, was genau er der eigentlich kauft -... [mehr]

Intel bestätigt trotz Milliardengewinn Wegfall von 12.000 Arbeitsplätzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/INTEL3

Vor einigen Tagen wurden Gerüchte laut, dass Intel einen massiven Stellenabbau planen würde. Dieses Gerücht hat der Chipriese nun im Rahmen seiner aktuellen Quartalszahlen bestätigt. Demnach werden bis zum Jahr 2017 rund 12.000 der insgesamt 107.000 Stellen wegfallen. Die betroffenen... [mehr]

Vorinstallierte Google-Apps: EU-Kommission prüft mögliche...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_2015

Bereits seit 2013 prüft die EU-Kommission, ob Google mit seiner Mobil-Plattform Android gegen geltendes Kartellrecht verstößt. Zum Stand der Ermittlungen hatte man sich seitdem nur vage und selten geäußert, Stillstand hat es aber nicht gegeben. Denn wie die zuständige Wettbewerbskommissarin... [mehr]

Ford baut Googles selbstfahrende Autos (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_ROBOCAR

Google ist auf der Suche nach einem Partner für seine selbstfahrenden Autos fündig geworden. Dabei soll es sich um den US-Hersteller Ford handeln. Dies zumindest berichtet das Portal Automotiv News und verweist auf gut informierte Kreise. Zwar wollten beide Unternehmen keinen Kommentar abgeben,... [mehr]

Netflix wächst weiter auf 81,5 Millionen Nutzer

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NETFLIX

Netflix hat zusammen mit den jüngsten Quartalszahlen auch einen deutlichen Mitgliederzuwachs bekanntgegeben. Demnach nutzen derzeit weltweit rund 81,5 Millionen Nutzer den Streamingdienst. Während in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 in den USA 2,23 Millionen Neukunden gewonnen werden... [mehr]